02.05.06 08:22 Uhr
 2.719
 

USA: Bush kritisiert Hymne auf Spanisch - Rice hält sie für eine gute Sache

Rechtzeitig zu den Protesten gegen schärfere Gesetze für Einwanderer kommt in den USA die spanische Übersetzung der amerikanischen Nationalhymne in Umlauf. Der Text, der im Stil von "We are the world" gespielten Hymne, stützt die Lateinamerikaner.

Bush meint: "Was Englisch ist, soll Englisch bleiben". Die Konservativen sehen die spanische Variante als eine Verunglimpfung des Originals. Bisher gab es nur englische Versionen der Nationalhymne.

Die US-Außenministerin Condoleezza Rice sieht dies in einem anderen Licht: "Ich finde es eine gute Sache, wenn Menschen zum Ausdruck bringen, dass sie Amerikaner sein wollen", und widerspricht damit ihrem Präsidenten.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, George W. Bush, Sache, Hymne
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2006 02:13 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt müssen noch Hymnen auf italienisch, russisch, chinesisch, und natürlich irisch geschrieben werden – alle in popigen, den jeweiligen „Linguas“ eigenen Musikrichtungen.
Kommentar ansehen
02.05.2006 08:34 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe die hymne gehört: gestern im radio.
grausig.

da musste ich gleich hendrix auflegen.
dessen auslegung der nationalhymne war in den sechzigern ein größerer Aufreger als diese lateinamerikanische version.
Kommentar ansehen
02.05.2006 08:47 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayerische Version: der ersten Strophe:

Jo mei host Du xeng
beim Sonnenaufgean

Wos mia so damisch ham
beschrian
Wia´d Sonn obi ganga ias

Mid da breidn Streifen
und die Stern

Durch den Zores,
den mir ghobt hean

Wie des allweil
gweat hot?

Und wia´d Raketen ham
rod gleucht
Die Bomn hom en Ratz verscheucht

Des hot uns gsogt ind´r
Nocht
Dos des Fähnla no stead

Zefix, sog emol
Dud des Sternefähnla
Scho wehn
Do wo die Gschneidigen leam?


Ok ok ok ok... nicht gleich schlagen, war ja nur ein Versuch...

Hasta Luego
Kommentar ansehen
02.05.2006 10:43 Uhr von blablubb1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn: Absoluter Blödsinn..

Was kommt als nächstes? Die deutsche Nationalhymne auf Türkisch?

Wenn die Spanier da wohnen wollen, sollen sie sich gefälligst anpassen und Englisch lernen.
Kommentar ansehen
02.05.2006 11:20 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah herrlich: Sogar solch eine Nachricht wird zu brauner Propaganda missbraucht. :D

So abwegig ist der Gedanke nun mal nicht, da die USA bundesweit keine Amtssprache hat.
Es gibt in den USA Gebiete, in denen das Spanische gleichberechtigt zum Englischen ist.
Und die Argumentation von Frau Rice hat doch auch was für sich.
Diese Menschen geben doch damit zum Ausdruck, dass sie sich als US-Amerikaner verstehen und nicht als Fremde.

p.s. kleine Frage am Rande.
Wie schaut es mit den Sorben, Friesen und Dänen in Deuschland aus. Dürfen die das Deutschlandlied in ihre Sprachen singen oder nicht?
Kommentar ansehen
02.05.2006 11:24 Uhr von Deluxe2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blablubb1 ... Ignorant ^^: Wer meinst hat wohl Amrika endeckt ?? mhhhh ??? Wusstest du das Californien und Florida Spanisch waren bevor die Amerikaner, (Welche ja eigentlich alle Spanier, Engländer, Holländer und Portugiesen sind), es gekauft haben???
Wenn die Amrikaner eine Nationalhymne hätten, müsste sie auf Indianisch und nicht auf english gesunden werden... Soviel zum Thema Spanier sollen english lernen wenn se dort leben wollen und blablubb.. hast wohl in der Schule net ganz aufgepasst.... btw wie wär es wenn die Deutschen mal Spanisch lernen wenn se ihr lebensabend auf Mallorca verbringen wollen ect....

Zu so unsachgemäßen und stümperhaften Kommentaren fällt mir nixx mehr ein Blablubb1
Kommentar ansehen
02.05.2006 13:05 Uhr von Rootmachine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blablubb1: so schnell kanns gehen:
http://www.n-tv.de/...

Vielleicht gibts ja bald so ein Star Trek Universalübersetzer
Dings, dann kann jeder mitsingen. Das tut ja auch jeder, oder ?

Diskussionen die keiner braucht....
Kommentar ansehen
02.05.2006 13:11 Uhr von cantstophiphop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich will ne dt. variante !
50millionen amis ham deutsche wurzeln/vorfahren
Kommentar ansehen
02.05.2006 13:11 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rootmachine: Das kam ja umgehend! Irre! Die news sollte gleich jemand schreiben!

Wenn ich jetzt meinen Titel da oben lese und es nicht besser wüsste, würde ich annehmen, Bush könnte Spanisch;) - Rice stellt dies ja zum Glück richtig. Die Frau muss von ihrem Chef total genervt sein ... nur ein Gefühl.
Kommentar ansehen
02.05.2006 13:37 Uhr von Rootmachine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habe gehört: daß in Deutschland sogar noch viele Deutsche leben sollen.
Werden jetzt zur Fussball WM (hoffentlich hab ich jetzt keinen
Markennamen verletzt) auch alle Hymnen auf deutsch
gesungen und zusätzlich in den Sprachen der jeweiligen
Gegenmanschaften ? Also, neben türkisch und russisch,
welches ja die anderen meist gesprochenen Sprachen in
Deutschland sein sollen.
Kommentar ansehen
02.05.2006 15:04 Uhr von bigkado
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moment mal Also...
Habe ich da was verpasst oder ist die Nationalhymne nicht dazu da, die Nation zu präsentieren????
Wenn man das doch mal so sieht sollte die Hymne doch mit der jeweilige Amtssprache gespielt werden oder nicht? o.O?
Aber in diesem Fall hat Rice natürlich recht... eigentlich nur weil Bush en A ist ^^
Kommentar ansehen
02.05.2006 16:07 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigkado: Das ist doch das Interessante an dem Fall.
Die USA hat keine Amtssprache.
Kommentar ansehen
02.05.2006 19:52 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso sollte der Ami so weitermachen, spielen wir doch sowieso demnächst Weltweit nur noch die Ami - Hymne.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?