05.05.06 19:03 Uhr
 482
 

Microsoft kauft Anbieter von In-Game-Werbung

Offiziell schweigt Microsoft zur Kaufsumme, aber laut "Wall Street Journal" soll Microsoft 200 bis 400 Millionen US-Dollar für den Vermittler von In-Game-Werbung "Massive" ausgegeben haben.

Zum Beispiel kann ein Autohersteller mit Hilfe von Massive seine neuesten Modelle in einer neuen Rennsimulation platzieren. Auch werden Werbeflächen wie Plakatwände in solchen Spielen von Massive für interessierte Firmen vermittelt.

Coca-Cola und Honda zählen unter anderem zu den Kunden von Massive. Nach Prognosen wird sich der -Massive-Umsatz für diese Art von Werbung bis 2010 auf jährlich drei Milliarden US-Dollar steigern.


WebReporter: calfin
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Game, Werbung, Anbieter
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 18:54 Uhr von calfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, mit allem kann man Geld machen. Vermittlung von Werbeflächen in einem Spiel. Selbst Werbung auf einer Dose ist möglich. Diese wirklich simple Idee ist anscheinend auch eine Gelddruckmaschine. Und der Kunde zahlt es dann im Endeffekt doch wieder aus seiner Tasche.
Kommentar ansehen
05.05.2006 22:00 Uhr von rohu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Kunde zahlt es? Aber nicht wenn er das Spiel kauft, das wird höchstens billiger.

Ich finde In-Game-Werbung nicht schlecht, wenn es nicht total übertrieben ist, macht es das Spiel realistischer,

@News: MS kauft alles. Scheiße.
Kommentar ansehen
05.05.2006 22:32 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Xbox :) viel Spaß ... ^^
Kommentar ansehen
06.05.2006 00:12 Uhr von Brim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee: also wenn dadurch die preise für die spiele sinken und die werbung nicht unnötig stört wie so art popups sondern sinnvoll ins spiel integriert ist. so könnte man auch den raubkopiermarkt einschränken denn billigere spiele werden schonmal eher gekauft vll gibts dann ja acuh games für lau naja man wirds sehen
Kommentar ansehen
06.05.2006 03:12 Uhr von Frägel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ rohu: Leider,
zahlst auch du dafür, ob das Spiel nun kostenpflichtig oder kostenlos ist ->

Ach,
Du fährst ja keinen Honda und trinkst auch keine Cola/Fanta etc...

Na denn,
denn bist du ja fein raus...

Aber hupsa,
BMW und Pepsi wollen doch nicht hinterherhinken

Schwups,
wird von beiden die Werbetrommel gerührt...

Da es aber noch so einiges mehr an Konzernen gibt, werden sie letztenendes nun alle - um nicht auf halber Strecke stehen zu bleiben - in (neue) Werbung investieren müssen. ->aus/-gaben/-geben

ausgeben,
bedeutet im diesem falle nicht, dass jemand spendabel ist, sondern dass auch wieder was in die Kasse muß :D

Letztenendes wird denn alles teurer- ob nun die Jeans, meine morgendlichen 7 Schokoriegel, Katzenstreu, DSL und so....

Und wer das alles zahlt?
Ich/du/er/sie/es/wir/ihr/alle :O
Kommentar ansehen
07.05.2006 17:54 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mmmmhhh: glaube kaum das Bill eine solche Summe ausgeben würde. Aber wer weiß das schon................
Kommentar ansehen
07.05.2006 22:31 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja die idee an sich ist wirklich nicht schlecht... aber ich frage mich, wo das noch hinführen soll.. man wird ja überall nur noch dazu genötigt irgendetwas zu konsumieren... und wenn man in einem Spiel dann Zerstreuung sucht, dann wird man da auch noch zugemüllt...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?