06.05.06 17:42 Uhr
 905
 

Nach ARD-Informationen zahlte Bundesregierung zehn Mio. Dollar für Irak-Geiseln

Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios aus Sicherheitskreisen hat die Bundesregierung die deutschen Irak-Geiseln, René Bräunlich und Thomas Nitzschke, für eine Lösegeldsumme von zehn Millionen Dollar frei gekauft.

Die Summe entspreche dem zurzeit vor Ort "üblichen" Satz für ausländische Geiseln von fünf Millionen Dollar pro Person. Das Auswärtige Amt gab zunächst keine Stellungnahme zu den Berichten ab. Es hatte zuvor eine US-Befreiungsaktion abgelehnt.

Nach Spiegel-Berichten segnete Bundeskanzlerin Angela Merkel die Zahlung persönlich ab, nachdem Außenminister Steinmeyer ihr die Sache vorgelegt hatte. Frühere Versuche einer solchen Regelung seien an den zerstrittenen Geiselnehmern gescheitert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Irak, ARD, Bundesregierung, Geisel, Info
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2006 17:53 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Großer Fehler: Wenn die Berichte stimmen, wäre das die zweite Lösegeldzahlung in einem kurzem Zeitraum. Damit hat sich Deutschland erpressbar gemacht.
Das Gefährdet viele andere Deutsche im Ausland. Es gibt genug skrupellose Verbrecher die das als Schwäche des Staates werten und andere Deutsche jetzt als potenzielle Geldquelle sehen.
Wenn die Möglichkeit zu einer Befreiungsaktion bestanden hat, hätte man diese nutzen müssen, bei allem Risiko das damit verbunden ist.
Kommentar ansehen
06.05.2006 18:14 Uhr von zottelhaar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kotzt mich an ! Wieso kann diese sensationsgeile Presse sich nicht mal zurückhalten ? Wen interessiert ob Lösegeld gezahlt wurde, und wenn, warum muss man die höhe desselben kennen ??
Es fördert nur Nachahmer. Vielleicht sollten mal diese Journalisten entführt werden, und dann kein Lösegeld gezahlt werden.

In welcher Welt leben wir ?????
Kommentar ansehen
06.05.2006 18:28 Uhr von gabbagandalf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann es nur falsch machen: das ist eine entscheidung die ich nie treffen möchte. Daher bewerte ich sie auch nicht und mache niemandem einen vorwurf.

ich stimme zottelhaar voll zu. Die Presse sollte in solchen Fällen verantwortungsvoller sein.
Kommentar ansehen
06.05.2006 18:28 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja, was die Verrückten jetzt so tolles mit 10 Mille anfangen können :(
Kommentar ansehen
06.05.2006 18:37 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zottelhaar: Mich interessiert schon wie meine Regierung sich in solchen Situationen verhält.

Das die Presse solche Informationen weitergibt, ist kaum zu verhindern. Vor allem wenn so eine Diskussion noch aus den Kreisen der Sicherheitsleute und Politiker angeheizt wird.
http://tagesschau.de/...
Kommentar ansehen
06.05.2006 18:39 Uhr von ~.~
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was machen die mit der kohle?? hat sich mal jemand überlegt, was man ich einem jetzt eher armen land mit 10 mille anfangen soll?

das fällt doch voll auf, wenn jemand soviel geld dort hat.

wollen die sich einen porsche oder ein haus kaufen?!?!?!!?
Kommentar ansehen
06.05.2006 19:21 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zottelhaar: "Vielleicht sollten mal diese Journalisten entführt werden, und dann kein Lösegeld gezahlt werden."

Genau so sieht´s aus.

@~.~

Stimmt, wenn man sich dort einen Porsche kauft, fällt das sofort auf. Aber zum Glück gibt es ja Leute, denen zu 10 Millionen Dollar noch andere Dinge als Porsches oder Häuser einfallen. Dir etwa nicht?
Kommentar ansehen
06.05.2006 19:35 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Geldverschwendung!! Solche hohen Zahlungen sollten unterlassen werden!
Dafür können viel mehr Arbeitslose gefördert werden.
Dieser Menschenhandel muss aufhören! Das erinnert mich an die Freikäufe aus der DDR.
Kommentar ansehen
06.05.2006 20:30 Uhr von KleinMatthias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwere Entscheidung: Also ich finde es ebenfalls schwer, so eine Entscheidung zu treffen. Denn wie man es macht, ist es falsch:
Zahlt man, unterstützt man den Terror finanziell (genau deshalb wurden die beiden ja entführt)
Zahlt man nicht, sterben Unschuldige.

Das einzige, was die Regierung aus meiner Sicht richtig gemacht hat, war, das US-Angebot einer Befreiungsaktion abzulehnen. Denn dann wären jetzt viele Menschen tot - darunter auch die beiden Geiseln.
Kommentar ansehen
06.05.2006 22:03 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@volksspeer: Was für eine Geldverschwendung!!
Solche hohen Zahlungen sollten unterlassen werden!
Dafür können viel mehr Arbeitslose gefördert werden.
Dieser Menschenhandel muss aufhören! Das erinnert mich an die Freikäufe aus der DDR

.......................................

nicht ganz so pragmatisch das ganze sehen , es gibt eine nicht geringe anzahl von mitbügern hier D , die bekommen das lächerliche sümmchen in 48 h als zinsguthaben auf das konto gespült , und können noch nicht mal was dafür ,....es passiert einfach !

wieviele stunden waren die 2 nicht unter der dusche ?
Kommentar ansehen
06.05.2006 22:14 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag mich, warum der staat das geld zahlen muß und nicht das unternehmen, daß ihre mitarbeiter auf den höllentrip geschickt hatte???? das gehört doch wohl zum unternehmerischen risiko, wenn ich meine mitarbeiter auf montage schicke und was unangenehmes passiert, muß ich wohl meinen mitarbeitern helfen. das unternehmen müßte auf dollar und cent den betrag sofort an den staat zahlen. wie kann man nur seine mitarbeiter in den irak schicken?? das schärfste war, als sich nach der feilassung der geiseln der geschäftsführer zu wort meldete und sagte, daß der krieg im irak an der geiselnahme schuld sei. ja hallo, hat der erst im mai 2006 mitbekommen, daß im irak krieg ist??? das ist ja wohl die höhe. der müßte mit seinem privatvermögen die 10 millionen dollar zahlen, dieser d... .

gruß
calfin
Kommentar ansehen
07.05.2006 15:00 Uhr von NoBurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mit Geld machen? Da braucht man erst garnicht die grauen Zellen im Oberstübchen für bemühen:

Die Kidnapper sind kleine miese radikale Amateurterroristen, die vorher als Kuhbauern und Ziegenhirten durch die Lande zogen.

Jetzt haben sie eine neue Einnahmequelle gefunden und werden sich von der Kohle mehr Gewehre, Kanonen usw. kaufen und irgendwann beginnen, unseren Staat selbst zu erpressen. Die kommen dann eventuell hierher und bomben solange, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Welches auch immer das sein soll.

Denke da nur an die USA, Spanien, UK etc.
Kommentar ansehen
07.05.2006 15:42 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gedanken der Geiselnehmer: Irgendwie wundert mich das ganze kein bisschen. Wir leben alle in unser lieben freien Welt, in einem der vielen Industriestaaten, sei es nun Zentraleuropa oder Amerika.
Viele von uns haben Arbeit, Geld, Freizeit.
Familie und Freunde, also ein Leben das trotz vieler Hürden und Probleme eben lebenswert ist. Tja und dann kommen wir zu den Ländern wo solche Terroristen herkommen.
Viele sind ungebildet oder werden so gebildet das sie die westliche Welt als Feind sehen. Ich mein wenn dann natürlich Amerika so ein gutes Vorbild fuer Demokratie und Freiheit ist und nur wegen Erhalt ihrer Stabilität Kriege führen um an Öl zu kommen, koste es was es wolle. Wieso sollten es dann die armen Leute dort anders machen und nich einfach auch ihre kleinen Kriege (Geiselnahmen, Terroranschläge) beginnen um eben auch an ein bisschen Macht und Geld zu kommen.
Und wir sehen ja was grad mit Iran los is. Es beginnt schon die nächste unnötige Aktion. Das Terroristen absolute Ärsche sind, sehe ich nich anders als jeder andere hier. Aber was unterscheidet diese Terroristen von uns ? Das wir einfach nur Terroristen sind, die sich "U.S. Army" nennt und bessere Waffen und bessere Propaganda hat. Oder mal im ernst, was würdet ihr denn tun wenn Amerika auf einmal nach Germany kommt und euch alles nehmen will. Dann würden sich 99 % ergeben aber 1 % wären dann genau solche Terroristen, Leute die einfach keinen anderen Weg sehen als sich auch mit Gewalt und Terror zu wehren. Denkts mal drüber nach.
Gewalt führt zu Gewalt und wenn wir wirklich nach Lösungen suchen würden Frieden und Wohlstand fuer alle zu verwirklichen, dann wäre Terrorismus überhaupt nich nötig. Amerika is schon schlau. Hält den Leuten ne Knarre an den Kopf und sagt "überlasst uns euer land, wer sich wehrt is ein terrorist" was fuer eine auswahl an möglichkeiten ! Wir sollten lieber mal darüber nachdenken warum und wieso es Terroristen gibt und dann werden wir sehen, das wir sie erst in den meisten Fällen erschaffen haben und sie nun bekämpfen, aber nicht ein Fünkchen Schuld bei uns sehen.
Kommentar ansehen
07.05.2006 16:02 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, schnell gelernt Sowas nennt man "Freie Marktwirtschaft" ;-)
Kommentar ansehen
07.05.2006 22:52 Uhr von engineer0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verlautbarung: Die Bundesregierung sollte jetzt eine offizielle Verlautbarung erlassen, in der sie AUSDRÜCKLICH darauf hinweist, daß UNTER KEINEN UMSTÄNDEN Lösegeldzahlungen zu erhoffen sind, wenn Bundesbürger in Ländern oder Regionen entführt werden, die zuvor vom Auwärtigen Amt als bedenklich oder gar lebensbedrohlich klassifiziert wurden.

Just my 2 cents
Kommentar ansehen
08.05.2006 00:15 Uhr von Louis70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin gegen Lösegeldzahlungen durch den Staat: Es gibt Sicherheitshinweise & Reiseinformationen, die jedem zugänglich sind. Wenn jemand meint, trotz der Warnungen in das Gebiet reisen zu müssen, ist es seine Entscheidung & sein Risiko.
Der Staat kann und soll nicht immer als VOLLKASKO-Versicherung dienen.

Durch Lösegeldzahlungen werden Reisende noch mehr gefährdet. Ich reise auch sehr viel und besuche auch Gebiete abseits der Touristengebiete, teilweise privat & geschäftlich.
Man muß vor Ort das Risiko & die Gefahr abschätzen und eine vernünftige Entscheidung treffen.

Wenn ich dann noch lese, das Teile des Lösegelds beim OPFER gefunden wurde und nachher die Leute noch mit der Geschichte Geld verdienen (Honorare für Interviews, Bücher etc.) dreht sich mir der Magen um.

Die Leute müßten alle das Lösegeld dem Staat zurückerstatten.

Auch die Firmen müßten regresspflichtig sein.
Es kann nicht sein, dass Gewinne in Deutschland immer privatisiert werden und Verluste von der Allgemeinheit (sprich Steuerzahler) getragen werden müssen.

Die Aufträge im Irak und anderswo sind lukrativ. wenn Mitarbeiter freiwillig oder unter Druck dorthin fahren, muß halt für alle Eventuallitäten vorgesorgt werden. Nicht nur der Krankheitsfall ......

Es gibt Versicherungen, die sich auf solche Fälle spezialisiert haben. Aber wozu die teuren Versicherungsprämien zahlen, wenn der Staat im Notfall kostenlos einspringt ......
Kommentar ansehen
08.05.2006 00:29 Uhr von kandie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Volksspeer: Geldverschwendung.

Wenn dir so etwas passieren würde...wärst du dann nicht auch froh wenn das jemand für dich bezahlen würde?
Denke mal besser vorher nach eh du sinnlos in die tasten haust.
Kommentar ansehen
08.05.2006 00:45 Uhr von BILDungiswichtich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Generell: sollte ein Staat nie erpressbar sein. Stattdessen solte Härte gegenüber den Geiselnehmern gezeigt werden. Trotzdem freut es mich für die Familien, daß alle wohlbehalten zu Hause sind.
Tja, ist schon nicht ganz so einfach, die Entscheidung zu fällen.
Trotzdem sollte hier wie auch sonst gelten:
Gemeinwohl steht über Eigenwohl, zukünftigen Entführungen sollte kein Nährboden gewährt werden.
Auch wenn dies schmerzlich für die ersten Familien werden sollte, aber wenn die Entführer merken, daß nix zu holen ist, gehen sie auch das Risiko einer Entführung nicht mehr ein.
Kommentar ansehen
08.05.2006 00:54 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man oh man: "Generell
sollte ein Staat nie erpressbar sein. Stattdessen solte Härte gegenüber den Geiselnehmern gezeigt werden.
"
wie wahr , wie wahr !

geiselnahme ist für die dortige "ur-bevölkerung" momentan die einzige lukratieve einnahmequelle !
der andere "große geiselnehmer" läßt die "ur-bevölkerung" gerade in jedem augenblick mit blutigem oel bezahlen !!!

wer bestraft denn den großen geiselnehmer ?
Kommentar ansehen
08.05.2006 01:14 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SchlachtVati: kann es sein daß Du den George W. nicht magst ?

Egal wenn der Iran fällig ist macht Angie bestimmt
auch mit.
Kommentar ansehen
08.05.2006 01:32 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@johannes fuß: "Egal wenn der Iran fällig ist macht Angie bestimmt
auch mit.
"

angie wird sich da schwer hüten , einem neocon "frischfleisch" zu liefern , denn dann ist sie geliefert ! oder meinst du , das sie arbeitslose auf diese weise loswerden möchte ? na dann wiederholt sich die geschichte !

andererseits , sind wir schon unterbewußt mitten drin im krieg um die resource oel , bewusst oder unbewusst !
delegationen von "abgerundeten englisch" sprechenden und turbantragenden geschäftsleuten , halten sich bei uns und unseren geschäftspartnern gegenseitig die tür auf !!! und der $ bzw.€ rollt noch ein bischen besser !

es ist immer dasselbe , egal welcher aggressor , hitler , oder gott , es ist einfach SO in der momentanen gesellschaft !!!

was meinst du ,......ist das unnormal ?
Kommentar ansehen
08.05.2006 16:58 Uhr von punni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Inkonsequent !! Ich kann einigen Vorpostern nur zustimmen: Die Entscheidung über Lösegeldzahlunge oder Befreiungsoperationen möchte ich nicht entscheiden wollen, und daher maße ich mir auch nicht an zu sagen, dieses oder jenes Mittel war nun falsch oder wäre besser gewesen.
Was ich nur nicht verstehen kann ist, dass sich unsere Regierung mal wieder dreht wie das Fähnchen im Wind. Einerseits wollen wir ja so stark und konsequent wie die USA sein und mit Terroristen nicht verhandeln, aber hintenrum wird dann schön mit Steuergelden geprasst. Wenn ja wenigstens die Regierung dazu stehen würde, aber nein, die achso selbstüberschätzenden Politiker gehen in dem total naiven Glauben der Verheimlichung an die Sache ran.
Ist doch logisch, dass nach der Osthoff-Geschichte (dort wurde auch Lösegeld gezahlt, wovon wohl sogar angeblich welches in die Hände der Geisel gelangt sein soll??) Nachahmer bei unserer Regierung mit offenen Händen Schlange stehen.

Ob da die 3% MwST die nächstes Jahr drauf kommen reichen werden? ;)
Kommentar ansehen
08.05.2006 22:55 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja ich sehe es von einem ganz anderen Standpunkt!
Denn eigentlich geht es ums Prinzip! Es waren 2 Geiseln...das sind dann 5 Mio. pro Person.....

Wenn nun ein Hartz IV Empfänger 0,37 Euro zuviel bezogen hat, wird er von unserem lieben Staat fertig gemacht...und wenn dann die beiden Ingenieure in den Irak gehen (da muss man ja quasi mit einer Entführung rechnen) dann sind 10 Mio $ völlig wurscht?!? Ich dachte immer, jeder Mensch ist vor dem Gesetz gleich?!?

GG Art 3 Abs 1
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich

oder täusche ich mich vielleicht?!?
sind also HartzIV Empfänger doch nicht so gleich?!?
Kommentar ansehen
08.05.2006 23:35 Uhr von MMafio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ md2003: md das meinste doch net ernst oder ?
die grundgesetze klingen zwar nett und gerecht aber das gesetz das über all diesen teilen steht is "wer geld oder macht hat, ist ein wichtigerer mensch"
deswegen kommt der superstar mit 10 anwälten aus ner vergewaltigung mit nem halben jährchen im palace gefängnis davon
und deswegen kann ein diplomat dir aufn kopf pissen und geniesst immunität. that´s life, die beschissenen gesetze werden von den reichen genutzt
und die gerechten werden nicht beachtet oder umgangen.
Kommentar ansehen
09.05.2006 02:51 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MMafio: also erstmal bin ich natürlich froh, dass die beiden Ex-Geiseln wieder heil in Deutschland angekommen sind.....

Aber ansonsten...triffst du den Nagel auf den Kopf! Genau darum ging es mir - um die Ungerechtigkeit!

Da werden Millionen verpulvert, und das stört anscheinend keinen...aber wehe es bekommt mal jemand 2 cent zuviel vom Staat - die muss er natürlich brav zurückzahlen!!

Ich möchte nicht wissen, wieviele Millionen Euro in den letzten beiden Jahren für gekidnappte Deutsche bezahlt wurden...bestimmt 100 Mio!!!

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?