05.05.06 19:22 Uhr
 14.840
 

P2P-Tauschbörse Bearshare am Ende - 30 Millionen Dollar Entschädigung an Industrie

Die Musiktauschbörse Bearshare wird geschlossen. Die Betreiber des illegalen Dienstes haben sich mit dem US-Musikverband RIAA außergerichtlich darauf geeinigt, dass der Dienst nicht mehr weitergeführt wird.

Außerdem werden die Betreiber die Technologie der RIAA zur Verfügung stellen, sowie 30 Millionen Dollar als Entschädigung zur Vermeidung von Urheberrechtsklagen vorstrecken. Ebenso wird die Seite in der legalen Plattform iMesh integriert.

Im September letzten Jahres wurde ein Prozess zwischen den Betreiber Free Peers und dem amerikanischen Musikverband RIAA angesetzt. Beide einigten sich nun auf einem Vergleichsvorschlag, den der zuständige Richter noch absegnen muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Million, Dollar, Ende, Industrie, Entschädigung, Tausch, P2P, Tauschbörse
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 19:45 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...kenne da nicht die Hintergründe.. aber dann kann man ja auch mIRC zwingen Entschädigung zu zahlen, weil damit ja auch möglich ist Files auszutauschen oder ICQ... oder oder....
Kommentar ansehen
05.05.2006 19:50 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
30 Mio. $ ???? Kann mir nicht vorstellen, dass die Entwickler soviel haben oder haben die damit ordentlich Kasse gemacht?
Kommentar ansehen
05.05.2006 19:52 Uhr von Supi200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: das wird dann wie bei iMash beglichen mit der neuen "legalen" Plattform.. klar haben die Betreiber die 30 Mille nicht :-)

@Chris.
Kommentar ansehen
05.05.2006 20:10 Uhr von cry`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: Besser als Knast ... sowie für die Macher von Soulseek...
Kommentar ansehen
05.05.2006 20:12 Uhr von adambrody
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verdommt: jammer, jammer. Meine ganzen zukünftigen Mp3`s......
Kommentar ansehen
05.05.2006 20:30 Uhr von Dr.Avalanche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur client: bearshare is doch nur ein client fürs gnutella netzwerk, ergo isses ziemlich egal ob es bearshare nicht mehr gibt oder ob ein filter eingebaut wurde
außer den 30 millionen (woher sollen die denn kommen???) bringt es der riaa also rein gar nichts
Kommentar ansehen
05.05.2006 21:03 Uhr von -__---____-----_____
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beitrag gelöscht: user gesperrt. uli radtke
Kommentar ansehen
05.05.2006 21:04 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bsp: grokster: grokster war einer der ersten p2p programme (vor 3,4 jahren akutell) auf allefälle wurde grokster auch "geschlossen" den client kann man sich aber immer noch runterladen und damit gemütlich dateien im gnutella netzwerk hin und her laden --> das programm wurde nicht mehr weiterentwickelt
Kommentar ansehen
05.05.2006 22:33 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P2P: P2P hat eh kein sinn und machen nur noobs..

ob ich nun ein film in 10 min abe oder in mind.1std (esel) ist egal...

und selbs wenn ich 30 mio zahlen mueste würde es mich nicht jucken... wozu gibt es denn private insolvenz??
Kommentar ansehen
05.05.2006 22:43 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wixbubi: mIRC oder ICQ sind ja normalerweise auch zum Chatten gedacht. Bearshare war ne reine Tauschplattform, von daher denke ich nicht, daß man damit rechnen muss, daß mIRC den Dienst einstellen muss.

Warum der eine da auch gesperrt wurde, würde mich mal interessieren. Hat vielleicht schon zig Ermahnungen wegen Fehlverhalten kassiert und jetzt is Sense damit :-)
Kommentar ansehen
05.05.2006 23:31 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommentar löschen: ist ein armutszeugnus vom admin...

jeder admin der den gewissen iq hat .. löschte keine acc.(und comment) vom user sondern gibt eine antwort im sein kommentar.. und erteilt eine abmahnung...

immerhin gibt es ja immernoch eine redefreiheit... egal welcher ansicht... egal ob pro oder contra...
schliesslich lebt davon die short news^^
Kommentar ansehen
05.05.2006 23:43 Uhr von Supi200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
siehe: vergleich von iMesh
laut Golem:

"iMesh bietet nach einem ähnlichen Vergleich, bei dem 4,1 Millionen US-Dollar an die RIAA gezahlt worden, nun mit dem Segen der Musikindustrie DRM-geschützte Musikstücke gegen Bezahlung an."

so, oder so ähnlich wird es sich da auch zutragen. Die Chefs zahlen einen kleinen Betrag das andere wird dann über die legalen Downloads beglichen.

@Chris.
Kommentar ansehen
05.05.2006 23:43 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@erdbewohner: Warum P2P keinen Sinn macht, mußt Du mir mal erklären. Geht aus Deinen Ausführungen nicht hervor.

Übrigens, vielleicht war der User ja in einem anderen Forum mehrmals nicht regelkonform und wurde gebannt. Das geht aus diesem gesperrten Comment nicht hervor, also entspann Dich...
Kommentar ansehen
05.05.2006 23:51 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampfpudel: jeder der P2P nutz steht schon mit ein bein vorm richter...
mittlerweile bin ich schon seit 9 jahren online und kenn mich mit filesharing einbisschen aus^^

und wer auf die taktik der egoistischen "firmen" reinfällt ist selber schuld... jeder der ein bisschen insiderwissen hat der weiss wie das internet funktioniert!
Kommentar ansehen
06.05.2006 00:32 Uhr von patri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woher? woher wollen die das ganze Geld nehmen... soweit ich weiß, ist das Programm doch kostenlos.. oO
Kommentar ansehen
06.05.2006 00:45 Uhr von Andmay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
30 Mille also 30 Mille is nen stolzer Preis! Aber die Betreiber haben mit Bearshare schon ordentlich Kohle gemacht oder machen jetzt schon wieder mit anderen Sachen dicke Kohle da sind 30 Mille bestimmt noch zu verkraften. Ausserdem werden die das Geld nicht auf einmal senden.
Kommentar ansehen
06.05.2006 00:55 Uhr von DiRo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dommel1990: Falls Du "-__---____-----_____" meinst mit gesperrt:
Diesen dämlichen Eintrag findet man leider z.Zt
in fast jeder aktuellen Nachricht... :-(

Grüße,

Dirk
Kommentar ansehen
06.05.2006 02:46 Uhr von Ryba.pL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm? ach was soll das ganze..eine tauschbörse wird geschlossen...dafür werden wider 2 neue die forten öffnen...raubkopiepiraterie wird nie sterben....
Kommentar ansehen
06.05.2006 08:55 Uhr von Hugo_Simpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Finde natürlich das es ihre eigene schuld ist wenn sie zahlen müssen sie sind das Risiko bewusst eingegangen jetzt sollen sie ihr lebenlang zahlen.

Es gibt ja jetzt auch sau viele die durch Bearshare verklagt wurden diese sind einfach selbst schuld.

Kauft euch doch einfach die CD´s und wenn ihr den Sound aus eurer disco wollt dann regt halt da an das der DJ nen mitschnitt macht und kauft die disc ist eh das beste

@ Vorredner
"raubkopiepiraterie" diese nutzen zu 100 % kein Bearshare oder sonstigen Blödsinn :)
Kommentar ansehen
06.05.2006 10:05 Uhr von loxlay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dommel1990: Es gab auch einen kostenpflichtigen "Pro" Client von Bearshare. Von daher könnten die in der Tat einiges eingenommen haben ;-)
Kommentar ansehen
06.05.2006 10:33 Uhr von HiGHKnie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ erdbewohner: aha, de esel iss kei p2p ?

kk *g*
klugscheißer
Kommentar ansehen
06.05.2006 11:51 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pro client von BS: den pro client von bearshare konnte man mit dem normalen bearshare runterladen +ironie des schicksals+ ^^
Kommentar ansehen
06.05.2006 12:08 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab auch von: massenweise strafverfolgungen in bezug von Bearshare mitbekommen, ich frag mich echt warum man solche filesharing progs. verbieten kann, da es die mehrheit macht, da die mehrheit keine lust auf komerz mucke hat und wir müssen immer wieder dran leiden, weil sie uns lieber etwas aufzwingen wollen. jeder von euch muss CDs kaufen, muss die GEZ bezahlen, muss Klingeltöne kaufen. wir werden von klein auf für diese masche durch werbung manipuliert und bekommen es nichtmal mit.
Kommentar ansehen
06.05.2006 12:41 Uhr von Bullz_Eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
p2p suckt: *lol* wer nutzt denn heute noch p2p?
enorm lahm, verspammt, virenbeladen und trotzdem noch am illgegalsten von allem.

p2p ära ist vorbei
Kommentar ansehen
06.05.2006 12:50 Uhr von Ingo Berkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der Katze fing alles an: Adieu Napster und ihr anderen Tauschbörsen. Muss ich eben sehen wo ich MP3 Files downloaden kann, die ich sicherlich nicht kaufen werde. Schaden kann nur entstehen wenn jemand vom Kauf abgehalten wird. Da ich die Lieder die ich heruntergeladen habe eh nicht mehr kaufen kann, macht das Ganze doch keinen Sinn. Die Musikindustrie bietet nicht die Songs an, die ich gerne höre. Ich kann sie also gar nicht kaufen. Folglich bleibt mir keine andere Möglichkeit den ganzen Tag Radio zu hören um sie dann auf Band aufzunehmen, oder einfacher über eine Tauschbörse zu bekommen. Schaden für Musikindustrie gleich Null.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?