07.05.06 16:55 Uhr
 113
 

Irak: Bombenanschläge forderten Todesopfer

In der heiligen Stadt der Schiiten Kerbela, im Süden des Irak, wurden bei einem Bombenanschlag mehr als 15 Menschen getötet, viele schwer verletzt. Nahe beim zentralen Busbahnhof explodierte eine Autobombe. Fahrzeuge brannten, es wurde geschossen.

Auch in Bagdad forderte ein Bombenanschlag nahe der Druckerei der amtlichen Zeitung "Al-Sabah" mindestens vier Todesopfer. Die Polizei barg zusätzlich zwölf Leichen, von denen acht gefesselt und offensichtlich erschossen worden waren.


WebReporter: ringom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Bombe, Schlag, Todesopfer
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FIFA geht gegen Viagogo vor und stoppt WM-Ticketverkauf über Plattform
Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?