06.05.06 11:44 Uhr
 398
 

USA: Der Unfall am Kapitol löst Wirbel um Patrick Kennedy aus (Update)

Patrick Kennedy war am Donnerstag in der Frühe mit seinem Wagen in der US-Bundeshauptstadt in eine Absperrung am Kapitol hineingefahren. Dabei war beobachtet worden, dass er wie alkoholisiert aus dem Auto gestiegen war (ssn berichtete).

Die Polizei hatte den Neffen des ermordeten Präsidenten J.F. Kennedy, ohne einen Alkoholtest durchzuführen, vom Unfallort direkt nach Hause gefahren. Der Vater Patricks, Senator Kennedy, behauptete, sein Sohn habe keine Sonderbehandlung erhalten.

Er sei nicht alkoholisiert gewesen, sondern habe Medikamente genommen gehabt. Patrick selbst bekannte, dass bevor der Unfall passierte, er Schlaftabletten und andere Medikamente eingenommen hatte. Die Polizei wird eine interne Untersuchung einleiten.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Unfall, Update, Wirbel, Kapitol
Quelle: morgenpost.berlin1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.05.2006 02:41 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
(Sagte ein Polizist zu andern: „Pssssst... bring ihn schnell ausser Reichweite – am besten Heim zu den Eltern. Das ist ein Kennedy – der ist noch nicht volljährig...“)
Kommentar ansehen
06.05.2006 12:58 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kennedy mordserie oder unfallreihe: er wäre einer von vielen kenneys gewesen die eines nicht natürlichen todes gestorben wäre, es ist ja schon fast als wenn ein fluch auf dem namen steht.

allerdings.. wer so blöd ist und schlaftabletten nimmt bevor er autofährt, darf sich nicht wundern wenn anschliessend ein unfall passiert....

und eine sonderbehandlung war es garantiert...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?