05.05.06 12:03 Uhr
 8.625
 

Israel: Rammstein-Fan verwüstet Synagoge

Ein offenbar russisch stämmiger Rammstein-Fan schändete in der Nacht zum Donnerstag eine 100 Jahre alte Synagoge nordöstlich von Tel Aviv.

Der Täter beschmierte die Wände nicht nur mit Hakenkreuzen und Hitler-Schriftzügen, sondern schrieb auch das Wort "Rammstein" mit einem satanistischen Symbol auf den Boden. Auch die heiligen Thora-Rollen wurden geschändet.

Rammstein wurde in Deutschland als auch im Ausland über Jahre hinweg verdächtigt, der rechten Szene anzugehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: realCaleb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Fan, Rammstein, Synagoge
Quelle: www.laut.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen
Gefasster Kettensägen-Angreifer hatte zwei Armbrüste und angespitzte Holzstäbe
Letzte Ehefrau von Frank Sinatra im Alter von 90 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 11:54 Uhr von realCaleb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Fans kann man sich nicht aussuchen. Der Täter wird bestimmt bald gefasst, da Fingerabdrücke gefunden worden sind.
Kommentar ansehen
05.05.2006 12:14 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum muss man Rammstein Fan sein,wenn man sowas an die Wände schmiert?Würde sowas nocht eher ein Rammstein Gegner machen,um den Ruf zu ruinieren?
Kommentar ansehen
05.05.2006 12:16 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
werden jetzt die Bandmitglieder vom Mossad: liquidiert, weil das einer ihrer "Fans" war?? lol

Neee, mal im ernst, wer es immer noch nciht kapiert hat, daß Rammstein nicht der rechten Szene angehört, tut mir leid, aber so dumm kann man nciht sein.
Weiterhin sind sie ncht verantwortlich was irgendwelche Vollpfosten in "ihrem Namen" tun.
Kommentar ansehen
05.05.2006 12:19 Uhr von zeitgeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bewertung: der ganze artikel versucht zu implizieren, dass rammstein irgend etwas mit dem beschmieren von sysnagogen zu tun hätte.
hätte der kerl blümchen oder tokio-hotel auf die wände geschrieben (hey, DAS wär ne schändung), würden die dann auch damit in verbindung gebracht?

erst im kommentar des autors werden die mutmaßungen ein wenig entschärft. in der news wäre genug platz gewesen zu erwähnen, dass sich rammstein erfolgreich gegen die verdächtigungen wehren konnte (auch musikalisch z.b. mein herz schlägt links)
Kommentar ansehen
05.05.2006 12:43 Uhr von hwidera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ramstein ->stammrein: Ramstein wurde Anfangs m.E. nicht zu unrecht in die rechte Ecke gestellt. Erst als sie (oder vielleicht ihr Management) merkten,dass sie damit ernste Schwierigkeiten bekommen können und auf der political-korrekt-Schiene mehr Kohle zu machen ist, scheinen sie auf einmal Kreide gefressen zu haben und stellen sich als die armen missverstandenen, im Grunde schon immer links denkenden Musiker aus dem Osten dar.
Musiker, die versuchen, ihr Image mit Hilfe von
pseudo-politischen Mainstream-Äußerungen aufbauen und dabei ihr Fähnschen stets nach dem Wind hängen waren mir schon immer suspekt.
Kommentar ansehen
05.05.2006 13:02 Uhr von gutdrauf22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hwidera: Wenn sich da nichts geändert hat ist der Manager von Rammstein soweit ich weiß ein Schwarzer (bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege). Klar, der hat dann irgendwann entschieden, dass Rassismus nicht mehr zeitgemäß ist, so wirds gewesen sein...
Kommentar ansehen
05.05.2006 13:05 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rammstein sind nicht rechts! Nur weil irgendein Blödmann (um es noch zensurfreundlich auszudrücken) Hakenkreuzsymbole an die Wände einer Synagoge sprüht, heisst es noch lange nicht, das die Musik rechts ist und das alle Rammstein Fans rechtsradikal sind.
Kommentar ansehen
05.05.2006 13:23 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer glaubt rammstein wäre rechts: hat sich noch nicht mit diesem thema auseinandergesetzt....
nie ist mir etwas rechtes von rammstein zu ohren, oder augen gekommen.
till ist ein lyrisches genie, schon zu intelligent um rechts zu sein ;)
Kommentar ansehen
05.05.2006 13:52 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rammstein sind Künstler: und keine Nazis!
Und wenn alle Rammstein-Fans Nazis wären, wäre ich kein Rammstein-Fan
Kommentar ansehen
05.05.2006 13:52 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Doof bleibt Doof Man brauch sich nur mal zu betrachten wo und WARUM Rammstein überall bekannt sind. In Deutschland verstehen viele die zweideutigen sozialkritischen Texte und mögen den harten Sound. Im Ausland z.B. (Skandinavien, USA) verstehen die sog. "Fans" kein Wort von dem was da gesagt wird und schon garnicht die hintergründigen Botschaften. Trotzdem findet man dieses Image geil das sich aus ein paar Bruchstücken fremder Kultur rekrutiert.

Die wenigsten Deutschen HipHop Spackos verstehen ein Wort von dem was ihnen Snoop Dogg, Poppa Diddy Pop und der halbe Dollar da aufs Ohr drücken und dennoch -zusammengesetzt aus dem Mysterium "Weltmacht Amerika", Ghetto-Gangsta, Meinungsfreiheit und Aggressive Frauenfeindlichkeit zwecks beherrschendem Sexualverhalten ist die große Generation "Rap-Kiddies" entstanden.

Ebenso verhält sich das mit Rammstein.
Da kommen eben der falsch verstandene Germanenkult, harter Rocksound, ein Name der an ein blutiges Flammeninferno erinnert und oft geschriene Texte + (ohne Sprachkenntnis) reichlich absurde Videos zu einem Bild zusammen das sich viele in den Köpfen aufgebaut haben.

Ebenso wie keiner von den Rappertrotteln danach fragt wie sche*ße Bandenkriege sind fragt eben auch keiner nach ob die "Deutschen mit den Gitarren" jetzt politisch rechtsgerichtet sind oder nicht. Ich habe jedenfalls schon mehrfach anderslautende Statements von der Band gehört und vorallem zeigen sie durch ihr öffentliches Schaffen das sie sehr "offen" sind für die Realität (ich sage nur "Mann gegen Mann", "Mein Teil" etc.)

Trottel gibt es überall, habe erst vor kurzem in einem russischen Forum Bilder von einem Mülleimer-Casemod gesehen das von irgendwelchen Idioten mit "S**g H**l" und "H**l H***r" Posts verspottet wurde. Es ist kein Wunder dass das Ausland solchen braunen Dreck direkt mit Deutschland in Verbindung bringt ... ich denke leider dank gutem (oder eher schlechtem) Marketing auch sofort an die USA wenn jemand das Wort N**ger benutzt.
Kommentar ansehen
05.05.2006 13:53 Uhr von ^^der^^lolige^^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts rechts: Rammstein ist überhaupt nicht rechts! Naja vielleicht manche Lieder wie Moskau. Aber fast alle Lieder von Rammstein haben 2 Bedeutungen! Bei Moskau fällt dies sofort auf wie z.B. diese Stadt ist eine Dirne..
Kommentar ansehen
05.05.2006 14:02 Uhr von KubuS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg Die Diskussion ob Rammstein Links oder Rechts orientiert sind gibt es seit Jahren, meines Ersinnens seit dem Video zu "Stripped" mit Material von Leni Riefenstahl (obwohl dieses ganz anders ausgesehen hätte hätten die Russen mal ordentliche Kameras gehabt^^), und soltle spätestens mit dem Lied "Links-2-3-4" ad-acta gelegt worden sein... Also macht euch nicht lächerlich.

@topic: Schwachsinn, was hat das denn mit der Band zu tuen, dass dieser Typ nen Lattenschuss hat? Die können da doch auch nix für, ihre Musik ist nun mal frei zugänglich und jedermann kann sie kaufen (Auch Kinderschänder, Vergewaltiger, Mörder, Terroristen etc.). Also ist die Behauptung Rammstein habe irgend etwas mit den Verwüstungen dieses Psychopathen zu tuen ist in etwa so sinnvoll, wie zu behaupten ihre Musik würde der Ausbildung von Terroriststen dienen/akompanieren.
Kommentar ansehen
05.05.2006 14:41 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unbelehrbar: Für einige hier, die meisten, scheint die sache ja recht spassig zu sein.

Das könnt ihr gerne bei euren Kirchen zulassen und euch dann darüber lustig machen, vermutlich würde euch das garnichts ausmachen.

Was solls, sich über Kommentare bei SSN aufzuregen habe ich mir abgewöhnt.
Kommentar ansehen
05.05.2006 14:43 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob rechts oder nicht, das sind einfach dumme Vögel, die von Rammstein. Warum denke ich so:

Auszug Wiki:

"Name der Band

Die Band tourte anfangs in Anlehnung an das Flugtagunglück von Ramstein, bei dem 1988 67 Menschen ums Leben kamen, unter dem Namen „Rammstein-Flugschau“. Da sich bei den Besuchern nur der erste Teil dieser Bezeichnung einprägte, nannte man sich bald nur noch „Rammstein“.

Später distanzierten sich die Bandmitglieder von dieser Herleitung und erklärten unter anderem, der Name beziehe sich auf die Steinpoller an Kaserneneinfahrten. Allerdings handelt das Lied Rammstein (mit zwei M) auf dem ersten Album der Band ziemlich eindeutig von eben jenem Flugtagunglück. Jedoch ist oben beschriebene Entstehungsgeschichte erst seit der Herausgabe des Buches „Rammstein“ aus dem „Die Gestalten Verlag“ von Gert Hof wieder bekannt.

Wer sich nach einem so schrecklichen Unglück benennt und dann auch noch so pseudomartialisch daherkommt, der ist für mich einfach aus der untersten Schublade und agiert auf dem selben Level, wie Jungens die mit Leichen ihren grausamen Unfug treiben.

Infos zu Rammstein:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
05.05.2006 14:53 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abdrehen: Zitat:
Neue Deutsche Härte

Die so genannte Neue Deutsche Härte (NDH) steht als Sammelbegriff für einen Kreis von deutschen Bands, die unter diesem Label ›deutsche Identitätsmusik‹ vermarkten. Die NDH wirkt neben der Musik, in der Anleihen aus Dark-Wave und Gothic-Rock unüberhörbar sind, vor allem über Ästhetik: monumentale Inszenierungen, männlich-martialischer Körperkult, Todessehnsucht, Pathos. Gezielte Tabubrüche sollen die NDH in die Diskussion bringen und darüber die Faszination für das ›deutsche Böse‹ auslösen. Während nur eine Minderheit der NDH-Protagonisten dem extrem rechten Spektrum zuzuordnen ist, weisen NDH-Popbands wie Rammstein jegliche politische Ambitionen von sich. Sie rechtfertigen mit der faktisch unmöglichen Herauslösung der Kunst aus ihrem politischen Kontext die Nutzung nationalsozialistischer Ästhetik. Der Durchbruch von Rammstein wurde gerade auch von extrem rechten Medien wohlwollend kommentiert und gar als das Ende der angeblichen ›kulturellen Hegemonie der 68er-Generation‹ gefeiert. "

http://www.turnitdown.de/...

Hat sich Rammstein je gegen Neonazis ausgesprochen? Eher nicht, sonst kaufen die Fans keine CDs mehr!

Nochmals ein Zitat aus Wikipedia:

"Gleichzeitig legten sie dar, warum sie trotz alledem nicht an Aktionen wie Rock gegen Rechts teilnehmen. Hierzu sagte Schneider: „... Was bringt das? Die Rechten sind da. Die sind Teil unserer Bevölkerung. Wir müssen dieses Problem annehmen und endlich akzeptieren, dass es diese Tendenzen in Deutschland gibt. Es hilft doch nichts, die Rechten immer auszugrenzen. Wir müssen mit denen reden, deren Probleme lösen.“ (Stern, Ausgabe 14 vom 29. März 2001, Seite 226)."

so kann man sich fein rausreden und sich Fans sichern mit denen man ja eigentlich garnichts zu tun haben will.

Und Rammstein ist klug genug keine volksverhetztend Texte zu singen.
Kommentar ansehen
05.05.2006 14:53 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rammstein sind links: Sie machen nur Geld mit Ihrem rechten Image.

Spätestens seit Bück Dich, sind die bei den Nazis hinten durch.
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:00 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Rock gegen Rechts": Ich finde den Schneider Kommentar absolut korrekt.

Es gibt ja auch kein "Rock gegen Links" Konzert.
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:03 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lonezealot: warum sollten sich rammstein gegen nazis aussprechen!? ist es schon so weit, dass man automatrisch rechts ist, wenn man nicht bei jeder gelegenheit darauf rumreitet, dass man es nicht ist.
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:15 Uhr von CyrusDaVirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bueck disch, video: 1998, Seit diesem Auftritt ist es als Neonazi ziemlich Uncool Rammstein aufzulegen.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:23 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Licht: Mir persönlich ist es gleichgültig ob sich Rammstein oder sonst eine Band gegen Links, Rechts oder sonstwas ausspricht.

Nur werfen solche Vorfälle ein schlechtes Licht auf diese Band.
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:28 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lonezealot: "Was solls, sich über Kommentare bei SSN aufzuregen habe ich mir abgewöhnt."

Du Lügner *sfg*
Kommentar ansehen
05.05.2006 15:30 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach Also, die werden ja in vielen Interviews dáuf das Thema angesprochen- jede Äußerung auf solche Fragen geht GEGEN Nazis.

ie haben einen Song gemacht, der klarstellt, daß sie "links" sind, mit deutlicher Erwähnung der Tatsache, daß sie nicht "rechts" sind.

Sie haben einige Texte, die den Nazis ehgegen den Strich gehen dürften: Mann gegen Mann- Pro-Schwule. Bück dich- pro SM. Und so weiter.

Also, wie soll man sich denn jetzt deutlicher gegen Rechts aussprechen?
Sollen die sich das auf die Stirn tätowieren? Als T-Shirt tragen? Dauernd Anti-Nazi-Lieder singen?

Am schönsten fand ich den "Stammrein"- Post ganz am Anfang- das Wort gibt es ja nichtmal! Seit wann benutzen die Nazis Anagramme und subtile Andeutungen? Leute...
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:06 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwule Nazis die SM praktizieren die gibt es die Masse..
Zitat:
"Sie haben einige Texte, die den Nazis ehgegen den Strich gehen dürften: Mann gegen Mann- Pro-Schwule. Bück dich- pro SM. Und so weiter."

das würde ich nun nicht gerade als Beweis für eine Einstellung gegen rechts betrachten.
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:17 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord99: Früher habe ich mich über viele antisemitische Aussagen bei SSN sehr aufgeregt und gehofft das meine postings zumindet einen kleinen Anstoss erwecken. Fehlanzeige.

Mittlerweile lese ich die Sachen und schreibe mal was dazu ohne auf nachfolgende postings noch zu reagieren.

Was kümmerts den Baum wenn das Schwein sich dran kratzt?

Sollen sie hetzen und die Musik hören die sie wollen. Ich halte ohnehin Rechte für unbelehrbar.

Das war jetzt alles OHNE direkten Bezug zum Rammstein-Thema.

Das Synagogen in Israel geschändet werden ist leider keine Seltenheit. Speziell nichtjüdische Russen begehen solche Taten, eingewandert sind sie weil der Grossvater Jude war aber der Hass auf Juden ist bei einigen dieser Leute unvorstellbar. Solche Vorfälle haben stark zugenommen.

Meine Lösung wäre es solches Pack dahin zurückzuschicken woher sie gekommen sind.
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:24 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bilder: Ach ja, falls jemand die Bilder sehen will:

http://rotter.net/...

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?