08.05.06 08:41 Uhr
 692
 

Irak-Geiseln: Hinrichtung einer Geisel vor laufender Kamera geplant

Nachdem bereits bekannt ist, dass unmittelbar nach dem 24. Januar, dem Tag der Entführung, die Möglichkeit zur Befreiung gegeben war (ssn berichtete), wurde nun außerdem bekannt, dass eine der beiden Geiseln hingerichtet werden sollte.

Ein Teil der Entführer wollte eine der beiden Geiseln töten, um somit an mehr Geld für Geisel Nummer zwei zu kommen. Der deutsche Botschafter in Bagdad, Bernd Erbel, konnte mittels Kontakt zu einem mächtigen Scheich die Freilassung erwirken.

Zuvor waren mehrere Übergabeversuche gescheitert. Der Krisenstab verheimlicht derweil weiterhin ein fünftes Video der Entführer. Nach ARD-Berichten wurden zehn Millionen Euro gezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Kamera, Geisel, Hinrichtung
Quelle: www1.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2006 08:35 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin mal gespannt was bei dem Fall noch so alles ans Licht kommt. Ist schon heftig, was da hinter den Kulissen abzugehen scheint, bzw. abgegangen ist ;)
Kommentar ansehen
08.05.2006 14:55 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und was BILD: so alles dazudichtet... ;-)
Kommentar ansehen
08.05.2006 20:11 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super! Durch diese Art der Berichterstattung bekommen Entführer,
und die die es noch werden wollen, richtig viele Inspirationen
um ihre Vorgehensweisen auszuarbeiten. Man sollte einfach
froh sein dass diese Entführung glimpflich verlaufen ist und
über alles Weitere Stillschweigen bewahren. Bei jeder
nachfolgenden Entführung werden Verhandlungen immer
schwieriger weil die Forderungen natürlich in die Höhe gehe.
Und das alles nur Dank Bild und Konsorten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Soldaten sollen bei KSK-Veranstaltung Sex-Party mit Hitlergruß gefeiert haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?