04.05.06 13:20 Uhr
 243
 

Angola: Cholera-Epidemie forderte schon 1.000 Todesopfer, 25.000 sind infiziert

Erst vor sieben Wochen wurde in Angola der erste Cholerapatient bestätigt und schon sind über 1.000 Menschen an dieser Infektionskrankheit verstorben. Es wird vermutet, dass weitere 25.000 Personen infiziert wurden.

Aufgrund katastrophaler hygienischer Verhältnisse in den Slums der Hauptstadt Luanda breite sich diese Epidemie rasant und unvermindert weiter aus. Zahlreiche Hilfsorganisationen forderten vergeblich ein stärkeres Engagement der Regierung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Todesopfer, Epidemie
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2006 12:37 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Inkubationszeit von Cholera beträgt etwa 2-3 Tage. Sie macht sich durch extreme Durchfälle und Erbrechen bemerkbar.

Weitere Infos zur Cholera sind unter:

http://de.wikipedia.org/...

verfügbar.
Kommentar ansehen
04.05.2006 20:47 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass die armen Leute... es trifft immer nur die extrem hart, denen es eh schon beschissener geht... hoffe darauf, dass die spendenbereitschaft der menschen groß ist, damit wenigstens jetzt die Versorgung der Menschen dort besser wird...
Kommentar ansehen
05.05.2006 17:14 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und so viel zur: massenhysterie "vogelgrippe". lachhaft.
Kommentar ansehen
06.05.2006 23:04 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Cholera müsste nicht sein!!! Einfach die hygienischen Verhältnisse verbessern - und fertig!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativen Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?