04.05.06 08:31 Uhr
 3.253
 

GB: Nach Sonnenbank-Stromschlag - bewusstlose Frau erleidet Verbrennungen

In Großbritannien erwartet den Besitzer eines Solariums eine Gefängnisstrafe, nachdem eine Kundin auf einer Sonnenbank einen Stromschlag erlitten hatte und, dadurch ohne Bewusstsein, zweieinhalb Stunden lang regelrecht gebraten wurde.

Die Frau erlitt, unbemerkt vom Personal, Verbrennungen an 65% ihrer Hautoberfläche, bevor sie erwachte und Alarm auslösen konnte. Auf dem Weg ins Krankenhaus hörte sie schließlich auf zu atmen und musste reanimiert werden.

Der Körper der Frau war darüber hinaus angeschwollen, die Brandwunden machten eine Schmerztherapie mit Morphin notwendig. Der Betreiber des Solariums bekannte sich vor einem örtlichen Gericht schuldig, das Urteil steht noch aus.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Großbritannien, Strom, Sonne, Verbrennung, Stromschlag, Bewusstlosigkeit
Quelle: www.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2006 22:10 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boah, wie übel ist das denn??? Wär sie nicht aufgewacht hätte man nur noch die verkohlten Überreste vom Gerät kratzen können, oder wie???
Kommentar ansehen
04.05.2006 09:01 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ja richtig Final Destination 3 mäßig....
Kommentar ansehen
04.05.2006 09:06 Uhr von Serien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Besser hätte ich es nicht sagen können!
Kommentar ansehen
04.05.2006 09:28 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zeitschaltuhr? es ist wirklich ein bisschen FD3 mäßig ^^

aber hat eine sonnenbank nicht eine zeitschaltuhr, dass sie nach einer gewissen zeit, halt je nach dem wie lange man die eingestellt hat, aus geht? das maximum ist 20 minuten in so fern finde ich das eigenartig... oder hat sie durch den stromschlag verbrennungen erlitten? das wäre dann aber bestimmt nicht an 65% ihrer haut der fall,sondern ja nur am ein-, bzw austrittspunktes des stromes... komisch, komisch...
Kommentar ansehen
04.05.2006 09:48 Uhr von JJB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab gewusst dass diese Kommentare kommen werden... -.-
Ich habs aber nich geschrieben, als noch kein Kommentar da war.. sonst wär gleich gekommen:
Wolltest ja nur selbst als erster schreiben :p

^^
Kommentar ansehen
04.05.2006 10:20 Uhr von Reefer187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeitschaltuhr muss hin, auch wenn es kein selbstbedienungs Solarium ist. Ich glaube es gibt kein Hauttyp, dem es gut tut mehr als 20 Minuten pro Tag unter dem Solarium zu liegen. Zudem das Personal vor Ort hätte das schnallen müssen, dass da eine Person schon mehr als 1h im Solarium sitzt.
Kommentar ansehen
04.05.2006 11:01 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zulange unterm solarium das muss echt die hölle sein. Wenn ich dran denke, das ich schon nach 20 minuten nen derben sonnenbrand habe, dann will ich echt nich wissen wie es nach 2,5 Stunden ist!!!

Die wird die nächsten Tage wohl erst mal ne spannende Haut haben!
Kommentar ansehen
04.05.2006 11:58 Uhr von midhgard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix mit spannender Haut: Lest ihr nicht richtig? Die hat an 65% Verbrennungen an ihrer Haut. Nach 2 1/2 Stunden mit Sicherheit zweiten Grades. Sie hörte auf zu atmen und bekam sogar einen Katheter gelegt. Da hat sie mit Sicherheit nicht nur spannende Haut. Wie sarkastisch ihr seid. Ich wünschte ihr lägt da und andere würden sich mal über euch dann lustig machen. Das sind höllische Schmerzen, die sogar mit Morphin behandelt wurden. Meine Güte, wie sehr doch die Gesellschaft heutzutage verroht ist. Kein Wunder das diese Gewaltvideos so hoch im Kurs stehen. Die Schmerzen und Pein anderer Menschen als Volkssport! Pfui Teufel sag ich nur. Haltet die Welt an, ich will aussteigen!
Kommentar ansehen
04.05.2006 12:11 Uhr von Katsugo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ midhgard: Du hast absolut meine Meinung getroffen.
Den Kommentar "Final Destination 3" fand ich noch ok, hab ich nämlich auch sofort dran gedacht.
Aber Verbrennungen an sich tun schon höllisch weh, wie muss das dann am ganzen Körper sein??? Das wünsch ich meinem ärgsten Feind nicht...
Kommentar ansehen
04.05.2006 12:24 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katsugo: Stimme voll und ganz zu.....jedoch:
Meinem ärgsten Feind wünsche ich das und noch viel schlimmeres schon.... *grml*

MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
04.05.2006 13:05 Uhr von MI-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man: fragt sich aber schon, wie der technische Standard in GB ist.
Es ist nur schwer vorstellbar, dass so was überhaupt passieren kann, da entweder es solange nicht hätte möglich sein dürfen und auch da irgendein Angestellter da sein sein müssen.
Eine Erklärung wäre vielleicht der Stromschlag, ich denke aber das der Besitzer schuldig gesprochen wird.
Kommentar ansehen
04.05.2006 16:05 Uhr von guenter jablonowski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar, dass scheinbar alle Sicherheitsmechanismen versagt haben. Selbst die kompliziertesten, nämlich die des Menschen waren "abgeschaltet". Es nützt niemandem eine Kontrollperson, die ihre Aufgaben nicht wahrnimmt.
Ich kann nur hoffen, dass trotz des Schweregrades der Verbrennungen baldige Genesung folgt. Es dauert unheimlich lange, bis Verbrennungen so verheilen, dass die Schmerzen erträglich werden. Das habe ich selber erlebt.
Kommentar ansehen
04.05.2006 17:43 Uhr von lol du suckst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OWND LOL: Solarium ist eh nur für nubs. Also ich find weiße Frauen mindestens genauso attraktiv wie gebräunte. Also ich will natürlich auch keine ganz bleiche aber dagegen hilft ja schonmal im T-shirt spazieren gehe oder an die Ostsee fahren!

Btw ich ess grad lecker Nudeln.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?