03.05.06 20:35 Uhr
 947
 

Keith Richards muss Hirnblutung entfernt werden, Rockstar schwört dem Alkohol ab

Nachdem "Rolling Stones"-Gitarrist Keith Richards auf den Fidschi-Inseln von einer Palme gestürzt war und sich nach der ärztlichen Diagnose zunächst nur eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, zwingen Komplikationen zu einer Hirn-OP.

Es habe sich eine kleine Hirnblutung ergeben, die durch Öffnung des Schädels drainiert werden müsse, so die behandelnden Ärzte. Der 62-jährige Rockstar hatte nach der ersten Diagnose weiter über heftige Kopfschmerzen geklagt.

Die Aussicht, dass ihm nun ein Loch in die Schädeldecke gebohrt werden müsse, habe Richards ziemlich erschrocken, so ein Freund. Ärzte gaben aber Entwarnung, dass dies keine Spätfolgen haben werde. Richards will nun Nikotin und Alkohol abschwören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Alkohol, Rockstar, Keith Richards
Quelle: www.thesun.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2006 20:29 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hammer... selbst wenns nur ne kleine Blutung ist, ne Hirn-Op is ne Hirn-Op... aber schön, dass er nun sein Leben umstellen will... auf weitere 60 jahre ohne Nikotin udn Alkohol!!!!! *fg*
Kommentar ansehen
03.05.2006 20:51 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... wenn dat mal jutgeht ein trockener nichtrauchender Richards ?

... hoffentlich hat seine Festplatte keinen Schaden genommen ...

... wär doch schade, wenn die ganzen Riffs und Licks gelöscht würden ...

(c:

*luftgitarre auspack*



Kommentar ansehen
03.05.2006 22:10 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seine Leber Abschwören bla, bla - macht er doch nicht. Seine Leber dürfte aber für Forschungszwecke hochinteressant sein. Kein Stoff dieser Welt ist so zäh wie die Leber Keith Richards. Raketenforscher lechzen geradezu danach.

Kein Witz!
Kommentar ansehen
03.05.2006 23:04 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich lach mich schlapp: der kerl vergiftet sich seit 55 jahren systhematisch und jetzt will er die welt nüchtern betrachten.
der stirbt ja an schock.
äh, lebt der überhaupt oder ist er nicht schon seit jahren ausgestopft?
Kommentar ansehen
04.05.2006 10:02 Uhr von Scared Stiff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfeifen im walde: vollgefressen lässt es sich auch am besten über den beginn einer diät sprechen.
Kommentar ansehen
04.05.2006 14:45 Uhr von Willco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der schaffts das Ich glaube der schafft das mit dem trocken werden.
Nach so einem Erlbenis hat man glaube ich genug Motivation um das auch durch zu stehen...

Der Robbie Williams hats ja auch hinbekommen. Und Farin Urlaub trinkt auch keinen Alkhohl....

Kommentar ansehen
04.05.2006 14:51 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt hat er 62 jahre: gut gelebt, jetzt will er aufhören?
*g*

er schafft es nicht.
ehrlich gesagt wüsste ich auch nicht warum.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?