05.05.06 15:31 Uhr
 338
 

Islamisten reisen angeblich in EU um Karikaturisten zu töten

Wie ein Newsservice im Netz berichtet, sollen islamische Terroristen sich auf eine Reise in die EU gemacht haben, um die Zeichner der Mohammed-Karikaturen zu töten.

Wie ein US-Reporter, der dem Libanon entstammt, auf seiner Website meldet, hätten zwölf Männer die Reise nach Europa angetreten.

Das angebliche "Killerkommando" soll mit iranischen und afghanischen Pässen ausgestattet sein. Die Karikaturisten werden schon seit mehreren Monaten von der Polizei beschützt.


WebReporter: philipp8000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Islam, Islamist, Karikatur
Quelle: onnachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.05.2006 15:25 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das könnte eine falsche Fährte sein, ebenso wie es das nicht sein könnte. Vielleicht ändert das Publikwerden die Sachlage auch. Kann inszeniert - von wem auch immer- sein, aber es kann auch immer das Gegenteil der Fall sein. Die Karrikaturen waren nicht sehr freundlich, haben den Islam aber treffend kritisiert. Muslime werden dadurch in eine Gesellschaftskritik ein- nicht ausgeschlossen.
Kommentar ansehen
05.05.2006 16:50 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur krank: Dieser religiöse Wahn ist einfach nur krank.
Egal, ob es sich um Islamisten, Juden, Hindu, Katholiken, Protestanten oder was weiß ich welche Glaubensrichtung handelt, Fanatiker sind krankhafte Spinner!
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:16 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeigt doch nur ein weiteres Mal, dass die Karikaturen absolut der Realität entsprechen! Kranke Spinner!
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:42 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir gefällt hierbei das "angeblich" und die Quelle
nfc
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:44 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild? wer glaubt so ein Schiss?
und wer hat das gesteut? Mossad? CIA? BILD?
Kommentar ansehen
05.05.2006 18:20 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übel übel: Soll jetzt Europa genauso wie Israel es schon jahrelang vormacht auch alle Grenzen dicht machen?

Das kann ja wohl auch nicht die Lösung sein.
Die Gretchenfrage bleibt doch: Wie kann sich eine offene Gesellschaft wirkungsvoll vor solchen Attentätern schützen?
Kommentar ansehen
06.05.2006 10:10 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chr. best: das weiß ich nicht aber ich weiß wie aus einer offenen Gesellschaft eine angstbibbernde politikerergebene Schließgesellschaft wird -

man flößt ihm solange Panik ein und jeder überfahrene Hamster wird zum Terroranschlag hochgejubelt bis die Becksteins wieder Zucht und Ordnung ins Land wenn nötig sogar foltern lassen.

Ich habe - kein Scheiß - bedeutend mehr Angst vor den Becksteinschen - Schilyschen - Schönbohmschen law-and-order-Feuchttraumphantasien von Totalüberwachung und Gesinnungsprüfung als vor jenen Islamisten von denen Bild bereits Kenntnis genommen haben möchte die nun in die EU unterwegs sein sollten...

erst wird das Feindbild von außen inszeniert - dann von innen - dann wird es ggf. Kollaborateure geben die gemeinsame Sache machen, also bereichsübergreifende Interessengruppen die überhaupt nicht miteinander verquickt wären (Islamisten und Extremisten) - Paralleljustiz eingerichtet (USA machen es vor und laß mal die Becksteins und die Schönbohms machen wie sie wollen) -

in dem Maße wie die Freiheit des Einzelnen der Angstparanoia der Becksteins geopfert wird (immer der Sicherheit zuliebe natürlich, kein Bankgeheimnis mehr, aufgelockerter Überwachungsschutz, Briefgeheimnis ausgehebelt und Telefonkontrolle erlaubt) wird der inflationäre Begriff von "Freiheit schützen" und "Demokratie" ansteigen. Irgendwie muß man dem Volk ja suggerieren daß das Gegenteil dessen, was eigentlich geschützt werden soll, getan werden muß um das Eigentliche zu schützen.

Man muß stehlen um Diebstahl zu verhindern.
Man muß töten um Totschlag zu verhindern.

etc. etc. etc.
Kommentar ansehen
06.05.2006 10:42 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schrecklich: ich hab angst
diese pösen moslems
ihr purchen ihr
herr schäuble machen sie die grenzen dicht

au mann, ausgerechnet den undemokraten schäuble ruf ich an.

so ist das. da wird von allen seiten angst geschürt, bis der angsthase namens bürger nach härteren gesetzen ruft ohne zu merken, dass er den politikern das zugesteht was sie von anfang an geplant haben.

das erste mal habe ich dieses "angst schüren" zu zeiten der raf bemerkt.
von allen seiten (politik, medien, schule) wurde uns eingeredet, dass wir alle in höchster gefahr sind.
waren wir das?
sind wir das heute?

die gefahr totgefahren zu werden ist größer als die gefahr durch terror umzukommen.

die gefahr das bisschen freiheit zu verlieren das wir noch haben ist größer als durch terror zu schaden zu kommen.
Kommentar ansehen
06.05.2006 13:16 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann.... *stöhn*: die sollen sich doch ma abregen....

soooooooooooo schilimm is det au nit...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?