07.05.06 15:44 Uhr
 1.877
 

Microsoft vs. Google: MS investiert 1,6 Milliarden Dollar

Microsofts Suchmaschine MSN Search liegt weit abgeschlagen hinter Google und Yahoo mit 10,9 Prozent auf dem dritten Platz. Nun geht Bill Gates in die Offensive und investiert 1,6 Milliarden Dollar in die Infrastruktur seines Onlinedienstes.

Anstatt sich mit der Milliarde bei Google einzukaufen und eine Klage wegen Wettbewerbsverzerrung zu kassieren, will MS nun von den 1,6 Milliarden 1,1 Milliarden Dollar in die Entwicklung und Forschung stecken.

Ein weiterer Faktor sei auch die Erschließung neuer Anzeigenmärkte. Die Zielgruppe der Männer zwischen 18 und 34 Jahren sitzt immer weniger vor dem Fernseher und immer mehr vor dem Computer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Landschaftsarchitekt
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Microsoft, Google, Milliarde, MS
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Air-Berlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt
Referendum in Katalonien schreckt mehr Touristen ab als Terrorangst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2006 17:05 Uhr von riddler2kone2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na holla: Bin mal gespannt was daraus wird.. einen Vorteil hat das ganze ja: Wir kommen gut dabei rum :-)!
Kommentar ansehen
07.05.2006 17:59 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon gut: ich hab mal probiert einen tag nur mit der msn suche klarzukommen. aber: keine chance. ich bin mit google aufgewachsen. irgendwie müsste es schon viele vorteile haben wenn ich mich gegen google entscheiden müsste. obwohl google ja auch so langsam scheisse geworden ist (monopol usw.)
Kommentar ansehen
07.05.2006 18:47 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@riddler2kone2: Träum weiter, Microsoft wird genauso wie Google nur an das eigene wohl denken. Das wir Nutzer daraus einen Vorteil ziehen ist sehr unwahrscheinlich. Konkurenz belebt zwar das Geschäft, aber in diesem Fall geht es nur darum die Werbekunden neu zu verteilen bzw. neue Werbemärkte zu erschließen.

Die Internet-Suche wird durch dieses Engagment von MS kaum besser werden, Microsoft wird nur mehr tun um an deine persönlichen Daten zu gelangen.
Kommentar ansehen
07.05.2006 20:10 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tut zwar nichts zur Sache, aber ein neuer, modernerer Style
würde Google mal gut tun 8)
Kommentar ansehen
07.05.2006 20:44 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fiver0904: "modernerer Style
würde Google mal gut tun"

Auf keinen Fall, das Design ist etwas was Google positiv abhebt. Beschränkt auf das wesentliche. Es gibt genug kunterbunte Seiten mit nervenden Animationen und mehr Werbung als Inhalt.

Es gibt noch millionen User die mit Modem oder ISDN im Netz surfen.
Kommentar ansehen
07.05.2006 22:13 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@buster: kann dir nur zustimmen... finde das Design von google auch sehr angenehm...
Kommentar ansehen
07.05.2006 22:25 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird ja echt eine Schlacht, wie man sie selten gesehen hat!!! Microsoft hat natürlich sehr viel Kapital - bleibt abzuwarten, wer dieses Gefecht gewinnt:-))
Kommentar ansehen
07.05.2006 22:48 Uhr von Phoenix87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: das Ganze kann man ja schon mit dem Wettrüsten zwischen Russland und den USA nach Ende des zweiten Weltkrieges vergleichen...
Kommentar ansehen
08.05.2006 11:18 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@md2003: "Microsoft hat natürlich sehr viel Kapital..."

Google hat mittlerweile fast genausoviel Kapital wie Microsoft... sind schließlich auch schon sei geraumer Zeit ich glaube (!) unter den Top10 oder Top5 der reichsten Unternehmen der Welt (siehe Forbes-Liste)... da wird es für MS sehr schwer mitzuhalten, auch wenn sie noch oben sein sollten, man bedenke, dass bei Google das Kapital nicht aus Jahrzentelanger Vermarktung von Betriebssystemen oder anderer Software wie Office kommt. Und wenn die weiter so machen... dann steht Microsoft bzw. Billy-Boy nicht mehr so wit oben auf der Liste
Kommentar ansehen
09.05.2006 07:40 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Sorry, aber wo steht im originaltext etwas von Bill Gates? Du bist auch noch so einer, der denkt, dass Bill Gates der Chef von Microsoft ist. Dabei gehe ich davon aus, dass Du lesen kannst und Dir hätte deshalb der Name Steve Ballmer auffallen müssen - denn Steve Ballmer ist der Chef von Microsoft.

Wieso erfindest Du solche Fakten und dichtest einen Bill Gates in die News?

....ich glaube kaum, dass Microsoft so klamm ist, dass ein Angestellter 1,6 Milliarden investieren muss. ;-)
Kommentar ansehen
09.05.2006 08:00 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Google nervt langsam: Ich finde es bei google sehr nervig, dass die Werbung zu starke Ausmaße annimmt. Wenn ich jetzt Infos zu irgendeiner PC-Hardware suche, dann bringt Google 80-90% Werbung und ich muss dan unnötige Zeit investieren um das Ergebnis zu finden, das ich suche.

Ganz schlimm wird es, wenn man sehr seltene Detailinfos sucht, die in der Masse an Müllergebnissen dann irgendo auf Seite 13 auftauchen.

Das nette aufgeräumte Design, war der Grund wieso ich google verstärkt genutzt habe, da dadurch die Ladezeit entsprechend kurz war, was damals noch wichtig war. Aber was bringt mir eine schlichte Startseite, wenn mein Suchergebnis total zugemüllt ist?

Jetzt bin ich so weit, dass ich Google gerne durch eine Suchmaschine ersetze, die auf der Startseite mit Werbung zugepflastert ist, mir dafür aber nahezu werbefreie Ergebnisse liefert.

Ich würde ein Google-Tool begrüßen, bei dem man die meiste Werbung per Knopfdruck ausschließen kann - einfach per hinterlegter Filterregeln, die man regelmäßig aktualisieren kann.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?