09.05.06 10:44 Uhr
 165
 

Bad Waldliesborn: Firmeninhaber nach Zahlung von 200.000 Euro freigelassen

In Bad Waldliesborn (Nordrhein-Westfalen) war am Montag ein Inhaber eines Leuchten-Betriebes verschleppt worden.

Die Familienangehörigen des Mannes zahlten an die Entführer 200.000 Euro Lösegeld. Der Entführte kam mit geringen Verletzungen frei. Die Entführer machten sich mit seinem PKW aus dem Staub. Die Polizei sucht nun den Mercedes (silbergrau/WAF-A 3005).

Die Täter hatten den 49-Jährigen in seinem Fahrzeug überfallen und in einem in der Umgebung liegenden Wald an einen Baum gebunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Firma, Bad, Zahlung
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?