05.05.06 19:11 Uhr
 247
 

Fußball: Hans-Peter Briegel erhält 240.000 Euro als Trainer in Albanien

Auch in den nächsten zwei Jahren wird Hans-Peter Briegel Trainer der albanischen Nationalmannschaft sein. Unterschreibt er den bis 2008 laufenden Vertrag bis Ende Mai unterschreiben, erhält er pro Jahr 240.000 Euro für seinen Einsatz.

Er ist bereits seit drei Jahren Trainer in Albanien und ist mitten in den Vorbereitungen für die EM-Qualifikation 2008 in Österreich und der Schweiz.
In seiner Laufbahn als Aktiver spielte der 50-Jährige in 72 Länderspielen und konnte dabei vier Tore schießen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Trainer, Albanien
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 19:47 Uhr von Newswizzard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lest ihr auch mal was ihr da schreibt?: "Unterschreibt er den bis 2008 laufenden Vertrag bis Ende Mai unterschreiben" - 1x durchlesen und vielleicht wäre es dann aufgefallen daß der an dem Satz so etwas nicht stimmt....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?