05.05.06 17:52 Uhr
 226
 

Sprachtests und Einbürgerungskurse künftig Pflicht

Nach zähem Ringen kamen die Innenminister der 16 Bundesländer heute zu einem Ergebnis. Ab sofort müssen alle, die die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen wollen, sowohl Sprachtests als auch Einbürgerungskurse machen.

Neben Grundwissen über Deutschland sollen auch die deutschen Werte vermittelt werden. Sämtliche Kurse sollen von den Einbürgerungswilligen selbst finanziert werden.

Ob die Absolventen solcher Kurse auch einen Eid leisten sollen, können die Bundesländer selbst entscheiden. Klar ist nur, dass es einen einheitlichen Standard der Abschlussprüfung geben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: da_don
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Pflicht, Einbürgerung
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 18:08 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde auch Zeit: Ist doch in vielen Ländern Pflicht!
Wenn ich z.B.die spanische Staatsbürgerschaft möchte ist das ein ziemlicher Aufwand.
Kommentar ansehen
05.05.2006 18:11 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber zu Spät so etwas hätte schon vor 10 jahren eingeführt werden sollen, was solls!

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
06.05.2006 17:19 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wok!: Volle Zustimmung. Vollkommen korrekt erkannt.
Kommentar ansehen
08.05.2006 00:18 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wok! Ebenfalls volle Zustimmung!!!

Aber das wird sich wohl so früh nicht ändern, wenn überhaupt. Österreich und Deutschland sind nun mal die typischen "Asyl-Ziele" für die meisten Suchenden. Hier bekommt so ziemlich jeder Geld nachgeworfen, eine Wohnung, Beihilfen,...usw. ohne etwasd afür zu leisten. Das einzige wofür manche den Finger krumm machen ist die Unterschrift auf dem Antragsformular.

Andere wiederum, die hier jahrelang hart gearbeitet haben, Steuern gezahlt haben, und jetzt arbeitslos sind müssen teilweise um jeden einzelnen Cent beten und müssen hoffen, daß ihnen nicht noch mehr Leistungen aberkannt werden. Das kann nicht der Weisheit letzter Schluß sein.

Aber zurück zur News: Ein Sprachtest ist schon mal in die richtige Richtung. Ich bin mal so frei und behaupte: Wer an einem Deutschkurs nicht interessiert ist, der will sich auch nicht wirklich integrieren lassen. Integrationswillige habe normalerweise nichts dagegen die Sprache des Landes zu lernen in dem sie leben wollen.
Kommentar ansehen
09.05.2006 08:24 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wok: Du hast in jeglicher Beziehung meine volle Zustimmung.
Kommentar ansehen
09.05.2006 14:39 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist euch schon aufgefallen, dass das Ganze für die Katz ist? Es betrifft nämlich nicht die EU-Ausländer - damit könnte man leben, die wollen ja eh meistens nur dann Deutsche werden, wenn sie hier vollintegriert sind.
Was viel wichtiger ist: Es betrifft auch nicht die Russen, denn die gelten ja, sofern sie einen deutschen Schäferhund im Stammbaum haben, als Deutsche.
Und, jetzt kommt´s: Es betrifft auch nicht die Türken! Und zwar wegen des Assoziierungsabkommens mit der EU.
Also nix von wegen Fortschritt. Augenwischerei ist das, sonst nix.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?