06.05.06 12:37 Uhr
 209
 

Passagierschiff im Ärmelkanal in Brand geraten

Auf dem aus Zypern stammenden Kreuzfahrtschiff "Calypso" ist am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Das Passagierschiff befand sich zu diesem Zeitpunkt im Ärmelkanal nahe Beachy Head in Südengland.

Nachdem die "Calypso" ein Notsignal abgesetzt hatte, wurden Rettungskräfte aus Großbritannien und Frankreich an Bord gebracht. Diese konnten das aus ungeklärter Ursache im Maschinenraum ausgebrochene Feuer nach wenigen Stunden löschen.

Die "Calypso" war zum Zeitpunkt des Feuers mit 462 Passagieren und einer 246 Mann starken Crew auf Kurs zur Kanalinsel Guernsey.


WebReporter: Nachfolger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Passagier
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2006 09:28 Uhr von Nachfolger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum immer auf Schiffen die Brandschutzmaßnahmen nicht ausreichen verstehe ich nicht. In Maschinenräumen müssten doch Funktionierende Löschsysteme verbaut sein.
Kommentar ansehen
06.05.2006 13:38 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@author ... Brand ist bereits gelöscht worden News ist nicht mehr aktuell... Der Brand ist bereits gelöscht worden...
Kommentar ansehen
06.05.2006 17:46 Uhr von Nachfolger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*grins*: @ROBKAYE,

OK! um diese Uhrzeit(13:38) war der Brand schon gelöscht...*grins* sonst hätten wie jetzt ja auch ein ausgebranntes Schiff im Ärmelkanal...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus
Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?