05.05.06 15:01 Uhr
 9.263
 

Staatsschulden von Deutschland haben neues Rekordhoch erreicht

Die Schuldenuhr des deutschen Steuerzahlerverbandes hat am Freitagmorgen ein neues Rekordhoch erreicht. Deutschland hat nach dieser 1.500.000.000.000 Euro Staatsschulden. Und es werden sekündlich mehr.

Somit lasten nun auf jedem Bundesbürger satte 18.200 Euro Staatsschulden. Finanzminister Peer Steinbrück will nun bis 2007 die öffentlichen Haushalte um 117 Milliarden Euro entlasten.

Mit diesem Berg an Schulden übersteigt Deutschland die Grenze des Euro-Stabilitätspakts, welcher vorgibt, dass die Verschuldung nicht über 60 Prozent des Bruttoinlandsproduktes liegen darf.


WebReporter: da_don
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Rekord, Staat, Rekordhoch
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD
Atomenergiebehörde widerspricht Donald Trump: "Iran hält sich an Atom-Deal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 15:32 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehm: da gibts doch irgendwo nen zähler (glaub in nem museum oder so) wo ständig die gesamtverschuldung aktualisiert wird. wo gibts den? :)

naja... 1,5 bio sind ja au nich soo viel ^^
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:39 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab keine Schulden: höchsten ein paar Euro bei meiner Bank.

Wenn dieser Staat mit Geld so umgehen müsste, wie der "KLEINE" Mann, dann hätte er keine "sogenannte Schulden."

Denn: Was ich nicht habe, kann ich nicht ausgeben.

Vom Finanzamt bekommen wir ja auch gesetzlich vorgeschrieben - es gibt keinen Minusbetrag in der Kasse.

Vielleicht übernimmt ja Herr Ackermann von der Deutschen Bank die paar Schulden. Das Geld wurde ja eh von den Leuten verdient, die richtig Arbeiten
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:54 Uhr von rainerZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
B-ananen R-epublik D-eutschland: Wer glaubt eigentlich noch diesen Politikern irgend ein Wort? Was die in den letzten Jahren mit den Haushalten angestellt haben (da sind alle gleich, auch jetzt die Koalition) ist kriminell. Und privat haben alle ihr Schäflein im Trockenen, sprich höchste Versorgungen für das Alter! Nur die Staatsgelder werden verwaltet wie fremdes Geld. Und wenn die Geld versenkt haben, kann man sie nicht einmal dafür verantwortlich machen. Und haben die nicht unter Eid geschworen, Schaden von Deutschland abzuwenden? Die gehören alle in den Knast!
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:32 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ist so eine Information: eine news wert?

Die Staatsschulden steigen seit Bestehen der Bundesrepublik ständig an. Seit der kohlschen Diktatur sind sie unabtragbar geworden.

Der einzige noch mögliche Weg, diesen Berg durch Abzahlung zu eliminieren, ist eine (Hyper-)Inflation, wie sie vor, während und nach jedem Krieg auftritt. Mit einer europaweiten Währung dürfte das allerdings problematisch werden.

Im Übrigen bin ich irritiert:

> Finanzminister Peer Steinbrück will nun
> bis 2007 die öffentlichen Haushalte
> um 117 Milliarden Euro entlasten.
(ssn-news, Id620751)

vs.

> Beck und Steinbrück (SPD) einig: > Unternehmenssteuern sollen runter
(ssn-news, Id 620753)

Offensichtlich sind auch die Mittel - wieder einmal - klar definiert. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt. ;)


@blazebalg
guckst du hier: http://www.bund-der-steuerzahler.de/... (ganz oben läuft die Uhr)
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:42 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Falkone: Zitat "Wenn dieser Staat mit Geld so umgehen müsste, wie der "KLEINE" Mann, dann hätte er keine "sogenannte Schulden."

Denn: Was ich nicht habe, kann ich nicht ausgeben." Zitat Ende

>>Die Sachlage ist leider nicht immer so einfach. Was machen wenn etwas wirklich benötigt wird (z.B Straßen) und das Geld nicht da ist? Es gibt viele Verschwendungen, das stimmt. Aber wie gesagt - "Die Demokaratie ist das Beste aller schlechten Systeme."

Dein Titel ist etwas provokant, du könntest ja auch versuchen was zu bewegen als alle Verantwortung abzulehnen.

"Vielleicht übernimmt ja Herr Ackermann von der Deutschen Bank die paar Schulden. Das Geld wurde ja eh von den Leuten verdient, die richtig Arbeiten"

>> Stimmt schon, es läuft so einiges schief und es ist auch nicht immer so zu verstehen warum manche Leute solche horrenden summen von Geld bekommen.

Aber deshalb muss man nicht neidisch werden, auch wenn von vielen Medien gefördert. Wir sollten ehr sehen wie gut es uns geht - z.B. im Vergleich mit Afrika oder China. Hier muss niemand verhungern, selbst Hartz4-empfänger genießen im Vergleich noch "Luxus" pur.

Also nicht immer Pauschliesierungen machen, wenn man, wie einige, 10 Stunden am Tag arbeitet und nen guten Job und Ausbildung hat (weil in der Schule gut gelernt) ist es nur natürlich, als wenn ein weniger qualifizierter Arbeitnehmer z.B. einfachere Arbeiten erledigt.

Dann kann derjenige auch ein schickes Auto fahren, ohne sich lauter Vorwürfe anhören zu müssen. Und einige haben einfach Glück (Lottogewinn, Manager), es kann eben nicht alles fair zugehen - in keinem System.

Kein Klassenhass - wie von der Linkspartei geschürrt.
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:45 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und "Azero" mal wieder Lass doch jeden seine News einliefern, die er will.
Außerdem ist das ein bedeutender Höchststand und sollte daher Erwähnnug finden.
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:14 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie oder Demokratur? > Wir sollten ehr sehen wie gut es uns geht -
> z.B. im Vergleich mit Afrika oder China.

*lol, philipp8000, warum vergleichst du dich nicht mit der Steinzeit? Immerhin wärst du zu Zeiten der letzten Eiszeit möglicherweise noch vom Säbelzahntiger verspeist worden. So gesehen ging also auch den Opfern der klerikalen Inquisition verdammt gut. Sie wurden nur verbrannt, gerädert, gevierteilt, gehenkt und zu Tode geschleift, aber nie von Säbelzahntigern bei lebendigem Leib gefressen.

> Aber deshalb muss man nicht neidisch werden,
> auch wenn von vielen Medien gefördert.

Verwechselst du da nicht die Forderung nach Demokratie mit deiner subjektiven Definition von Neid?

Demokratie, die du denn auch so expressiv lobst, ist es nämlich eigen, sich stets ZUGUNSTEN DER MEHRHEIT zu verhalten. Diesen Zug vermisse ich in der Bundesrepublik mindestens ebenso, wie ich bei den Nationalsozialisten den "sozialen" Anteil vergeblich suche. Allein die Behauptung, man sei schließlich "demokratisch" bedeutet noch lange nicht, dass man es auch ist. Oder glaubst du an die Demokratie in der "Demokratischen Republik Kongo"?

> Kein Klassenhass -
> wie von der Linkspartei geschürrt.

Nein, philipp8000, es ist kein "Klassenhass", wenn man bei den Ärmsten der Armen (rund 2 Millionen Menschen) massiv sparen will, während man den Besserverdienenden (weniger als 1 Million) den Spitzensteuersatz kürzt, den Unternehmen (weniger als 500.000) die Unternehmenssteuer senkt, gleichzeitig die Mehrwertsteuer erhöht (etwa 65 Millionen Betroffene, Selbständige nur im geringen Umfang - je ärmer, desto gravierender die Auswirkung) und die Arztgebühr verteuern will (etwa 65 Millionen Betroffene, je kranker, desto mehr).

WAS IST DARAN DEMOKRATISCH, philipp8000?!
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:29 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ philipp8000: Einfache Lösungen gibt es sicher keine, da hast Du Recht, ABER wenn ich sehe, wie unseriös auch diese Regierung wieder rechnet, dann kommt mir der Kaffee hoch. Beispiel gefällig:

10 Monate Elterngeld plus zwei Vätermonate sollten 4 Mrd EUR kosten. Jetzt kommen zwei "Müttermonate" hinzu. Was kostet das mehr? 4 Mrd / 6 = 667 Millionen, eher mehr, da die beiden Vätermonate weniger kosten (weil sie nicht jeder in Anspruch nehmen wird).

Und was gibt 4 Mrd plus 667 Millionen? Nach Ansicht unserer Familieministerin 4,2 bis 4,3 Mrd. Muss man eigentlich rechnen können, um Minister zu werden, oder reicht immer noch das richtige Parteibuch?

Um nicht falsch verstanden zu werden: Familienförderung ist eine wichtige und längst überfällige Maßnahme, aber wenn man schon politische Kompromisse schließt, dann sollte man bitte ehrlich rechnen und dem Bürger nicht die Tasche volllügen.

P.S.: Ich habe beim Finanzminsterium mal nachgefragt, wo mein Denkfehler liegt. Habe sogar eine Antwort bekommen. Leider hatte der Beamte meine eMail offenbar nicht gelesen (oder nicht verstanden....-)) Muss man eigetlich lesen können, um Beamter im Familienminsterium zu werden?. Er hat mir lang und breit erklärt, wer wann wieviel Elterngeld bekommt...
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:32 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TJa, rein mathematisch kann man aus dieser: Schuldenfalle nicht mehr rauskommen.
Geld einsparen bedeutet nur das Volk noch mehr auspressen....

Es gibt nur 2 Lösungen, entweder Konkurs melden und die Schulden eigenständig löschen oder die Schulden eigenständig Zinsfrei stunden.

Jede andere Lösung wäre wohl nur das Volk mehr und mehr auspressen.

Ist nun mal bittere Realität, das Kapitalismus funktioniert nur bis zu einem Grad, dann muss alles zusammenbrechen, damit die Nutzniesser weitermachen können........
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:40 Uhr von Super-Ingo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel, sie sind raus! --- Aber warum denn?

Mal ehrlich Leute. Können wir aus der EU rausfliegen? Müssen wir unsere Euros wieder abgeben und uns dann unsere DM per Hand malen?

Schulden sind geil! Vielleicht kommt bald der Insolvenzverwalter aus Brüssel. Stellt euch mal vor der pfändet alle deutschen Fernseher! Kurz vor der WM und verscherbelt die dann an die chinesischen Raubtierkapitalisten. Ich habe echt fiese Angst Leute.
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:47 Uhr von artim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"kleine" krise: der letzte der mir einfiel war hitler, durch seine machtübernahme hat er eine inflation verhindert (hinausgezögert), sie kam aber dann doch denn
aufgeschoben ist niemals aufgehoben. das deutschland nach 60 jahren immer noch keinen staatsbankrott angemeldet hat sehe ich im zusammenhang mit dem euro, das hat alles wieder ein paar jahre hinausgezögert und dann kam noch die eu-osterweiterung die wieder ein wenig puffer geschaffen hat doch nicht so schnell einzusehen das ein staatsbankrott das sinnvollste wäre. leider ist dies in der vergangenheit immer nur mit einem krieg einhergegangen.

der böse kapitalismus und der mörderische zins sind die ursachen dieser immer wiederkehrenden kriege und krisen, jeder mathematiker kann bestätigen das ein zinssystem (ein kapitalistisches noch dazu) über kurz oder lang (40-60) jahre immer zusammenbrach und zusammenbrechen wird, egal was ein politiker mit seinem kurzzeit-4-jahres-gedächnis dazu meint.

der silberpreis steigt enorm, gross-geld-besitzer legen sich immer mehr immobilien zu (usa, investoren ect) und wenn es diesmal kriselt dann heftig, und weltweit, und für jeden spürbar (auser den oberen 5000 die ihre schäfchen schnell ins trockene gebracht haben)

aber zum umdenken sind die meisten deutschen zu faul, dafür haben wir ja die politiker die aufgrund der eu im eigenen land schon nicht mehr viel zu sagen haben und sowieso nur für die nächsten 4 jahre denken (wie man sich schnell die taschen füllen kann)
Kommentar ansehen
05.05.2006 18:32 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@koyan: "Es gibt nur 2 Lösungen, entweder Konkurs melden und die Schulden eigenständig löschen oder die Schulden eigenständig Zinsfrei stunden"

Selten so gelacht. (Privat-)Eigentum (auch das der Banken) ist DER höchste Wert in diesem unserem System. Dein Vorschlag wäre eine Verstaatlichung und damit das Ende des Kapitalismus.

Eher verkaufen wir die letzten Notgroschen unseres sozialen Systems.

Leider ist das sogenannte alternative System (Sozialismus) bereits gescheitert. Wir haben also keine Alternative. Für die kommenden Generationen macht mir das wirklich Angst!
Kommentar ansehen
05.05.2006 19:09 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nunja sozialismus ist an den menschen selbst gescheitert und wie ich es sehe war es nichtmal ein so schlechtes System. Kommt mir jetz nicht mit massenmord Stalin und sonstigen blabla... das ist kein fehler von sozialismus sondern von Politikern denn sozialismus ist von idee eigentlich schön... Und ja ich finde rumsitzen und sich aufzuregen und nix tun sollte man jetzt auf keinen fall denn es ist schon sehr bald das wir alle in großer scheisse sitzen ( ich meine die armen nicht die ***** da oben, die interresiert das eh nicht ). Wie ihr sehr scheitert kapitalismus auch langsam... denn irgendwann muss das mitm schuldenberg zu ende gehen und das spüren wieder nur die armen, ganze sorge von den politikern ist: wie komme ich durch meine amtszeit innerhalb von den nächsten 4 jahren mit geringstem wiederstand und mit volleren taschen durch.
Kommentar ansehen
05.05.2006 19:41 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwo lächerlich wenn hier manche Leute die Politiker verantwortlich machen!

Aber dazu mal eine Frage an euch:

Ist ein schizophrener unter drogenstehender Psychopath des Mordes schuldig, wenn ihm ein Polizist wissentlich eine geladene Waffe in die Hand gibt?

Die Antwort ist ganz klar JAIN ... mehr Schuld hat sicherlich der Polizist der wissentlich so einen Schwachsinn angestellt hat. Dieses konstruierte Beispiel lässt sich wunderbar auf Deutschland anwenden...

Wer wählt denn seid Jahrzehnten überhaupt nicht oder nur kriminelle Parteien die das Land kaputt machen?

Antwort: Richtig, die (vorsicht Ironie!) schlaue Bevölkerung ... also ist alles was gerade passiert der Wille des Volkes und der Mehrheit der Bürger. Und desshalb wird sich auch daran nie was ändern, weil das Volk sicher nicht schlauer, aber noch viel blöder wird.
Kommentar ansehen
05.05.2006 19:54 Uhr von Teufelsgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Azero: Total recht hast du, du hast ja auch schon total megaviele News geliefert und kannst auf eine lange Karierre und dutzende Nachrichten mit top-Bewertungen zurückblicken.
Kommentar ansehen
05.05.2006 20:25 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blöde frage: was würde ganz konkret passieren wenn der staat deutschland wirklich konkurs anmelden muss?

die frage ist ernst gemeint ich bin in diesem gebiet nicht ganz zuhause.

fliegen wir dann aus der eu? bekommen wir die DM zurück ( das wollen doch viele deutsche oder?) sind wir dann wieder auf uns selber gestellt?

wenn dem so ist... müssen wir dann immer noch die aber millionen in irgendwlche kassen zahlen, wovon wir im endeffekt nichts haben...

was passiert wenn es soweit ist?
Kommentar ansehen
05.05.2006 21:05 Uhr von -__---____-----_____
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
beitrag gelöscht: user gesperrt. uli radtke
Kommentar ansehen
05.05.2006 21:07 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dream77: ganz einfach: das nennt sich dann wohl "Notopfer Brüssel" oder so ähnlich. Jeder Bundesbürger bekommt 10 % Sondersteuer aufgebrummt und gut ist.

Wo ist das Problem ?



die Spanier mit ihren 38 Giga qkm Olivenplantagen sind bestimmt dafür und auch die Polen können die in letzter Zeit mit immer weniger Extras ausgestatten (gek***en) Auto´s endlich nachrüsten.

Du siehst: Es gibt viele die sich freuen also freu Dich doch auch.
Kommentar ansehen
05.05.2006 21:21 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krieg: wenns mal nicht klappt hilft nur krieg. sieht man doch ganz schön in der geschichte. wenns krieg gibt, gehts zuerst mit der wirtschaft rauf und runter (kommt drauf an in welchen land man sich befindet :P)... und nach dem krieg, sind 30% der bevölkerung ausgelöscht und ein neuer staat wird gegründet. alles muss neu produziert werden blablabla...

tönt echt primitiv -.-
Kommentar ansehen
05.05.2006 22:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Teufelsgott: grade mal ein zehntel seiner punkte, aber schon rumstänkern wollen.
witzig ;-)
Kommentar ansehen
05.05.2006 22:54 Uhr von PBernd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soeben wieder ein Rekorthoch erreicht: So ebend erreichte die Staatsverschuldung einen neuen Rekord.
Die Marke liegt jetzt bei 1.500.134.005.627€

oh Moment 1.500.134.102.825 €

oh Moment 1.500.134.204.249

.........
Kommentar ansehen
05.05.2006 22:57 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer das selbe: schuld haben die politiker..
wenn die mal etwas ehrgeiziger und nationaler denken würden denn lüppt das wieder..

z.b nahrung aus der regionen usw..... usw....usw...
Kommentar ansehen
05.05.2006 23:25 Uhr von bigkado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1.500.000.000.000 Ach das ist doch nicht viel.... nur jahresgehalt von mir mal 400 (geschäzt ^^)
Kommentar ansehen
05.05.2006 23:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach wenns weiter nichts ist! Dann werd ich halt nächste Woche meinen Gehaltsscheck bei Herrn Steinbrück abgeben - dann ist Deutschland schuldenfrei(HAHAHA)...
Kommentar ansehen
06.05.2006 01:10 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zyklische Krise des Kapitalismus, rein von der Gesetzmässigkeit her steht mal wieder ein heisses (Welt-)Kriegchen bevor (der Finanzielle Gordische Knoten betrifft ja erstens nicht nur die BRD und ist zweitens nur durch Neuverteilung oder Reset zu zerschlagen)...

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?