02.05.06 18:51 Uhr
 643
 

Venne: Haus explodiert - Ein Toter und eine Schwerverletzte

In Venne (Landkreis Osnabrück) ist heute ein Haus in die Luft geflogen. Bei der Explosion des Wohn- und Geschäftsgebäudes wurde ein 69-Jähriger getötet. Seine 70 Jahre alte Frau wurde von den Trümmern begraben. Sie wurde schwerverletzt gerettet.

Ein 20-Jähriger soll sich noch unter dem Schutt des eingestürzten Hauses befinden. Zwei Personen (29 und 31 Jahre) konnten sich selbst in Sicherheit bringen, sie zogen sich geringfügige Verletzungen zu.

Man geht davon aus, dass es sich um eine Gasexplosion gehandelt hat.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Haus, Schwerverletzte, Schwerverletzt
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2006 19:13 Uhr von Lisa^^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh gott Wie kann sowas nur passieren??
Kommentar ansehen
02.05.2006 19:41 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lisa: das kann passieren wenn

der hauseigentümer sich nicht um die leitungen kümmert, sie zu alt sind und so


oder es kann passieren wenn mann vergisst das gas abzuschalten beispielsweise bei nem gasherd oder ofen

und es kann passieren wenn im durchlauferhitzer die flamme ausgeht aber weiterhin gas rausströmt....

mein beileid an das opfer und die familie, der frau gute besserung
Kommentar ansehen
03.05.2006 16:01 Uhr von Jeith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfall: Bin mir eigentlich sicher, dass das nur ein Unfall war. Die vermisste Person habe die aber gestern Abend noch gefunden, der war leider schon Tot.
Kommentar ansehen
03.05.2006 16:42 Uhr von Husi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Venne: Ich wohne nur ein paar km weit entfernt. Wenn die Suche nach den verletzten noch länger angedauert hätte, wäre ich auch dabei gewesen da ich meinen Ersatzdienst beim Thw ableiste. Klar wäre man hingefahren und hätte seinen Job gemacht. Aber ne schöne Vorstellung ists trotzdem nicht.
Da unten im Haus in kürze ein Imbiss eröffnet werden sollte, denke ich das es Pfusch an der Gasleitung war. SInd aber nur spekulationen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?