08.05.06 15:18 Uhr
 2.188
 

Audi: Ab sofort Rußpartikelfilter für alle TDI-Modelle verfügbar

Endlich ist es soweit. Audi bietet ab sofort die optionale Ausrüstung aller TDI-Modelle mit einem Rußpartikelfilter gegen einen Aufpreis von 500 Euro an.

Hierbei soll durch das eingesetzte Filtersystem ein Wirkungsgrad von 95 Prozent erreicht werden.
Serienmäßig war dieser Filter schon bei den Diesel-Modellen der Baureihen A8 und A4-Cabriolet verfügbar.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Model, Audi, Modell
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2006 21:38 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit: wird es!!!! Da hängen deutsche Automibilhersteller wirklich weit zurück!!! Und dann auch noch ein Aufpreis von 500 Euro - Neeee
Kommentar ansehen
08.05.2006 23:32 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist garnicht gut wenn alle Autos Filter haben wird man plötzlich feststellen, daß duie Feinstaubwerte garnicht sinken werden und daß die bösen Autos am Feinstaub garnicht schuld sind.....

was dann?

Trotzdem weiter behaupten (Bundespolitikermethode)

Presse Fehlinformieren (Methode des Konzernlenkers von Welt)

Todschweigen und zur Ablenkung neuen Sündenbock suchen (die Methode für den Pulitzerpreisträger)

Kommentar ansehen
09.05.2006 10:35 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem ist russ gefährlich, egal ob nun die feinstaubbelastung sinkt oder nicht. ich denke ein filter ist eine gute sache!

das unsere gnädige automobilindustrie erst jetzt einen rausbringt, das der dann noch extra kostet und das mit hoher wahrscheinlichkeit die russpartikelfiltersteuer kommt ist natürlich was anderes, aber wir sind in deutschland wir habens doch alle! warum den filter nicht 2000eur kosten lassen, ist doch kein geld....
Kommentar ansehen
09.05.2006 17:33 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist Ruß gefährlich man muß sich aber vergegenwärtigen, daß man bei der Produktion neuer Fahrzeuge 30 Tonnen Kohle (umgerechnet) an Energie verpulvert und viekle Tonnen Rohstoffe.
Das lohnt vom Umweltblickpunkt also nicht, ein gutes Auto wegzuwerfen, weil da etwas mehr Ruß rauskommt und weil er einen Liter weniger verbraucht. Am Ende ist es für die Umwelt schlecht !!!!

Schüß, muß den Plymouth tanken !!
Kommentar ansehen
13.05.2006 22:37 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön: jetzt soll man noch 500 euro draufzahlen. war ja klar dass die den käufer noch mehr über den tisch ziehen als sonst. war nicht anders zu erwarten. unverschämt, vor allem weil er zur pflicht wird. den als "sonderausstattung" anzubieten ist dreist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?