03.05.06 13:48 Uhr
 336
 

Münster - Frontalzusammenstoß zwischen Schulbus und LKW

Am Morgen des 3. Mai stieß auf der Bundesstraße 235 in Höhe der Anschlussstelle Senden/Bösensell auf der Brücke über der Autobahn 43 ein LKW mit einem Schulbus frontal zusammen. 27 Kinder und der Fahrer des LKW erlitten Verletzungen.

Als der LKW-Fahrer über die Auffahrt auf die Autobahn wollte, nahm er dem Bus die Vorfahrt. Durch den Aufprall wurden viele Kinder von ihren Sitzen nach vorne geschleudert.

Über die Schwere der Verletzungen ist bisher nichts bekannt. Der Schaden wird auf 110.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße, sowie beide Anschlussstellen der Autobahn waren mehrere Stunden gesperrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sonnflora
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: LKW, Münster, Front, Schulbus
Quelle: www2.onnachrichten.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2006 13:27 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eins verstehe ich nicht: wieso gibt es in Bussen eigentlich keine Anschnallpflicht? Wären die Kinder alle angeschnallt gewesen, wäre sicherlich alles glimpflicher ausgegangen.
Kommentar ansehen
03.05.2006 14:30 Uhr von surfer57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Da gebe ich dir vollkommen Recht. Ich sehe keinen Grund, warum in Bussen keine Anschnallpflicht besteht.
Kommentar ansehen
03.05.2006 15:50 Uhr von CorLeonis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komme aus Münster und muss hier meinen Vorrednern mal recht geben: gerade Busse wie der Verunglückte die auf Bundesstraßen/ Autobahnen fahren und dabei noch Schulkinder transportieren sollten eine Anschnallplicht haben. Aber bei den normalen Stadtbussen fänd ich es eher als sehr störend. Fahre täglich mit dem Bus und fühle mich dabei eigentlich recht sicher; naja, mal schauen wie sehr die Kinder verletzt worden sind und wie schlimm dieser Unfall dann im Endefeckt ist...
Kommentar ansehen
03.05.2006 18:37 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bezüglich Anschnallpflicht: klar, es gibt die Anschnallpflicht in Bussen
aber
1.) nicht jeder Bus hat schon Gurte (nur neuere) - die älteren müssen nicht nachgerüstet werden, weil der Aufwand nicht zu vertreten wäre.

2.) Kinder schnallen sich im Bus auch dann nicht an, wenn Gurte vorhanden sind!!!! Kann ich sogar anhand von Fotos beweisen!

3.) Schonmal überlegt was passiert, wenn der Bus sich überschlägt und auf dem Dach liegenbleibt? Wer holt die angeschnallten Fahrgäste oben aus den Sitzen? Denn die hängen ja dann kopfüber da drinnen! Wie kriegt man als Fahrer oder Helfer von dort oben alte Leute runter, ohne dass diese sich beim runterfallen das Genick brechen (mal grob gesprochen!)?
Kinder würden in diesem Fall während des Überschlages durch die Gurte durchrutschen - denn es sind ja meistens nur Bauchgurte.

4. Ein Bus überschlägt sich und fängt Feuer - so schnell, wie ein Bus lichterloh brennt, kannst die in ihren Gurten hängenden Fahrgäste überhaupt nicht aus den Sitzen befreien - wenn man überhaupt noch an alle Fahrgäste käme, welche angeschnallt sind. Das gibt Panik, Hysterie und ein heilloses durcheinander.
Die Fahrgäste welche noch einigermaßen fit sind, die können sich vielleicht noch selber befreien - die anderen kriegen vor lauter Panik nichtmal mehr die Gurte auf. Und die, welche nicht aus den Sitzen kommen .........

Naja, das Für und Wider bei Sicherheitsgurten in den Bussen ist eine endlose Diskussion.

Fest steht auf jeden Fall, dass die Gurte in manchen Fällen hilfreich sind - aber nur wenn sie auch angelegt werden. Und die wenigsten Fahrgäste schnallen sich während der ganzen Fahrt an. Kinder schon garnicht. Die tricksen einen wirklich aus: die legen den Gurt über die Oberschenkel .....fertisch. Sieht ja keiner, ob er eingerastet ist oder nicht!

Gruß

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?