05.05.06 12:05 Uhr
 240
 

Statistisches Bundesamt: Mobiltelefonieren wurde im April um zwölf Prozent günstiger

Gegenüber dem Vorjahresmonat April 2005 sanken die Preise für das Mobiltelefonieren im Monat April 2006 um 12,2 %. Dies meldet das Statistische Bundesamt. Im Vergleich zum Vormonat sanken die Kosten für das Mobiltelefonieren immerhin um 0,8%.

Weiterhin wurde der Preisindex für Telekommunikationsdienstleistungen insgesamt errechnet. Dieser umfasst Festnetz, Mobilfunk und Internet und ist im private Haushalt im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3,1% niedriger.

Preise für Ortsgespräche blieben genau wie Anschluss- und Grundgebühren im Vormonat stabil.


WebReporter: Nachfolger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Mobil, Mobiltelefon, Bundesamt
Quelle: www.pcpraxis.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 12:00 Uhr von Nachfolger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam muss sich nun aber der Markt beruhigen, denn sonst Treibt dies Preispolitik wieder viele kleine Unternehmen in den Ruin, wie das ja schon aus dem Einzelhandel und deren Preiskampf bekannt ist. Obwohl es mich ja als Kunde freut wenn etwas kostengünstiger wird.
Kommentar ansehen
05.05.2006 21:12 Uhr von -__---____-----_____
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
looooooooooooooooooool: hey

ihr müsst ma hier gucken, da steht noch viel mehr dazu:

http://www.stebsi.com/...
Kommentar ansehen
08.05.2006 11:38 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sehen dass sich die Preissenkung auf alle Anbieter beziehen. Die einen senken kräftig, die anderen dagegen nicht. Minutenpreise sind für micht uninteressant. Mein Augenmerk richtet sich auf die Flatrates und davon habe ich schon einige. :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?