04.05.06 13:56 Uhr
 290
 

Waffenstillstand in Nepal

Die neue nepalesische Regierung hat einen Waffenstillstand mit den maoistischen Rebellen des Landes vereinbart. Des Weiteren will man sich nun darum bemühen, die Interpol-Haftbefehle gegen einige Rebellenführer aufzuheben.

Vor Kurzem hatte der nepalesische König Gyanendra die Macht zurück an das Parlament übergeben, welches er vor einigen Jahren eigenhändig aufgelöst hatte. Seitdem war er Alleinherrscher des kleinen asiatischen Landes gewesen.

Die USA stehen dem Waffenstillstand jedoch kritisch gegenüber. "Die Maoisten haben zwar eine Waffenruhe in Kathmandu angekündigt, morden aber anderswo weiter und erpressen Geld", so der stellvertretende US-Außenminister Boucher.


WebReporter: tcommander
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Waffe, Nepal
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels
Saudi-Arabien erlaubt erstmals seit 35 Jahren wieder Kinos

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2006 13:54 Uhr von tcommander
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle sind noch viel mehr Informationen zum neuen Parlament und dem neuen Regierungskabinett (zu dem auch kommunistische Politik gehören).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?