07.05.06 14:33 Uhr
 4.553
 

Berlin: Stadtautobahn wurde Schauplatz für Motorrad-Rocker Schlägerei

Ein Fahrer der Motorradstreife erkannte zufällig beim Blick in seine Rückspiegel mehrere Motorräder, die auf der Richtung
Süden führenden Spur der Berliner Rudolf-Wissel-Brücke lagen. Die nähere Überprüfung ergab allerdings keinen Verkehrsunfall.

Mitglieder von Motorrad Clubs schlugen sich und ergriffen als er sie ansprach die Flucht. Einer der fünf, Mitglied der "Hells Angels", blieb allerdings zurück und musste wegen eines Messerstichs ins Krankenhaus. Seine "Harley" holten Bikerkollegen.

Um Ruhe in der Szene zu schaffen, vor allem weil sich in den bekannten Lokalen verstärkt Mitglieder der Biker-Clubs versammelten, besuchten Polizeibeamte die Clubhäuser der rivalisierenden Gruppen und sprachen mit den Bikern und Verantwortlichen.


WebReporter: ringom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Stadt, Motor, Schau, Motorrad, Schlägerei, Schläger, Rocker
Quelle: www.e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2006 03:47 Uhr von coolbreeze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hauptstadt lebt! Immer Action in Berlin. Nun ist es nicht mehr ´Pimp whatever´ ... sondern hau den Lukas vom anderen Motorrad-Club. Und das mitten auf dem Stadtring Nord. Bin da schon lange nicht mehr lang gefahren. Kein Wunder, habe ich doch meinem schönen Berlin 1997 den Rücken gekehrt. Bis 1989 war es noch mein Berlin-West, danach ging es nur noch bergab, leider!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?