08.05.06 10:39 Uhr
 101
 

Nach zwei Neuwahlen: Wahl des thailändischen Parlaments ist ungültig

Thailändische Medien berichten, dass das Verfassungsgericht in Thailand die Ungültigkeit der Parlamentswahl erklärt hat. Begründet wurde dieser Schritt damit, dass die Vorschriften bei der Wahl am 2. April nicht eingehalten wurden.

Weil die Opposition den Regierungschef Thaksin Shinawatra der Korruption und des Machtmissbrauchs beschuldigen, boykottierten sie die Wahlen. Weil sie der Abstimmung fernblieben, konnten die Abgeordnetenmandate nicht vollständig besetzt werden.

Bhumibol Adulyadej, König Thailands, forderte die drei höchsten thailändischen Gerichte dazu auf, eine Lösung aus dieser politischen Krise zu finden. Im Laufe dieses Jahres sollen die dritten Neuwahlen erfolgen.


WebReporter: Fleurmia
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahl, Parlament, Neuwahl
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels
Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos
AfD-Bundestagsabgeordneter droht Linken mit Macheten-Foto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn
Champions League: Bayern München in Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul gelost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?