06.05.06 13:02 Uhr
 161
 

München/NRW: "Spitzhacken"-Bankräuber festgenommen

Gestern konnte die Polizei in München den "Spitzhacken"-Bankräuber festnehmen. Sein Bild war veröffentlicht worden und ein Zeitungsleser hatte der Polizei einen Tipp gegeben.

Dem "Täter mit der Spitzhacke" werden mehrere Banküberfälle in Bayerns Landeshauptstadt zur Last gelegt. Dabei soll der 55 Jahre alte Verbrecher 300.000 Euro kassiert haben. Auch Banküberfälle in Köln und Duisburg werden ihm angelastet.

Mit einer Spitzhacke zerstörte er ein Fenster und kam so nach Ende des Kundenverkehrs in die Bankräume. Danach verlangte er mit Waffengewalt Geld und machte sich aus dem Staub. Sein Einbruchwerkzeug blieb immer am Tatort liegen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Nordrhein-Westfalen, Bankräuber
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?