08.05.06 11:16 Uhr
 448
 

Witten: Defekter Aufzug hält Rollstuhlfahrerin auf Bahnsteig gefangen

Eine 38-jährige Rollstuhlfahrerin wollte am Freitag, den 5. Mai, einen Bahnsteig des Wittener Hauptbahnhofes verlassen und musste feststellen, dass der Aufzug defekt war. Sie hatte somit keine Chance, den Bahnhof zu verlassen.

Ein männlicher Zeuge nahm sich ihres Problems an und rief bei der Notrufnummer des Aufzugsbetreibers an, der nur eine Möglichkeit sah: Die behinderte Frau soll mit einem Zug nach Wengern und wieder nach Witten zurückfahren.

Hier wäre sie dann auf einem anderen Bahnsteig mit intaktem Aufzug angekommen. Ein Anruf bei der Polizei löste das Problem, indem gemeinsam mit der Feuerwehr die Frau und der schwere Elektrorollstuhl in die Bahnhofshalle getragen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rollstuhl, Defekt, Rollstuhlfahrer, Witten, Aufzug, Bahnsteig
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2006 11:07 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mal wieder typisch für die Service-Wüste Deutschland. Einer schwerbehinderte Frau, die mit ihrem Rollstuhl nicht vom Platz kommt so einen Tipp zu geben, ist unmenschlich und verwerflich.
Kommentar ansehen
08.05.2006 11:44 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also entweder war das ein automat der das "empfohlen" hat, oder der kerl war... betrunken? :)) dass sowas vorkommt, hätt ich nicht gedacht. er hätte ja gleich sagen können, sie soll sich durch die verschlossene fahrstuhltür zaubern ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester
Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?