03.05.06 13:25 Uhr
 235
 

Kartellrechtsstreit: Kalifornien und Microsoft einigen sich

Der Bundesstaat Kalifornien und Microsoft haben ihren Kartellrechtsstreit beigelegt. In etwa 70 Millionen US-Dollar muss Microsoft für die Einigung mit Kalifornien zahlen.

Microsoft wird darin vorgeworfen, den Wettbewerb zu behindern und seine marktbeherrschende Stellung für überhöhte Preise auszunutzen.

Die Gelder aus den Entschädigungszahlungen sollen nun unter den verschiedenen Klägern aufgeteilt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachfolger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Karte, Kalifornien, Kartell
Quelle: www.pctipp.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2006 13:16 Uhr von Nachfolger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur gut das Microsoft Geld hat, sonst würden dem Konzern oft die Argumente ausgehen im Streit. Dabei kommt mir die Frage in den Kopf, was machen nur kleine Firmen in einem ähnlichen Fall?
Kommentar ansehen
03.05.2006 14:12 Uhr von Angel-Knight
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde einfach mal sagen: Zu. Oder evtl. werden aussergerichtliche Einigungen erziehlt. Ein übernommener Konkurent währ mir z.b. lieber als einer der Pleite gemacht hat.
Kommentar ansehen
07.05.2006 07:56 Uhr von rainerZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das zahlen die aus der Portokasse Wie ich Steve Ballmer einschätze, liegen da schon hohe Summen für den Fall solch einer Rechtsprechung bereit. Die Monopolstellung von Microsoft ist so extrem (okay, überhaupt dahin zu kommen ist natürlich schon eine besondere Leistung, und das bei einem System, das nicht mal das beste auf dem Markt ist), dass die sicher vorgesorgt haben. Auch die Klage vor dem Europäischen Gerichtshof können die recht gelassen sehen.
Kommentar ansehen
07.05.2006 18:05 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gähn: das ist doch Kleingeld für Bill. Das zahlt er mit einem müden lächeln, weil er weiß, dass er später das zehnfache kassiert.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko
Britisches Innenministerium droht EU-Bürgern versehentlich mit Abschiebung
Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?