01.05.06 17:56 Uhr
 135
 

Mai-Kundgebungen: DGB-Chef Michael Sommer gegen Kopfpauschalen

Auf den heutigen Kundgebungen haben die Gewerkschaftsvertreter klare Zielvorstellungen ausgedrückt. DGB-Chef Sommer will die solidarische Krankenversicherung beibehalten und sieht einen falschen Weg bei den Kopfpauschalen.

Er kritisierte auch die Ellenbogenmentalität der Arbeitgeber. Bsirske befürworte eine Mindestlohnlösung, um die immer geringer werdenden Niedriglöhne zu bremsen. IG-Metall-Chef Peters ist gegen die geplante Renteneintrittsaltererhöhung auf 67 Jahre.

Er argumentiert, dass es Unsinn sei, bei fünf Millionen Arbeitslosen diejenigen länger arbeiten zu lassen, die eine Arbeit haben, damit für die Arbeitslosen kaum noch Chancen auf eine Arbeitsstelle bestehe.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, Sommer, DGB, Kundgebung, Kopfpauschale, Michael Sommer
Quelle: focus.msn.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2006 17:52 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur leider sind die Gewerkschaften relativ machtlos gegenüber den Arbeitgebern. Wenn der Produktionsort verlegt ist, ist eh Schicht im Schacht.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?