02.05.06 17:03 Uhr
 372
 

"Brigade E5": Release verschoben

Wie vor kurzem erst bekannt gegeben wurde, wird sich der Veröffentlichung des Strategiespieles "Brigade E5" um einiges verzögern.

Der neue Releasetermin ist am Anfang Juni dieses Jahres. Durch das kurzfristige Verschieben des Veröffentlichungstermins ist mehr Zeit, um das Spiel auszubessern, beziehungsweise um Fehler zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [email protected]
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Release
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2006 16:59 Uhr von [email protected]
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Spiel mit wenig Bugs (Fehler) ist schon wünschenswert.
Den bevor die Bugs mit vielen Patches behoben werden ist es doch schon besser, das Spiel erst ein bisschen später zu Veröffentlichen.
Kommentar ansehen
02.05.2006 18:10 Uhr von Ammy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Spiel ist sicherlich KEINE News wert Schaut euch nur mal dieses billiges "Spiel" an, billige Grafik und dazu noch innovationslos
Kommentar ansehen
03.05.2006 00:15 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: die brauchen zeit um bugs zu finden?? ich würde gleich das ganze spiel als bug der heutigen pc-spiele deklarieren und es neu überarbeiten... die grafik ist einfach nur lächerlich...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel
Fußball: Professor würde Tattoos bei Spielern wegen Leistungsverlust verbieten
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?