03.05.06 21:10 Uhr
 244
 

Update: Warnung vor Tsunami an Fidschi-Inseln aufgehoben

In der Nähe der Tonga-Inseln hat es ein heftiges Seebeben mit einem Wert von 7,8 auf der Richterskala gegeben. Nach der Erschütterung war eine Warnung vor einem möglichen Tsunami für die Fidschi-Inseln herausgegeben worden.

Nun erfolgte eine Aufhebung selbigen Alarms. Auf dem Eiland soll es nach den ersten Informationen Sachschäden gegeben haben. Von geschädigten Menschen gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse.

Vor zwei Jahren waren bei einem ähnlichen Beben rund 220.000 Opfer zu beklagen. Viele Strandbereiche wurden dabei verwüstet.


WebReporter: philipp8000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Warnung, Insel, Tsunami
Quelle: onnachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2006 21:03 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch recht glimpflich ausgegangen. Das ist so eine Sache mit der Umwelt, man kann sie nicht richtig beeinflussen. Wenn man sich an die Katastrophe von damals erinnert...
Kommentar ansehen
03.05.2006 21:54 Uhr von speak999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lieber eine warnung zu viel als eine zu wenig... die leute waren beim letzten grossen Tsunami kaum vorbereitet. doch die Warnungen könnten sie schon früh auf die Gefahr aufmerksam machen,damit sie sich in Sicherheit bringen können.
Kommentar ansehen
03.05.2006 22:36 Uhr von geldschein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht: Nach dem schrecklichen Unglück Weihnachten 2004 bin ich auch der Meinung,lieber eine Warnung zuviel.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?