07.05.06 15:18 Uhr
 1.311
 

Indonesien: Vulkan spuckt Asche aus - Wann kommt der befürchtete große Ausbruch?

Wie ssn berichtete, wird ein gewaltiger Ausbruch des Merapi auf Java befürchtet. Am Samstag schleuderte der höchst aktive Vulkan Asche 600 Meter hoch in den Himmel.

Ein großer Lava-Dom ist innerhalb einer Woche um das Zehnfache seiner ursprünglichen Größe angewachsen. Aus dem Vulkankrater floss schon die Lava heraus. Immer noch bleiben
Anwohner auf ihren Feldern, berichtet der Leiter der Evakuierungsmaßnahmen.

Die Gefahrenstufe wurde inzwischen auf den zweithöchsten Wert erhöht. Fachleute des Geozentrums in Hannover sind nach Indonesien unterwegs, um den indonesischen Behörden zu helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thothema
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Indonesien, Vulkan, Ausbruch, Asche
Quelle: archiv.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2006 12:37 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam wirds brisant. Unglaublich, dass man da noch auf den Feldern arbeitet. Zumal der letzte gewaltige Ausbruch von 1994 noch in "bester" Ernnerung sein dürfte.
Kommentar ansehen
07.05.2006 15:39 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor solchen Katastrophen: wollen die meisten ihr Hab und Gut nicht ohne Schutz lassen. Wenn sie nämlich danach wieder kommen (können) - haben Diebe die Häuser leergeräumt.

Beim Ausbruch des Tungurahua en Ecuador war das nicht anderst - die Menschen wollten Baños, das Städtchen am Fusse des Vulkans, auch nicht verlassen.
Kommentar ansehen
07.05.2006 22:11 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe dass die Bevölkerung noch rechtzeitig aufgeklärt und schließlich evakuiert wird..
Kommentar ansehen
07.05.2006 23:27 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: la_iguana hat vollkommen recht. In Bezug auf Fleurmias
Kommentar rechne ich eigentlich schon damit dass die Leute
aufgeklärt sind, nur gibt es eben eine gewissen%-Satz von
Menschen die "mein" und "Dein" nicht unbedingt auseinander
ahlten wollen. Ferner bezweifle ich dass nach einer
Evakuierung Polizeiaufgebote in der Gegend bleiben um zu
Patroullieren, es ist einfach zu gefährlich.
Kommentar ansehen
08.05.2006 14:49 Uhr von chizra-Nali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: >Fachleute des Geozentrums in Hannover sind nach Indonesien unterwegs, um den indonesischen Behörden zu helfen.<

Na klar, unser kleines Deutschland, das nicht mehr zu sehen wäre, sobald ne Fliege auf den Globus ka**t, hilft weltweit - immer - überall.
*kopfschüttel*
Wir haben ja keine eigenen Probleme und sicherlich würden die Indonesier uns im umgekehrten Fall auch helfen.

Wer Ironie findet, darf sie behalten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?