01.05.06 13:57 Uhr
 1.176
 

Abnehmen: Weniger Appetit und mehr Bewegungsdrang durch Injektion von Darmhormon

Oxyntomodulin, ein Hormon, das im Dünndarm produziert wird, könnte ein neues Mittel zur Bekämpfung von Übergewicht werden. Oxyntomodulin ensteht bei der Nahrungsaufnahme und scheint eine Rolle beim Sättigungsgefühl zu spielen.

Fettleibige hätten es so schwer, ihr Gewicht zu senken, weil bei einer Diät der Bewegungsdrang abnähme, so Stephen Bloom und Kollegen vom Imperial College London. Dies sei wohl eine evolutionäre Anpassung an Zeiten, in denen Nahrungsmangel herrschte.

Die Forscher fanden heraus, dass Menschen, die sich vor den Mahlzeiten Oxyntomodulin injizierten, weniger Appetit hatten und sich mehr bewegten: Sie aßen 17 Prozent weniger und hatten eine um 25 Prozent gesteigerte körperliche Aktivität.


WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Bewegung, Abnahme, Appetit, Injektion
Quelle: www.scienceticker.info

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chips, Pommes & Co.: EU will krebserregenden Acrylamid-Gehalt reduzieren
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2006 14:47 Uhr von etgsdgasrhg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Edit by zornworm: *seufz*
Kommentar ansehen
02.05.2006 14:20 Uhr von Qooe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Muss das sein? Also bevor man sich manuell Hormone spritzt, sollte man es wirklich erstmal auf die normale, wenn auch schwerere Methode des Abnehmens probieren. Ist es nicht auch gerade eine gute Selbstübung, sich zur Bewegung zu überwinden, auch bzw. gerade wenn man auf Diät ist?
Kommentar ansehen
02.05.2006 20:25 Uhr von kollektorfuzzi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Brauch ich auch: gib mir auch , ich hab mit dem Qualmen aufgehört.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?