04.05.06 21:34 Uhr
 761
 

Großbritannien: 63-Jährige nach künstlicher Befruchtung im siebten Monat

Patricia Rashbrook, eine 63-jährige Kinder-Psychologin, die in der Gegend von London lebt, hat sich künstlich befruchten lassen. Sie gab heute bekannt, dass sie sich im siebten Monat befindet.

Sie hat schon einen 22 Jahre alten Sohn und eine 26-jährige Tochter, von ihrem ersten Ehemann. Ihr jetziger Gatte (61 J.) hat den Samen gespendet. Die Befruchtung wurde in Rom durchgeführt, in Großbritannien ist es in diesem Alter nicht mehr erlaubt.

Den Rekord hat derzeit eine Rumänien inne, sie bekam Anfang letzten Jahres mit 66 Jahren noch eine Tochter.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Großbritannien, Monat, Befruchtung
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2006 21:58 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das ist doch mal ein komischer Titel.

Sie wurde künstlich befruchtet und schwupps, war sie im siebenten Monat.

Sehr ungeschickt formuliert, aber lustig.
Kommentar ansehen
04.05.2006 22:10 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absolut unverantwortlich: punkt 1: die ist zu alt --> fehlgeburt-risiko viel zu hoch
punkt 2: die ist zu alt --> kind wird wahrscheinlich nie die mutter bewußt kennenlernen
punkt 3: die ist zu alt --> das risiko einer missbildung ist unglaublich hoch

warum wird sowas noch gemacht????? wegen rekordjagd??? und das auf kosten von babys die einem solchen risiko ausgesetzt werden???? unfassbar. der arzt der das durchgeführt hat dürfte nie mehr praktizieren und die "kinderpsychologin" sollte wissen dass das in "psychologischer" hinsicht für das kind sehr schlimm werden kann, ohne wirklich mutter aufzuwachsen. unglaublich. die kaputten engländer.
Kommentar ansehen
04.05.2006 23:04 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ borgir: stimme dir in fast allen punken zu, außer bei "die kaputten engländer".
erst (vor)gestern gab es hier bei ssn eine news über eine 62-jährige kalifornierin, die sich nochmal künstlich hat befruchten lassen.

solche selbstsüchtigen kranken idioten gibt es also weltweit, nicht nur in england.
aber viel schlimmer: es gibt länder (u.a. anscheinend italien und die u.s.a.), in denen eine künstliche befruchtung in diesem alter noch erlaubt ist! in england (und zum glück auch in deutschland) ist dies ja wenigstens verboten.
Kommentar ansehen
05.05.2006 10:37 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwachsinn in dem Alter noch ein Kind zu bekommen, wenn man schon welche hat. Bei der ersten Schwangerschaft könnte man es unter bestimmten Umständen noch verstehen. Die einzig leidtragende Person ist das Kind selbst.

Stellt euch vor, es kommt in die Schule und wird von den anderen Kindern gefragt wo denn seine Mutter sei und warum es denn seine Oma mitbringt. Sowas geht doch an allen Beteiligten nicht spurlos vorüber.
Kommentar ansehen
05.05.2006 11:10 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich schon bei einer ähnlichen News vor ein paar Tagen geschrieben habe, finde ich dies unverantwortlich.

Was ist das für die Frauen? Eine zweite Jugend? Müssen sie im "Oma-Alter" noch einmal Kinder bekommen?

Ich verstehe das nicht... ich kann nur immer wieder sagen, dass ich dies unverantwortlich finde...
Kommentar ansehen
05.05.2006 11:15 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der arme: zwerg
Kommentar ansehen
05.05.2006 11:23 Uhr von Hexchen3333
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder sind: Kinder sind in der heutigen Gesellschaft anscheind nur noch eine Ware... traurig... Leute lassen Ihre Kinder verhungern.... alle schauen zu, keiner tut was.... wieder andere haben genug Geld und lassen sich (in meinen Augen ist 66 schon fast das alter einer Ur-Oma) wenn man bedenkt das man schon zwischen 30 und 40 Oma werden kann) künstlich befruchten... was ist denn bitte mit denen die gerne Kinder haben wollen und wo das Umfeld stimmen würde? wo es aber auf natürlichem Wege nicht geht? Da schiebt dann die Krankenkasse einen Riegel vor... Kranke Welt kann man da nur sagen....
Kommentar ansehen
05.05.2006 12:15 Uhr von solynieve
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: sowas. Das Kind sollte gleich nach der Geburt an eine "normale" Familie abgegeben werden müssen.
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:49 Uhr von luhna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
euros? mich würde interessieren was denen das gekostet hat...bzw. wieviel der arzt dafür verlangt hat...
unverantwortlich das ganze
Kommentar ansehen
05.05.2006 19:24 Uhr von marry jane
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaaaa: und (wahrscheinlich) wenn das Kind irgendwo zwischen 10-15 wird sie/er wohl eines Tages in der Schule fehlen....
1 Tag später:
-wo warst du denn?-
-auf der beerdigung meiner Mutter.-
-aha....tut mir Leid, wenn ich taktlos bin, aber woran ist sie denn gestorben?-
-Schon in Ordnung, sie starb an ihrem Alter, aber es war schon inordnung, sie konnte ja nicht einmal mehr alleine auf toilette gehen, wegen ihrer kaputten Hüfte war gehen auch nicht mehr wirklich drinne....

...also,
Beileid dem Kind, welchem dergliechen widerfahren muss...HOffentlich wohnt die TUse wenigsten mit nem Kerl zusammen, der mindestens 20 Jahre jünger ist, damit das Kind dann später nicht zu irgendwelchen kaum bekannten Onkeln/großcosins etc muss
Kommentar ansehen
05.05.2006 19:37 Uhr von joke jokehinho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marry jana: ihr jetziger mann ist 61...

das ist vollkommen dumm sowas.
das kind wird hoffentlich an die kinder oder eine andere familie abgegeben, sonst gute nacht
Kommentar ansehen
05.05.2006 23:39 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffe nur dass sie in den nächsten 20 Jahren auch noch genug Kraft hat das Kind ordentlich groß zu ziehen... das stell´ ich mir in dem alter nämlich ziemlich schwer vor.,.. wenn ich schon allein an die Pubertät denke..

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?