08.05.06 13:00 Uhr
 303
 

"Pfad der Visionäre" ist neue Attraktion in Berlin

Der "Pfad der Visionäre" befindet sich am südlichen Ende der Friedrichstraße und besteht aus 27 "Tafeln der Nationen", die in den Boden eingelassen sind und auf denen ausgewählte Zitate von berühmten Europäern zu lesen sind.

Am Sonntagabend wurde das Projekt der Schirmherren Klaus Wowereit (SPD), Bürgermeister Berlins, und Jean-Claude Juncker, Premierminister Luxenburgs, von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) eingeweiht.

Das Zitat Immanuel Kants: "Handle stets so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne," steht auf der deutschen Tafel. Das Projekt soll für ein interkultuerelles Zusammenleben stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fleurmia
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Attraktion
Quelle: www.rbb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2006 19:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was nützt: es, wenn gesellschaftliches und kulturelles zusammenleben auf tafeln auf dem boden zu lesen ist, es aber kaum gelebt wird??
Kommentar ansehen
09.05.2006 23:28 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nützt: nichts. Tolle Idee, aber leider unnütz und zu kostspielig. Aber wir haben es ja.......
Kommentar ansehen
10.05.2006 23:08 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prima! Was nutzen die gesammelten genialsten Gedanken einer Epoche, wenn niemand da ist der sie zu Schätzen weiß? Kants Maxime wird tagtäglich mit Füßen getreten, nun wohl auch buchstäblich...
Kommentar ansehen
14.05.2006 23:26 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Kluger Satz: "Handle stets so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne."

Für den der ihn versteht. Richtig versteht.
Über einige Interpretationen würde ich mich freuen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?