05.05.06 20:07 Uhr
 103
 

Eishockey Weltmeisterschaft: Favoriten mussten sich anstrengen, um zu gewinnen

Nur mit sehr großer Anstrengung konnten die Favoriten einen Fehlstart bei der Eishockey-Weltmeisterschaft abwenden.

Finnland konnte nach einem Rückstand nur mit 5:3 gegen Außenseiter Slowenien gewinnen.
Auch der Weltmeister, die USA, mussten sich gegen den Aufsteiger Norwegen anstrengen, so dass es knapp zu einem 3:1-Sieg reichte.

Erst konnte Norwegen mit einem Treffer von Tommy Jacobsen von den DEG Metro Stars in Führung gehen, dann konnten die USA mit drei Treffern von NHL-Star Dustin Brown (Los Angeles Kings) das Spiel herumreißen.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Weltmeister, Weltmeisterschaft, Favorit
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2006 22:20 Uhr von Mr.Stanley
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welches Team muss sich nicht anstrengen um zu gewinnen? Letztendlich entscheidet beim Hockey die Tagesform, und sonst erstmal nichts...

Stars hin, Stars her, im Hockey zählt DAS Team...

bye

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?