01.05.06 08:25 Uhr
 5.545
 

Zürich: Massenhysterie wegen "Tokio Hotel" - Fans kollabierten reihenweise

In Zürich/Schweiz kam es aufgrund eines Konzertes der Teenieband "Tokio Hotel" zu einer Massenhysterie der Fans. Mehrere hundert Jugendliche befanden sich auf dem Hauptbahnhof um auf die Band zu warten.

Sicherheitskräfte und Sanitäter konnten die Lage nicht kontrollieren. Laut dem Leiter des Medical Centers seien die Fans reihenweise kollabiert. Die etwa 30 Fans, die bereits in der Nacht vor dem Hauptbahnhof warteten, seien die Opfer gewesen.

Sie seien von weiteren Fans an die Absperrungen gedrückt und dabei verletzt worden. Sie wurden dann ärztlich versorgt.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fan, Hotel, Masse, Tokio, Zürich, Tokio Hotel
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio Hotel: Manager besorgte Tom Kaulitz Groupie-Sex
Bill Kaulitz (Tokio Hotel) jetzt in krassem neuen Look
Tokio Hotel-Sänger Bill Kaulitz macht AfD-Erfolg "wütend, traurig, fassungslos"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2006 01:32 Uhr von german_freak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann wenn ich sowas schon höre, dann kommt mir echt das Grauen. Wie kann man wegen solch einer Truppe von jungen möchtegern-Stars so einen Aufstand machen??? Ist mir völlig unklar ...
Kommentar ansehen
01.05.2006 09:39 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: da kann ich nur sagen: selber schuld.. man muss ja blöd sein wenn man an ein tokYo Motel konzert geht. das puppentheater machts doch auch... also liebe kinder... das nächste mal müsst ihr euch was einfallen lassen, waffen und so, damit ihr auch wirklich ganz vorne stehen dürft...
Kommentar ansehen
01.05.2006 09:45 Uhr von megatrend
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ german_freak jede neue Generation will ihren Wahnsinn von neuem ausleben. Ist doch mega-cool, wenn man vor seinen Freundin prahlen kann, dass man beim TH-Konzert umgekippt ist und dann von der Sanität gerettet wurde...
Kommentar ansehen
01.05.2006 09:46 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So neue ist das mit der Hysterie nicht: Vor einigen Jahren sind die damaligen Teenies reihenweise bei "Take that" usw. umgefallen, vor über vierzig Jahren waren es die Beatles, in den 50-ern Elvis. Schaut euch mal Bilder von damals an.
Idole kommen und gehen und wieviele von den hysterisch Angehimmelten haben es tatsächlich geschafft, etwas wirklich Bleibendes zu hinterlassen ?
Elvis, Beatles, Stones und sonst noch ?

Also, immer schon ruhig bleiben. Tokio-Hotels kommen und gehen.
Kommentar ansehen
01.05.2006 09:49 Uhr von rainerZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran neu oder ungewöhnlich? Wenn einmal in Jahren wieder so eine Band aus der Versenkung auftritt und dann auch noch so gekonnt gemanaged wird, dann gibt es diesen Effekt. Wenn man dann noch so einen hübschen Sänger in der Band hat, funktioniert das halt besonders gut. War es nicht auch so bei den Beatles (okay, das war schon etwas anderes) den Bay City Rollers, Rubettes, Take That, Boyzone u.ä.? Jetzt halt eine deutsche Band, und dazu noch aus dem Osten. Entscheidend ist, wie lange das Konzept funktioniert. An den Namen die ich aufgezählt habe, erkennt man die "Halbwertzeit" dieser Musiker.
Kommentar ansehen
01.05.2006 10:07 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Viel älter: Massenhysterie hat es schon immer gegeben. Als Goethe seinen "Werther" veröffentlichte, haben sich junge Männer reihenweise umgebracht. Hysterie bei Pop-Bands ist auch nicht neu - darauf haben ja einige schon hingewiesen. Vor hundert Jahren haben Männer aus den Schuhen von Tänzerinnen Champagner getrunken, um ihnen auf diese Weise näher zu sein.
Was einem aber wirklich Angst machen kann, ist ein vergleich der Bilder von NS-Veranstaltungen, auf denen der "Führer" auftrat, und dem Verhalten der Teenies bei "Tokio Hotel": Die gleiche Ekstase im Gesicht, die gleichen Tränen, die Ohnmachtsanfälle - das absolut Irrationale dieser Vorgänge zeigt, dass die Menschen - in den genannten Fällen waren es übrigens - Entschuldigung! - ganz überwiegend Frauen - weiterhin problemlos manipulierbar sind. Ein Glück, wenn es nur bei "Tokio Hotel" geschieht...
Kommentar ansehen
01.05.2006 10:17 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mercator: Du hast das sehr gut zusammengefasst. Erschreckend für mich ist nur, dass eine nicht klar definierbare Masse von Menschen trotz aller Erfahrungen der Vergangenheit immer noch so leicht manipulierbar ist. Oder hat sich aufgrund der omipräsenten Steuerung durch die Medien die Lage sogar noch verschlimmert? Gut, wir können uns in diesem Fall glücklich schätzen, dass die Manipulation nur von einer Bande gewitzter Geschäftemacher ausgeht. Aber was, wenn mal wieder jemand auf die Idee kommt, diese Manipulierbarkeit für politische Zwecke auszunutzen... und nicht so dilettantisch vorgeht, wie die Amerikaner...?!
Kommentar ansehen
01.05.2006 10:26 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tzztzt- die ham doch alle eins an der waffel....
Kommentar ansehen
01.05.2006 11:48 Uhr von tmbbotw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
regt euch doch mal alle ab: ich versteh das problem nicht, fansein ist doch was absolut normales und das frauen da etwas übertreiben ist auch nicht so neu, oder? das weibliche geschlecht ist nunmal emotionaler und da passieren solche hysterien halt.
ich weiß ihr alle seit total rational, habt den besten musikgeschmack übehaupt und natürlich seit ihr auch auf keinen fall und noch nie auf ein massenphänomen hereingefallen.
immer diese arrogante weltsicht anderer geschmäcker gegenüber find ich wirklich bedauernswert.
widmet euch doch lieber eurem nichtkommerziellen musikgeschmack und lasst den kiddies ihren spaß. es können nunmal nicht alle so einen außergewöhnlihcen elitären und ganz bestimmt unantastbaren musikgeschmack haben, wie ihr.

ps: auch die beatles haben nicht nur hochqualifizierte musik gemacht und trotzdem werden sie komischerweise als qualitativ hochwertige musiker angesehen.
Kommentar ansehen
01.05.2006 11:57 Uhr von ^^der^^lolige^^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rainerZ: Du kannst doch nicht Elvis und die Beatles mit T0klo H0t3l vergleichen! Also ich meine T0klo H0t3l singen erstens grottenschlecht und sehen dabei noch beschissener aus!
Kommentar ansehen
01.05.2006 12:10 Uhr von Y2G
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht TH ist das übel, sondern die Fans! da sieht man mal wieder wer hier eigentlich das Problem darstellt. Wenns nicht soviel Leute mit Insekten-Erbrochenem im Kopf gäben würde, würde sich auch keiner über Tokio Hotel aufregen weil sie schlicht uninteressant wären. Man sagt der Band zwar nach, dass sie hässlich sind, nicht singen können etc (gut das stimmt wahrscheinlich auch :P) aber sie verdienen ne ordentliche Stange Geld daran, da es genug Deppen gibt die sich son perfekt organisierten Medien-Wahn hingeben. Würde mir jemand Millionen dafür zahlen dass ich irgend nen Mist singe und meinen Kopf auf Kissen, die es dann selbst im Baumarkt zu kaufen gibt (kein Witz, vor kurzem erst gesehn), drucken lasse: AUFJEDENFALL! Man sollte nicht vergessen dass das alles nur ein Business ist, und wenn sie schlau genug sind rechtzeitig aufzuhören haben sie ausgesorgt, nicht so wie Schwuchtel-Küblböck das gemacht hat und jetzt mit leeren Taschen dasitzt, weil er echt überzeugt war, dass sein Hype auf irgendwelche 14 Jährige Waldorfschülerinnen anhält.
Kommentar ansehen
01.05.2006 12:33 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum kommen die überhaupt mit dem Zug? Haben die nicht genug Geld für einen Tourbus??
Kommentar ansehen
01.05.2006 12:34 Uhr von cbinformant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zürich: Massenhysterie wegen "Tokio Hotel" - Fans. Also es ist schon sehr beschämend die Beatles mit Elvis Presley oder umgekehrt zu vergleichen. Diese Leutz von TH sind auch nicht mein Geschmack aber lasst doch den Kiddies Ihren Geschmack ausleben. Wieder einmal hat sich denke ich in diesem Fall bewiesen, dass Sicherheitskräfte nicht immer fähig sind, egal in welchem Land genug Sicherheit zu leisten. Warum müssen eigentlich Sanitäter für Sicherheit sorgen ? Oder habe ich in dem Kommentar etwas falsch verstanden ? Gruppen kommen und gehen halt.
Kommentar ansehen
01.05.2006 12:40 Uhr von Lord_Prentice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: mir gefällt der der mittlere Abschnitt besonders

"Die etwa 30 Fans, die bereits in der Nacht vor dem Hauptbahnhof warteten, seien die Opfer gewesen."

Sagt doch alles oder?!

In diesem Sinne
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:08 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tmbbotw: ich bin zwar überhaupt kein Beatles-Fan - aber den einen oder anderen Ohrwurm haben sie hervorgebracht (z.B. Lady Madonna). Ob da von TH was zurückbleiben wird, wage ich doch sehr zu bezweifeln. Wer spricht z.B. heute noch von Take That...
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:26 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The Wall: Roger Waters thematisierte die hysterie von Konzertbesuchern und deren parallelen zum Reichsparteitag in The Wall.
Pink (Geldorf) stand auf der Bühne und skandierte "This one looks jewish and this is a nigger"

Bedrohlich finde ich, daß vorallem Frauen für diese Form der Hystherie anfällig sind. Vilee treue Nationalsozialistinnen haben sich die Höschen nassgemacht, wenn der Adolf das ungelenke Händchen schwenkte.

Zu meiner zeit waren es die Bay-City-Rollers und David Cassidy, die aus, noch vor monaten völlig normalen Mädchen, kichernde Idiotinnen machte, die 4-5 jahre brauchten um wieder einigermassen normal zu werden.
Vieleicht ist es dieser latente Wahnsinn in der Pubertät, der ihnen einst die Burka eingebracht hat ;)
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:34 Uhr von Whyatt Earp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon mal wem aufgefallen, das man solch einen Quatsch nur mit Weibern machen kann? Die Boygroups lassen die pubertierenden Mädchen der Reihe nach kollabieren. Und die Girlgroups sind Vorbilder für die pubertierenden Mädchen. Soviel zum Thema Mädchen sind geistig weiter als Jungs. Zum Thema: Viel bedenklicher als die Hysterie finde ich, dass es Eltern gibt, die ihren 14 jährigen Gören erlauben (oder es nicht mitbekommen) die Nacht auf einem Bahnhof zu verbringen........
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:43 Uhr von impostor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Kriegsfall kann man die in die vorderste Front stellen und wenn der Feind dann kommt, sagen wir einfach:" Schaut, da sind Bill und seine Freunde in Soltatenkostümen."
Der Feind hat dann nichts mehr zu lachen.
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:47 Uhr von cry`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerücht? hat zwar nicht direkt was mit der News zu tun, aber
hab gehört, dass tukken bordel will nach Wacken
gehn wollen!?

das kann ja wohl nur ein schlechter scherz sein x)
Kommentar ansehen
01.05.2006 14:38 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ einen vorredner (zu faul den namen zu suchen^^): Irgendwer meinte, man brauche nur einen hübschen Sänger und schon passiert sowas... ich dachte bei TH wäre das ne Sängerin?
(im ernst, als ich die zum ersten mal im radio hörte dachte ich: hey, welche w***er haben da nirvana nachgemacht, und dann auch noch ne mädchengruppe.....)
Kommentar ansehen
01.05.2006 16:06 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer das selbe: Das war doch schon bei den Beatles so.
Die jungen Küken fallen Reihenweise in Ohnmacht. Erklären kann sich das keiner. Aber das ist ja bei Frauen immer so. Sie tun öfters Dinge die niemand erklären kann. ;)
Kommentar ansehen
01.05.2006 16:11 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: Elvis und die Beatles waren ja nur als Beispiel gedacht. Damit wurde nur gemeint, die Teenies früher hatten ihre Idole, die Teenies heute halt diese.
Kommentar ansehen
01.05.2006 16:31 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürliche Reaktion. Ich würde auch kollabieren, wenn ich diesen Müll ertragen müßte...
Kommentar ansehen
01.05.2006 16:36 Uhr von soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dämlich: Die kleinen Kinder haben doch alle einen an der Waffel.
Kommentar ansehen
01.05.2006 18:24 Uhr von Hunni89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahahahahaha: geil....

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio Hotel: Manager besorgte Tom Kaulitz Groupie-Sex
Bill Kaulitz (Tokio Hotel) jetzt in krassem neuen Look
Tokio Hotel-Sänger Bill Kaulitz macht AfD-Erfolg "wütend, traurig, fassungslos"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?