04.05.06 15:18 Uhr
 891
 

Johannesburg: Mutter warf Baby aus brennendem Hochhaus - Passant fing es auf

Aus dem fünften Obergeschoss eines brennenden Hochhauses in Johannesburg/Südafrika warf eine verzweifelte Mutter ihr acht Monate altes Baby Likhona vom Balkon zu Passanten herunter.

Diese hatten vorsorglich eine Matratze ausgebreitet, um den Aufprall zu mindern. Während des Falls wurde von einem Mann bemerkt, dass das Baby in seine Richtung stürzte, woraufhin er seine Arme ausbreitete und das Kind auffing.

Es landete ohne jegliche Verletzungen in seinen Armen. Die Mutter wurde später über eine notdürftige Brücke zu einem Balkon einer niedrigeren Etage gerettet.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Passant, Hochhaus, Johannesburg
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Razzien: Terrormiliz IS plante angeblich Anschlag auf Essener Weihnachtsmarkt
Karlsruhe: Fußball-Zuschauer stirbt vor Stadion nach Faustschlag
Oralsex-Imitation mit Banane: Ägyptische Sängerin wegen Musik-Clip verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2006 15:15 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt. Da war bestimmt ein Schutzengel mitgeflogen und hat ein wenig nachgeholfen. Die Matratze alleine hätte wohl nicht den Aufprall auffangen können.
Kommentar ansehen
04.05.2006 16:07 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
puuh: Zum Glück gehen diese Aktionen meistens glimpflich aus. Ist doch vor kurz auch in Deutschland passiert wenn ich mich recht erinnere.
Kommentar ansehen
04.05.2006 17:46 Uhr von Lisa^^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas tut gut: Das man so Glück hat und es so liebe Menschen gibt, da kann nur einer die Finger im Spiel haben!
An der Stelle der Frau (das baby ist ja noch nicht fähig dazu) würde ich danken, danken, danken und dem Passanten ordentlich was zustecken. Er hat es verdient!
Kommentar ansehen
04.05.2006 18:25 Uhr von fuckinghorse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zum glück: man stelle sich die news vor wenn die mutter den pasanten verfehlt hätte...

guter job, der mann is der held des tages
Kommentar ansehen
04.05.2006 18:48 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur der mann: auch die frau, so hat sie vermutlich das leben des kindes und ihr eigenes gerettet..

sie hat meinen respekt. der mann natürlich auch.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Botox-Gesicht von Priscilla Presley schockiert: "Wie etwas aus einem Horrorfilm"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?