08.05.06 14:51 Uhr
 3.400
 

China: Drei-Schluchten-Staudamm soll noch diesen Monat fertiggestellt werden

Die Arbeiten am Drei-Schluchten-Staudamm in China sollen in diesem Monat beendet werden. Das Unterfangen ist das Größte zur Erzeugung von Wasserenergie auf der Welt.

Als Fertigstellungstermin wird der 20. Mai angegeben, das ist somit neun Monate vor dem eigentlichen Ende der Bauarbeiten.

Zur Vollendung des umstrittenen Dammes fehlen noch 3.000 Kubikmeter Beton, die verwendet werden müssen. Im Jahre 2008 soll die Stromerzeugung dann angelaufen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: philipp8000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Monat
Quelle: onnachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale
Forscher analysieren Turiner Grabtuch: Mensch darauf erlitt massive Gewalt
Studie: Kinderkriegen schädigt das Klima am meisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2006 14:34 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mal gehört, dass es dort Umweltbedenken gab und Menschen zu unfairen Entschädigungen umsiedeln mussten, um nicht zu sagen vertrieben wurden. Nun, ob das Propaganda ist weiß ich jetzt nicht, kenne mich dafür in China nicht genug aus. Aber von der Technik interessant ist das Thema allemal, auch um mehr vom Atomstrom wegzukommen, aber das ist ein anderes Thema.
Kommentar ansehen
08.05.2006 15:04 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiviel Strom? Mich würde mal Interessieren wiviel Strom das Ding überhaupt erzeugt ?!
Mehr oder weniger als son Atomkraftwerk?
Kommentar ansehen
08.05.2006 15:06 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Probleme: Die Umsiedlungs- und Umweltproblematik ist wahr. Sollen auch einige Tempelanlagen in den Fluten untergehen, richtig bedenklich finde ich aber vorallem den Umstand, dass sich jetzt schon unerwartet Risse bilden sollen...
Abwarten und Tee trinken, die Chinesen werden schon wissen was sie tun...
Kommentar ansehen
08.05.2006 15:18 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strom: Der Drei-Schluchten-Staudamm wird wahrscheinlich soviel Strom produzieren, wie 9-16 Atomkraftwerke.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
08.05.2006 15:27 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strom: Ich habe irgendwo gelesen, dass mit dem Damm soviel Strom erzeugt werden kann wie mit 11 modernen Atomkraftwerken, jedoch birgt dieser Staudamm auch sehr hohe Risiken, da in ihm das Wasser des Jangtsekiang aufgefangen wird welcher bei Shanghai mündet. Es gab in den Gebieten um den Jangtsekiang in den letzten Jahren immer wieder überschwemmungen, bei denn bis zu 10000 Menschen starben. Mit dem Staudamm soll das nun ein Ende haben. Bricht der Damm jedoch, so würde Shanghai und auch die Dörfer davor mitgerissen werden. Man rechnet dann mit mindestens 14 Millionen Toten. Ich glaube das der Drei-Schluchten-Staudamm eher ein Prestige Projekt ist, weil die Chinesen nicht wissen wohin mit ihrem Geld. Viele kleine Staudämme entlang des Jangtsekiang hätten der Bevölkerung mehr geholfen.

Achja der Stausee hat einen Stauraum von 40 Mrd m³ Wasser und eine Wasseroberfläche von ca. 1000 km². Die haben für den Stausee ungefähr 1,5 Millionen Menschen umgesiedelt.
Kommentar ansehen
08.05.2006 15:34 Uhr von El_Toro^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umwelt: Ich habe mal gehört oder gelesen, dass ein Bruch des Dammes, abgesehen von den vielen Toten in China, eine Auswirkung auf die gesamte Erde hat: die Erdachse könnte sich dadurch um bis zu 3° verändern, was fatale Klimafolgen hätte... Kann mir das jemand bestätigen oder weiß darüber jemand mehr?
Kommentar ansehen
08.05.2006 15:42 Uhr von Alagos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ El_Toro^: Hab ich auch schonmal gehört, ich halte das aber für ziemlich lächerlich. Wenn ein Asteroid von 5KM größe keine Auswirkungen auf die Umlaufbahn hätte... warum sollte ein Staudamm dann solche Auswirkungen haben?
Kommentar ansehen
08.05.2006 17:37 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stellt Euch mal vor das dieser Staudamm von Terroristen angegriffen wird.

Hoffen wir mal das dieser Staudamm nie brechen wird!

Ich finde die Idee mit mehreren kleinen Staudämmen auch sinnvoller (ohne alle Hintergründe zu kennen), allerdings hilft alles Blabla jetzt nichts mehr, das Ding steht jetzt da
Kommentar ansehen
08.05.2006 22:38 Uhr von bigkado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach naja Denken von Politikern (okay manchen ^^): Ist doch ehh wayne wenn was passiert ^^ hauptsache ich kassiere geld von den auftragsstellern...
Hmmm also diese überlegung mit dem angriff is echt mies... also wenn ich mir vorstelle das 40 mrd. m³ wasser über meinen 1,80 großen körper herfallen und innerhalb von 1er Millisekunde meine Gesamten Knochen im Körper auf einma brechen... naja wie gesagt is doch ehhh wayne


Nein mal ehrlich hoffne wir echt nicht das der bricht...
Achja noch eins ^^ hat wer den Breitengrad von dem? vielleicht wurde das ja scho bie google-earth geaddet würde mir ma die tatsächliche größe angucken wolln?
Kommentar ansehen
08.05.2006 23:41 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das dauert aber immerhin ist die erde noch nicht ins trudeln geraten und in die sonne gestürzt - sowas in der art haben ja einige pseudowissenschaftler behauptet ;-)
Kommentar ansehen
09.05.2006 13:33 Uhr von DarkMAnZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
US-Angrif? Nur mal so Theoretisch...
Wen die USA Krieg führen würde mit China...
Würde die den Dam Angreifen?
Zum einen fällt sehr viel Strom weg... zum Anderen Sterben sehr viele Menschen.. hmmm
Den Amis würd ichs zu Trauen..
Naja das is wie Atom Angriff.. ich glaube die Chinesen würden auch so Reagieren!
Kommentar ansehen
10.05.2006 23:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hammer: die machen ja fast diesen bauriesen in den usa konkurenz. das mit den unfairen entschädigungen ist doch eigentlich nicht wirklich ein wunder. kommunistische diktatur eben.
Kommentar ansehen
20.05.2006 23:04 Uhr von Fendracor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google Earth Koordinaten? Kennt oder hat einer die Google-Earth-Koordinaten? Ich kann da leider nix entdecken, er soll ja in der nähe der Stadt Chongqing sein, aber wie gesagt, ich seh da nix. :(

Naja, wär nett wenn mal einer die Koordinaten posten könnte :)
Kommentar ansehen
21.05.2006 14:53 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: Dies ist definitiv ein modernes Welt-Wunder!

Hut ab an die Chinesen, die eindrucksvoll ihr goldenes Zeitalter mit dem 3-Schluchten-Damm einleiten!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?