05.05.06 09:01 Uhr
 204
 

Radsport: Ullrich trotz Kritik selbstbewusst

Die Saisoneröffnung von Jan Ullrich mit dem 115. Platz bei der Tour de Romandie war nicht wunschgemäß. Darum sind die Erwartungen für den Giro d'Italia nicht viel höher.

Aber trotz vieler Kritik ist der T-Mobile-Star zielsicher und lässt sich nicht beirren.

Ullrich sagte: "Ich kann die Diskussion um meine Zeitrückstände nicht nachvollziehen. Ich habe die Romandie-Rundfahrt zum Trainieren genutzt. Ich muss weiter einen Trainingsrückstand aufholen. Für die Tour sollte das kein Problem sein."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kritik, Radsport
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer
Bastian Schweinsteiger als Nachfolger von Mehmet Scholl in ARD im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 09:27 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt: Wochen vor der Saisoneröffnung hatte JU bereits in einigen (!) Interviews sehr deutlich darauf hingewiesen das er genau diese "nur" zum Trainieren nutzen möchte.

"Keine guten Vorzeichen für den Giro d´Italia." in der Quelle sind also dummes Gewäsch.

Von einer Webseite zum Thema Sport erwarte ich eigentlich etwas mehr Intelligenz.
Denn die Interviews von JU sollten sie wohl kennen.
Kommentar ansehen
05.05.2006 10:18 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausreden! Für mich klingt das wieder wie die üblichen "Ullrich-Ausreden", in denen er sich schon vor der Tour dafür entschuldigt, daß er wieder mal nicht fit ist.
Kommentar ansehen
05.05.2006 10:29 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
entscheidend ist doch dass er die Tour de France ordentlich fährt. Solche kleineren Touren kann er meinetwegn zum testen nehmen. Muss ich dem ersten Poster recht geben. Die Quelle hat vollkommen versagt. Aber dafür kann der Autor ja nix. :o)
Kommentar ansehen
05.05.2006 10:33 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pinhead: ist doch schon seit jahren immer dasselbe.

jan ullrich fährt hinterher, alle jammern ohne ende und im sommer wird er erster, zweiter, dritter bei der tour.

und wieder jammern alle, weil zweiter bei der tour ist ja sooooo schlecht.

und am meisten jammern die, die bei der 2 %igen Steigung ihrer Garagenaufffahrt absteigen müssen.
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:24 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür, dass er längere Zeit wegen einer Knieentzündung nicht trainieren konnte ists doch gut dass er zumindest mithalten kann und seine Form aufbessert
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:41 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Dem kann ich nichts hinzufügen ^^

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?