04.05.06 13:36 Uhr
 822
 

Texas: Mann steckte Hund in Waschmaschine - Tier musste eingeschläfert werden

In Euless, in der Nähe von Fort Worth, Texas, wird ein Mann beschuldigt, einen Hund in die Waschmaschine gesteckt und diese dann in Betrieb gesetzt zu haben. Der Hund musste nach fehlgeschlagener Behandlung eingeschläfert werden.

Gegen Chad Ellis (32) wurde jetzt Anklage wegen Grausamkeit an Tieren erhoben. Der Fall stützt sich auf Untersuchungen aus dem Februar 2006, wonach mehrere Hunde in der Umgebung im Nordosten von Fort Worth als vermisst gemeldet wurden.

Eine Frau hatte im Januar den Hund in der Toilette des Angeklagten eingeschlossen gefunden. Ellis erzählte der Frau, er habe den Hund in die Waschmaschine gesteckt. Bei einer Durchsuchung entdeckte man drei weitere, als vermisst gemeldete, Hunde.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hund, Tier, Texas, Waschmaschine
Quelle: www.local6.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2006 14:29 Uhr von ichaufklebstoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie krank muss man sein? ich weiss, dass klingt jetzt bestimmt wieder so oberflächlich, aber: wie krank muss ein Mensch sein um seine merkwürdigen und grausamen Phantasien an Tieren auszulassen? Also das ist doch echt durch sowas....
Kommentar ansehen
04.05.2006 14:42 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da soll das Vieh (die Tierquälerbestie): sich mal bloß vor all den Nachbarn vorsehen, deren Hunde er ermordert hat, sonst landet er vielleicht mal zufällig in einer präparierten Microwelle, was allerdings schade um die arme Microwelle wäre.
Kommentar ansehen
04.05.2006 15:55 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann was für ein riesen großes Stück Dreck!
Ich hoffe irgendwelche Tierschützer treffen ihn ohne Zeugen mal irgendwo zufällig.
Kommentar ansehen
04.05.2006 16:51 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lienna: "Ich hoffe irgendwelche Tierschützer treffen ihn ohne Zeugen mal irgendwo zufällig."

Und dann, zusammenschlagen, oder was?

Daran erkennt man die Verlogenheit sogenannter Tierschützer.
Schützt die Tiere und verkloppt die Menschen.

Klar sollte dieser Mensch bestraft werden, aber von einem Gericht und nicht von sogenannten Tierschützern.
Kommentar ansehen
04.05.2006 17:06 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berliner Pflanze: Ist schon richtig aber nach dem Angst machen quält der nie wieder nen schwächeres Lebewesen, darauf kommts an.

Ich weiß selbst, dass das nicht rechtens ist, aber ich denke ich könnte mich nicht beherrschen, würde mir sojemand gegenübersitzen.
Und meine Emotionalität gegenüber solchen widerlichen Taten ist normal, seine Grausamkeit hingegen nicht!
Kommentar ansehen
04.05.2006 17:52 Uhr von lol du suckst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tierschützer sind auch mal Spacken: AM schlimmsten ist PETA! Das ist doch einfach nur aszial den Leute mit Farbe zu übergiesen nur wiel sie n totes Tier tragen. Wir essen doch auch Schweine und Rinder warum soll man dann keine Tiere zu Kleidung verarbeiten? Und jetzt kommt nicht mit wir müssen kein Fell tragen aber essen! Das geht auf vegetarisch! Dumme Memmen! Wenn mir einer was auf meinen Mantel kippen würde, würd ich den Typen mal direkt [würdest du nicht. anzeigen? ok. vst]
Kommentar ansehen
04.05.2006 17:55 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol du suckst: heute auch aus versehen die falschen pillen erwischt? scheinen dir aber gar nicht gut bekommen zu sein. *lol*
Kommentar ansehen
04.05.2006 18:03 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lol du suckst: DU bist doch krank!
Hier gehts übrigens nicht um Jagd oder Züchtereien, sondern um Quälereien.
Es mag ein paar übertriebene Tierschützer geben, allerdings sinds nicht diejenigen die gegen Pelze demonstrieren oder Tierschänder zur Rechenschaft ziehen!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?