05.05.06 09:35 Uhr
 560
 

USA: US-Abgeordneter Patrick Kennedy raste nahe dem Kapitol in Barrikaden

Wie Zeugen berichten, ist der Neffe des ermordeten Präsidenten John F. Kennedy, Patrick Kennedy, mit seinem Auto in Schlangenlinien gefahren, bevor er vor dem Kapitol in Washington den Unfall baute.

Kennedy war geradewegs in eine der Absperrungen, die das Kongressgebäude umgeben, hinheingefahren. Als er ausstieg, hat er alkoholisiert gewirkt, so Augenzeugen. Der US-Abgeordnete wollte angeblich zu einer Abstimmung ins Abgeordnetenhaus.

Die Sitzung der Parlamentarier war drei Stunden vor dem Unfall zu Ende gegangen.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Abgeordnete, Kapitol
Quelle: www.bkz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 01:39 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss er jetzt bekennen, wo er gewesen ist? Dass er mit irgendwem einen gehoben hat, scheint ja eindeutig aus der Meldung hervorzugehen.
Kommentar ansehen
05.05.2006 10:15 Uhr von adibaba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elite: So stelle ich mir eine politische Elite vor... in jedem Land!
Kommentar ansehen
05.05.2006 11:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die: abstimmung, wo er angeblich hinwollte, war allerdings zu dem zeitpunkt schon 3 stunden vorbei. :o)
Kommentar ansehen
05.05.2006 11:39 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ adibaba: >>So stelle ich mir eine politische Elite vor... in jedem Land! <<

Wahrscheinlich ist es auch so bei uns. Bei den Entscheidungen die von den Politikern gefällt werden muß man sich oft fragen wie die zustande gekommen sind. Alkohol?? Tabletten? Drogen??

So manches läßt sich nicht wirklich erklären wenn man davon ausgeht, daß die Politiker dabei bei klarem Verstand waren, und nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluß standen.
Kommentar ansehen
05.05.2006 11:41 Uhr von big-e305
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
besoffen oder nich die kennedys ziehen jeden unfall automatisch an...

so ne art dauer final destination...lol

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?