03.05.06 21:27 Uhr
 5.363
 

"Dügun TV" - Türkischer Sender zeigt Hochzeitsfeiern und Beschneidungen

"Dügun TV", so heißt ein neuer Sender in Köln, der sich den türkischen Ritualen wie der typischen Hochzeit oder auch einer Beschneidung widmen will. Das Programm ist europaweit über Satellit zu empfangen.

Die Fernsehzuschauer können ihre Hochzeitvideos, Verlobungsfeiern und Beschneidungsrituale an den Sender schicken, die dann ausgestrahlt werden. Finanzieren will sich der Sender vor allem durch Spots und mit 300 bis 400 Euro für die Sendung der Videos.

Aber auch das lukrative Mobilfunkgeschäft behält der Sender im Auge. Durch SMS, die im laufenden Programm ausgestrahlt werden, soll so das Budget aufgebessert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Hochzeit, Sender, Türkisch
Quelle: www.inside-digital.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2006 21:48 Uhr von Krusinator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na toll willkommen in Weimarabien..
Kommentar ansehen
03.05.2006 22:02 Uhr von razorfx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@krusinator: willkommen im was??
Kommentar ansehen
03.05.2006 22:38 Uhr von ALI G.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Behindert?! Ey...muss das sein...voll dumm...wer guckt denn sowas ich geh schon soweiso ungern auf türkische Hochzeiten und finde die immer total unorganisiert...wer will denn das noch im Fernsehen sehen? Na ja...und das mit dem unorganisiert...liegt wohl in der türkischen Mentalität...bin auch so einer...vor Klausuren weiß ich NIEE wo wir schreiben...da können wir uns ne Scheibe von den Deutschen abschneiden xD
Kommentar ansehen
03.05.2006 22:51 Uhr von geldschein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Integration ????????? Anpassung auf Türkisch,statt das Leben in Deutschland zu lernen,werden Traditionen auf türkisch gezeigt.
Kommentar ansehen
03.05.2006 23:01 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse: Man darf jetzt also ungestraft zusehen,wie ein Kind verstümmelt wird.
Was kommt demnächst live im TV?Die Beschneidung eines 11-jährigen afrikanischen Mädchens?

Alles unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit.Bastarde!!!
Kommentar ansehen
03.05.2006 23:05 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@geldschein - Integration: ja es muss mal was getan werden, das die deutschen sich integrieren und da tut so ein weiterer türkischer Sender ganz gut. So lernen die deutschen endlich mal die türkische Kultur und vieleicht auch ein bischen von der Sprache.
Kommentar ansehen
03.05.2006 23:37 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@geldschein: Das ist ein privates Unternehmen und nicht staatlich gefördert oder so etwas.
Wenn Du lustig bist, kannst du auch ein riesiges Bordell eröffnen, so lange du dich an die Gesetze hältst, interessiert das keine Sau.
Wenn ein paar Leute meinen, sie müssten in Deutschland einen türk. sprachigen Fernsehsender betreiben und sehen auch einen gewissen wirtschaftlichen Erfolg, respektive sehen gewissen finanziellen Erfolg darin, dann können die das machen. Wenn ich lustig bin kann ich auch einen russisch sprachigen Fernsehsender in Deutschland betreiben, so lange ich mich an die Gesetze halte.
Was das mit Integration zu tun haben soll, sehe ich nicht ein. Schließlich geht es hier um so etwas spezielles wie Hochzeiten und Beschneidungen. Nur weil jemand in Deutschland lebt muss er doch nicht auf eine typisch türk. Hochzeit oder eine Beschneidung verzichten.
Viele Deutsche verwechseln Assimilation mit Integration.
Wenn ein türk. Einwanderer sich blaue Kontaktlinsen einsetzt, die Haare blond färbt und vielleicht auch noch zum Christentum konvertiert, ist er dann integriert oder assimiliert. Schau mal in klassischen Einwanderungsländern. Da beschwert sich keiner drüber, dass es dort praktisch Viertel gibt, die fest in der Hand von bestimmten Ethnien sind. Beschwert sich jemand über die China Towns, Little Italys ?
Amüsant finde ich immer das aufgebrachte Argument vom christlich-jüdisch geprägten Abendland.
Als wenn es keine Beschneidungen und das Schächten von Tieren im Judentum gebe. Wenn die genau gleichen Bräuche unter "Islam" laufen ,wird das als "böse" ,"böse" eingestuft und man sagt dann, dass man sich somit ja gegen jegliche Integration sperrt und dergleichen.
Diese ewige Forderung, man müsse sich entscheiden, was man sein, nervt mich, ich will keines der beiden Nationalitäten, als die meine Annehmen müssen, obwohl ich das eigentlich muss. Am liebsten will ich einfach sagen, dass ich Cosmopolit und mich das ganze Gesülze nicht interessiert. Wenn man sich zu seinem Migrationshintergrund hingezogen fühlt, dann wird man abgestempelt. Wenn man andererseits sich regelrecht
assimiliert, ist man auch schon wieder klar im Schubladendenken einkategorisiert als "eingedeutschter"
ehemaliger Migrant. Egal wie man es macht, man macht es falsch. Am liebsten irgendwann sich schön nach Südfrankreich oder irgendwo in die Schweiz verziehen und sich nicht mehr um all das kümmern müssen.
Ist schon merkwürdig in Deutschland. Da verschläft man alles, was man hätte tun sollen in Bezug auf Migranten, Ausländer und wundert sich jetzt, viele Jahrzehnte nach all den Fehlern, über die jetzigen Probleme.
Anfang der 80er Jahre war doch schon z.B. jedem das mit der Überalterung der Lehrer an den Schulen bekannt, bzw. dass es dazu kommen wird, dass das Durschnittsalter eines Lehrers an einer Schule in Deutschland bei 55 Jahren liegen wird, dennoch hat man nicht gegengesteuert. 20 Jahre danach hat man so getan, als wäre das ein völlig unbekanntes Problem.
Mit Leuten, die Probleme lange vorher voraussehen aber dennoch nichts tun, brauche ich mich nicht unterhalten, da sich somit schon abzeichnet, wie problembewusst solche Menschen handeln, nämlich gar nicht.
Kommentar ansehen
04.05.2006 00:08 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kebabpapzt: Jemand, der nicht mal das Wort Pabst schreiben kann, dem wird man auch keine Beachtung schenken, und das ist auch gut so.

Und du hast auch nicht wirklich verstanden, worum es geht.

Aber so ist das, mit den Intergrationsunwilligen, von nix eine Ahnung, aber überall mitreden wollen.

Nee, danke.
Kommentar ansehen
04.05.2006 00:17 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Sender den die Welt nicht braucht! Ach je, zum Kommentar der beschnittenen Mädchen.

So weit ich weis ist das eine Spezialität in manchen Teilen Afrikas und hat mit Religion nichts zu tun. Habe im TV gesehen das dort sogar Muslimische Geistliche in den Dörfern versuchen die Bevölkerung davon abzuhalten.

Mit Beschneidungsrituale ist doch sicher das entfernen der Vorhaut gemeint.

FInde ich auch nicht so Prickelnd, aber wenigstens ist das nicht so ein übles Ding wie das Mädchen beschneiden.
Kommentar ansehen
04.05.2006 01:42 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner_Pflanze: Was hat mein Nickname mit meinen Deutschkenntnissen zu tun ?
1.Bewegen wir uns hier im Internet.D.h. man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und sich auch mal über die Orthographie hinwegsetzen.
2.Ist mein Nickname auf meinen eigenen Mist gewachsen. Du wirst in keinem Duden dieser Welt den Begriff "Kebabpapst" finden. Das "zt" ist also gewollt und nicht wie Du denkst nur ein Zeichen dafür, dass ich nicht der deutschen Sprache mächtig bin. Das zeigt für mich nur, dass Du dir kein anderes Argument hast einfallen lassen können. Ich kann mir schon denken, wie Du dir vorstellst, dass ich aussehe und mich verhalte. Ich kann Dir gleich sagen : Egal, was Du dir vorstellst/denkst, es ist ein falsches Bild.
3.Ich lasse mir von niemandem so einfach sagen, dass ich kein Deutsch könne oder dergleichen. Ich habe mich in Leipzig am Leipziger Literaturinstitut beworben. Da bewerben sich jedes Jahr so an die 400 Leute. Gerade mal 10-15 Leute werden genommen jedes Jahr. Nun rate mal, wem eine Studienmöglichkeit gewährt wurde an diesem sehr angesehenen Institut, das platt ausgedrückt einen dazu befähigt als Schriftsteller zu arbeiten. bzw. einen dazu ausbildet. Du hast richtig gelesen. Ich konnte mich behaupten gegen viele andere Bewerber, die ebenfalls dort studieren wollten. Ich hab es sausen lassen. Warum ? Als einziges Kind von sechs Kindern in einer Familie, dass die Möglichkeit hatte zu studieren, konnte ich es mir nicht leisten mein Traumstudium zu absolvieren. Ich hab mich für ein vermeintlich "solideres" Fach entschieden.
4.Ich und integrationsunwillig ? Du hast anscheinend nicht richtig gelesen was ich geschrieben habe oder es aufgrund eines allgemeinen mangelnden Textverständnis nicht verstanden. Ich habe klar und deutlich gesagt, dass ich mich zu keinem Land hingezogen fühle. Weder zu dem Herkunftsland meiner Eltern noch zu Deutschland.
Das daraus einen Unwillen meinerseits herausliest mich hier zu integrieren, will mir nicht einleuchten. Wahrscheinlich ist dir nichts anderes eingefallen.
5.Doch ich habe sehr wohl verstanden worum es geht.
Nur geht es mir auf den Senkel, dass die Deutschen all die Probleme, die vorher schon absehbar waren, so behandeln als wären das neuere Entwicklungen gegen die man nichts hätte tun können, um ihnen gegenzusteuern.
Ich kann, ohne falsche Arroganz und Eigenlob, sagen, dass ich deutscher sein kann als so mancher meiner deutschen Freunde, doch trotzdem bleib ich nur der "Ali", der sich solche dummen Fragen anhören muss wie z.B. "Kannst Du Döner machen ?"
Ich kann mich auf den Kopf stellen, auch wenn ich mir die größte Mühe gebe, doch ständig wird mein Migrationshintergrund bei allen Dingen in meinem Leben mich verfolgen, gar beeinträchtigen.
6.Ich frage noch mal : Was haben typische bzw. traditionell türk. Hochzeiten und deren Übertragung auf einem speziellen Fernsehsender mit Integration zu tun ?
Nichts, aber auch rein gar nichts. In letzter Zeit wird jede Sache so aufgeblasen nur um dann daraus zu schließen, dass die besagte Ethnie ja sowas von unwillig ist sich zu integrieren in die deutsche Gesellschaft.
Da werden Zusammenhänge konstruiert, die so nicht vorhanden sind.
7.Was ich schon oben in einem Punkt angedeutet habe:
Wenn sich Deutschland jahrzehntelang wie ein kleines Kind auf den Boden wirft, herumflennt und darauf besteht, dass Deutschland kein Einwanderungsland ist/war, dann hat es meiner Meinung nach nichts anderes verdient als mit jenen Problemen der mangelnden Integration von Migraten konfrontiert zu sein, die heute zu Tage treten und die man hätte schon längst voraussehen können.
Man kann sich die Realität nun mal nicht so hinbiegen wie man es gerne hätte.
8.Man sollte es vermeiden irgend jemanden weder unter- noch überzuschätzen. Es kann immer sein, dass man sich ein zweites Mal trifft und sich über gewisse Falscheinschätzungen in der Vergangenheit ärgert, weil sie gewisse Sachverhalte in der Gegenwart negativ beeinflussen können. 9.Egal was ich hier schreibe, es wird bei dir in ein Ohr reingehen und aus dem anderen Ohr wieder herauskommen ohne einen erkennbaren Erkenntnisgewinn. Du wirst weiterhin dein Schubladendenken gegen jede Realität, die eben diesem Denken zuwiderläuft, verteidigen und es anreichern mit Erlebnisse aus dem praktischen Leben, um deinen Standpunkt untermauern zu wollen. Nur muss eine Stichprobe nicht der Grundgesamtheit entsprechen, d.h. Einzelfälle die gesamte Realität widerspiegeln, auch wenn manche gern auf diese Weise argumentieren.
10.Eine hier nervige Angewohnheit vieler Benutzer auf SSN : Den Titel einer Nachricht lesen und gleich darauf einen wutentbrannten Beitrag abgeben, obwohl man nicht die News selbst gelesen hat. Dies führt immer zu Missverständnissen. Dieser Sender ist nur über Satellit zu empfangen. Wenn jemand jetzt schon nur türk. Sender über Satellit schaut, dann wird er durch diesen Sender nicht integrationsunwilliger als er schon vorher war.
Kommentar ansehen
04.05.2006 01:43 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm, was solls türkisches Fernsehen für die Zielgruppe Türken. Wird ja keiner gezwungen sich das anzuschauen der es nicht möchte.

Ohne wieder zu endlosen Diskussionen ab vom Thema der News zu kommen:

@kebabpapzt
in Teilen kann ich Dir zustimmen....aber 2. Dinge:

1. "Schau mal in klassischen Einwanderungsländern. Da beschwert sich keiner drüber, dass es dort praktisch Viertel gibt, die fest in der Hand von bestimmten Ethnien sind. Beschwert sich jemand über die China Towns, Little Italys ?"

Deutschland ist aber kein klassisches Einwanderungsland. Das Versagen der richtigen "Gastarbeiterpolitik" sorgt nur dafür das der Eindruck erweckt wird. Frühere Einwanderung z. B. durch Hugenotten und die polnischen Bergarbeiter im Ruhrgebiet konnten kompensiert werden. Die Kompensierung der massiven Völkerwanderung aus muslimischen und/oder afrikanischen Staaten kann ganz Europa nicht mehr verkraften. Einfacher Grund: es ist eben ein anderer Kulturkreis. Viele - ich denke sogar die Mehrheit - der "Ur-Europäer" fühlen sich in ihrer Kultur bedroht und das auch erschreckenderweise oftmals zu Recht. Die Globalisierung tut ihr übriges diese Ängste noch zu schüren. Der alte Grundsatz bist Du der Gast in meinem Haus hälst Du Dich an meine Regeln oder Du fliegst raus wurde leider stückchenweise durch die vielgepriesene Toleranz ersetzt. Wir müssen alles und jedes tolerieren, sei es noch so irrsinnig. Dies bringt Stilblüten hervor, wo jeder Mensch nur mit einem gesunden Verstand nur den Kopf schütteln kann. Wehrst Du Dich, wirst Du als im günstigen Fall als ewiggestriger Reaktionär abgestempelt, im schlimmsten Fall als Faschist/Nazi. Wobei ich besonders darüber lache, wenn dies gerade Menschen sind, die eine Halskette mit drei Habmonden tragen oder deutsche/französische Gutmenschen, die erst die Zeichen der Zeit verstehen werden, wenn es zu spät ist. Aber vielleicht sind die einfach nur clever in dem Wissen, dass die Entwicklung nicht aufzuhalten ist und sich denken, dass sie als Kollaborateure irgendwann besser durchkommen.

Die - von Dir bereits erwähnte - Ghettoisierung tut ihr übriges. In Frankreichs Städten gibt es Viertel, da hat der Staat praktisch keine Macht mehr. Muslimische "Rechtsprechende" werden da bei Streitigkeiten eingeschaltet. Nicht die französische Justiz. Soweit sind wir schon. Ich finde es auch grauenhaft als Sprössling einer alten Straßburger Familie nicht mehr in Viertel meiner Stadt gehen zu können, ohne das Risiko einzugehen, dies mit meiner Gesundheit zu bezahlen, nur weil ich eben ein Elsässer bin und kein "Einwanderer".

2. "Am liebsten irgendwann sich schön nach Südfrankreich oder irgendwo in die Schweiz verziehen und sich nicht mehr um all das kümmern müssen."

Also nur als Tipp: Dann pass auf, dass Du nicht an die Côte Bleu in Südfrankreich ziehst - da wird selbst im Michelin-Grüne Reiseführer Provence bei der Beschreibung des - wirklich schönen - Strandes von La Couronne - (ich habe ein Haus im Nachbardorf) extra erwähnt, dass der Strand bei den Jugendlichen aus den Nordvierteln von Marseille beliebt ist. :)

Es gibt kein Paradies - selbst die hohen Berge der Schweiz wurden bereits löchrig.^^

Aber ich hoffe für Dich das Du das richtige für Dich findest und als Cosmopolit ist es doch ein leichtes für Dich.
Kommentar ansehen
04.05.2006 01:48 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner Pflanze: "Jemand, der nicht mal das Wort Pabst schreiben kann, dem wird man auch keine Beachtung schenken, und das ist auch gut so."

Na dann braucht Dir aber auch keiner Beachtung schenken, denn wer im Glashaus sitzt......

Tipp: http://de.wikipedia.org/...

...aber mach Dir nichts draus, denn Konfuzius sagt: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.^^
Kommentar ansehen
04.05.2006 04:44 Uhr von Atemnot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll das alles: Ich verstehe nicht warum man so einen radau macht, nur weil ein türkischer sender aufgemacht hat. Wenn ein türke eine Firma aufmacht, gibts doch auch nicht so ein gejamare. Und Integration oder andere sachen, die momentan voll in sind, versteh ich sowieso nicht. Aber um nicht weiter darüber reden zu müssen. Wer hatte gesagt: "Wer keine Sünden hat, der solle den ersten Stein werfen"?Ihr wollt integration? Dann fangt bei euch an. Als Ausländer wird man angeschaut wie 2. oder sogar 3. klasse Mensch. Da hilft selbst nicht die beste Integrationspolitik!!!
Kommentar ansehen
04.05.2006 07:32 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Berliner Pflanze: Der Post von Kebabpabzt ist aber viel besser und interessanter geschrieben als deiner.
So gute, lange Posts lese ich auch von Deutschen eher selten, und sich jetzt an der SChreibweise seines Nicks aufzuhängen, ist sehr, sehr billig und peinlich, weil der, den du kritisierst (und da mußtest du ja echt suchen, um was zu finden), dich locker in den Schatten stellt.
Kommentar ansehen
04.05.2006 08:36 Uhr von *50CeNT*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jigsaw: da wird nicht gezwigt, wie ein junge beschnitten wird, sondern die feier. du wirst da schon nix ekliges sehen...
Kommentar ansehen
04.05.2006 09:52 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine, es gibt genug TV - Sender, die absoluten Müll zeigen. Im "God Channel" werden Blinde sehend und Lahme werden zum Marathonläufer, wenn sie nur den Bildschirm berühren. :D Und spätestens seit der "Traumhochzeit", die mit der Vermählung endet, sehe ich nichts verwerfliches daran, auch noch eine Hochzeitsfeier zu sehen. Danach wird auf XXX umgeschaltet - und man bekommt sogar noch Eindrücke davon, was in der Hochzeitsnacht ablaufen könnte - es sei denn, die Braut war keine Jungfrau mehr. Dann würde ich Reality TV empfehlen...

Beschneidungszeremonien? Unter diesem Begriff verstehe ich allerdings nicht nur die Feier, sondern auch die Beschneidung selbst. Und ganz ehrlich: Ob aus Glaubensgründen oder wegen der Hygiene - sowas sollte nicht gezeigt werden - oder die tradionelle Art sogar verboten werden. Das ist Mittelalter!
Kommentar ansehen
04.05.2006 11:21 Uhr von funkyjunky23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin integriert! während Ihr Nerds euch streitet, bin ich schon längst integriert.

Ich kassiere deutsche Sozialgelder ohne einen Finger zu rühren und abends dann bin ich bei einer verheirateten deutschen Frau,deren Mann von morgens bis abends am arbeiten ist. Wie könnt Ihr dann behaupten ich sei nicht integriert?

Die Deutschen haben noch immer nichts gelernt. Ihr seid immer noch die gleichen Rassisten wie eh und je.

Ich grüße meine ausländishen Mitbürger. Lasst euch von diesen Idioten nichts kaputtreden.
Kommentar ansehen
04.05.2006 11:27 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Unkraut postet Zitat Berliner_Pflanze:

"kebabpabzt
Jemand, der nicht mal das Wort Pabst schreiben kann, dem wird man auch keine Beachtung schenken, und das ist auch gut so."

Zur Kritik:

Papst

Papst, der; -[e]s, Päpste griech. (Oberhaupt der kath. Kirche; auch übertr. für anerkannte Autorität);

(c) Dudenverlag.

Pabst

Pabst, G[eorg] W[ilhelm], *)Raudnitz an der Elbe (heute Roudnice nad Labem) 27. 8. 1885, †)Wien 29. 5. 1967, österr. Filmregisseur und -produzent. Drehte u.)a. Stummfilme: ›Die freudlose Gasse‹ (1925), ›Die Büchse der Pandora‹ (1928), ›Das Tagebuch einer Verlorenen‹ (1929).

(c) Meyers Lexikonverlag.

Wie verfälscht man Worte in einem Nick schreibt, ist doch wirklich egal...
Kommentar ansehen
04.05.2006 11:28 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schächten: warum wird nicht gezeigt wie man Ziegen ausbluten lässt ?
Was soll der ganze Scheiß noch ?
Kommentar ansehen
04.05.2006 11:50 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was: regt ihr euch auf? Keiner braucht das schauen, wenn er/sie nicht will. Außerdem gilt hier das Recht der Informationsfreiheit, wonach es also auch türkische Fernsehsender für türkische Mitbürger gibt. Es regt sich doch auch keiner darüber auf, daß es hier RAI 1, NL 1-3 usw. gibt.

.
Kommentar ansehen
04.05.2006 13:11 Uhr von Mumi83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollten erstmal einiges klar stellen!!!! Beschneidung Männer: Die Beschneidung eines Mannes wird natürlich aus religiösen Gründen (hauptsächlich im Islam und Judentum) durchgeführt. Aber Ihr vergisst, dass die Religion die Beschneidung aus hygienischen Gründen für die Männer vorschreibt. Und dass das tatsächlich hygienische Vorteile mit sich bringt wurde wissenschaftlich bewiesen. Z. B. wurde festgestellt dass bei Frauen, die mit beschnittenen Männern Geschlechtsverkehr durchführen weniger Krankheiten im Intimbereich erhalten als bei unbeschnittenen Männern. Außerdem kenne ich hier 2 Deutsche die ebenfalls beschnitten sind. Diese wurde von Ihren Ärzten veranlasst da sie irgendeine Krankheit im Intimbereich hatten( ich hab keine Ahnung was es war) und diese nur durch Beschneidung einen Rückfall des Krankheits zur verhindern war. Daher hört bitte auf von irgendeiner Verstümmelung oder sowas zu sprechen. Denn dies ist nicht wahr. Durch solche schwachsinnige Kommentare beweist Ihr nur, dass Ihr irgendwelche Gründe sucht um Menschen anderer Nation oder Religion negativ urteilen zu können.

Beschneidung Frauen: Die Beschneidung der Frauen wird in ärmeren Gebieten von Afrika druchgeführt. Ebenfalls hat diese nichts mit Religion (Islam erst recht nicht) zu tun. Ich weiss nicht ob ihr die Beschneidung kennt aber bei der Frau wird die Scheide praktisch zugenäht (und noch einiges angestellt, möchte aber nicht in detail gehn da es wirklich eklig ist) und ein kleines Loch zum ausurinieren offen gelassen. Der Grund warum sie dieses tun ist, um die Frau vor einer Vergewaltigung zu schützen. Dabei wird der dem Mädchen schon im Alter von 6 Jahren unvorstellbare Schmerzen zugefügt die mit Beschneidung nicht zu Ende sind. Es soll bei jedem urinieren höllisch schmerzen. Außerdem wird die Frau anfälliger für Krankheiten im Intimbereich. Nachdem Heirat wird das von Ihrem Ehemann mit einem Messer wieder geöffnet und höllische Schmerzen hinzugefügt. (Allein wenn ich das hier eintippe fangen meine Hände an zu zittern.) Daher bezweifle ich, ob die zugefügten Schmerzen überhaupt den Grund die Frau vor Vergewaltigung zu schützen gerechtfertigt ist.

Kommen wir nun zum eigentlichen Thema DügünTV:
Es kann natürlich sein dass die Beschneidung im Feier durchgeführt wird. Auch wenn wird diese Beschneidung jedoch nicht im DügünTV gezeigt. Also braucht ihr keine Panik zu kriegen. Abgesehn davon macht der liebe doktor nur zwemal schnick schnak mit der schere und dann ist es in 5 min. fertig. Daher solltet ihr euch wenn schon über die serien wie CSI aufregen, wo köpfe rollen und so.

Und kann mir einer bitte erklären, was DügünTV mit Immigration zu tun hat? Ihr solltet eins verstehen. Immigration heisst nicht eindeutschen. Das war auch nie das Ziel des Staates. Aber wenn ich immer die Beiträge lese dann denke ich dass das der Ziel des deutschen Bürgers ist. Jemand ist immigriert, der die deutsche Kultur, Geschichte, Wirtschaft und die Menschen kennt und diese ebenfalls respektiert. Ein Immigrant ist der jenige der die deutsche Sprache ausnahmslos beherrscht. Ein Immigrant ist der jenige der seine eigene Kultur ebenfalls mit dem seiner Mitmenschen teilt.

ABER jemand kann nur immigriert werden, wenn die anderen seine Kultur ebenfalls respektieren. Und das kann in Deutschland nicht funktionieren wenn ihr Deutschen bei jeder kleinigkeit urteilt. Natürlich sind eure Kritik auch berechtigt. Aber gibt doch mal in die SSN Suche "Türke" oder "Türkei" an und guckt euch mal die Beiträge an. Egal worum es in der Nachricht geht, in den Beiträgen werden hauptschächlich die Türken nur schlechtgemacht. Schaut euch mal diesen Beitrag von DügünTV an. Der Autor hat lediglich geschrieben dass es einen neuen Sender namens DügünTV gibt und Hochzeiten sendet. Und Ihr redet hier von irgendwelcher Immigrationsproblemen. Das hat doch mit dem Nachricht vom Autor gerade nichts zu tun. Das kann doch nicht sein.

Eine Frage an euch: Haben wir einen riesen Aufstand gemacht weil Deutschland 20 Jahre die Immigrationspolitik verschlafen hat. Und wenn wir die Immigrationspolitik von Deutschland miteinbeziehen sind eigentlich verdammt viele Ausländer in Deutschland immigriert. Aber Immigration heisst nicht, dass ich als Türke eine deutsche Hochzeit feiern muss wenn ich heirate. Aber genau das versteht ihr davon und das ist falsch. Sollte ich jedoch eine deutsche heiraten dann würde ich eine türkische hochzeit feiern UND eine deutsche Hochzeit feiern, da dies den Respekt der Kulturen zeigt. UND DAS IST IMMIGRATION.

Hier kam mal Frankreich und die Ghettos zur Sprache. Dazu möchte ich noch sagen, dass diese Ghettos wirklich die Schuld des Staates ist, da Frankreich nichts aber auch wirklich nichts für die Ausländer getan hat. Für die franzosen ist es z.b. normal, dass bei Bewerbern immer automatisch die Franzosen vorgezogen werden. Und das ist nur ein beispiel von 100 fällen.

So das wars
Kommentar ansehen
04.05.2006 16:59 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich was das herumgezicke bringen soll: Wer das TV Programm sehen will schaut es sich an, wer es nicht will lässt es sein.

Und wenn hier jemand darüber herzuziehen das Tradition etwas schlimmes sei, wenn ein Menschen anderer Herkunft und Kultur zu uns kommt und seine Tradition hier praktiziert, dann ist das doch wohl das Letzte.
Kommentar ansehen
04.05.2006 17:13 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe ich das jetzt richtig? Türken die hier wohnen müssen sich integrieren?
Deutsch reden?
Ihre Kultur ablegen?
Unsere Kultur annehmen?
Kein türkisches Fernsehen, das die türkische Kultur nahe bringt?

aha.

Und die Stadt Stuttgart in Arkansas?
Bayrisches Volksfest in Texas?
Deutschtümelei in ganz Amerika?
Kommentar ansehen
04.05.2006 18:49 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Ich möchte mal die Leute sehen die davon reden das sich Türken wie auch alle anderen Ausländer 100%ig anpassen müssten, wenn man sämtliche Errungenschaften jener Kulturen aus Deutschland verbannen würde.

Als erstes würde ich dann sagen, gibt es am nächsten Imbiss nur noch Currywurst !

Den Döner, Pizza, Pommes und Gyros gibt es dann nicht mehr !!!
Kommentar ansehen
05.05.2006 21:36 Uhr von SyntaxError
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr seid doch echt nicht mehr Dicht na und ?

DügünTV gibt es schon seit 3 Jahren und erst kommt der News. Übrigens ist es ein Sender der über Satellit ausgestrahlt wird !!!!!
Dort gibt es hunderte von Ausländischen Sendern von Gay Sendungen bis Big Brother Mist.
Aber es geht hier wieder mal um Bashing News... wie immer und immer die selben Hohlköpfe müssen dann auch was dazu sagen.
Ich persönlich bewerte solche bashing news immer negativ.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?