01.05.06 11:09 Uhr
 10.050
 

Chinese kauft Kampfjet über eBay - Import-Erlaubnis nach China fraglich

Ein Geschäftsmann aus China hat über das Internet-Auktionshaus eBay einen Kampfjet ersteigert, der früher von Streitkräften aus Tschechien genutzt wurde. Der Preis für den Jet betrug etwa 20.000 Euro.

Der Vorbesitzer ist ein Amerikaner, das Fluggerät befindet sich derzeit im US-Bundesstaat Idaho. Der letzte Flug des Kampfjets ist im Jahre 1995 getätigt worden. Nach Angaben eines Museums, das den Kampfjet getestet hat, sei er gut erhalten.

"Ich sammele gerne wertvolle Dinge. Ich habe die Mittel und mein Unternehmen verfügt über ausreichend Platz, um das Flugzeug auszustellen", so der neue Besitzer. Allerdings sei noch unklar, ob man den Kampfjet überhaupt nach China importieren darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Kampf, eBay, Chinese, Kampfjet, Import, Erlaubnis
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2006 10:59 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja wenn er im Besitz eines Museums oder sowas ist, dann scheint der Kauf gut gewesen zu sein. Vielleicht macht er auch mal dne einen oder anderen Flug ;)
Kommentar ansehen
01.05.2006 11:59 Uhr von ^^der^^lolige^^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Durchgeknallt? Also ich glaube er ist endweder größenwahnsinnig (aber dann hätte er sich ein Hochhaus gekauft?) oder nur dumm!
Kommentar ansehen
01.05.2006 12:20 Uhr von Andmay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts neues: es wurden schon oft kampfjets etc. bei ebay versteigert. Seltsam ist nur warum man den nicht nach china importieren darf...
Kommentar ansehen
01.05.2006 12:44 Uhr von BeInspired
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich: würde nicht wundern wenn sie den Jet da erstmal komplett Demontieren und dann schön billig nachbauen....
Die Chinesen sind ja im moment ganz wild auf alles was ausm Westen kommt und wollen alles nachbauen für die Hälfte...

Wer weiß vielleicht kaufen wir auch bald unsere Tornados "Made in China"....
Kommentar ansehen
01.05.2006 12:50 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich würde mir auch so ein ding kaufen: wenn ich genug Geld hätte. Das hat nichts mit verrücktheit zu tun- eher mit der Faszination der Technik.
Wenn ihr mich deswegen für verrückt erklärt, müsst ihr auf der Welt ca. 1mio. Technikbegeisterte in die irrenanstalten bringen :=)
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:07 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum dumm? mir ist jeder ausgemusterte kampfjet in den händen von sammlern oder liebhabern lieber, als in den händen von pseudo terroristen!
udn was jeder einzelne mit seinem geld macht ist doch seine sache, er schadet (als sammler!) keinem anderen, ergo iss es doch ok!
...
V.
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:08 Uhr von Minnakht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei ebay geht alles Ich sags ja: Bei ebay kann man wirklich alles kaufen.
In ein paar Jahren kann sich jeder Depp der genug Geld hat eine eigene Fliegerstaffel und Panzer ersteigern.
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:44 Uhr von megatrend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne da: einen Garagisten, der so einen Flieger gekauft hat. Zwar keinen modernen Kampfjet, sondern wirklich einen alten Jet. Diesen hat er gut sichtbar vor seiner Garage hingestellt, so dass jeder, der jemandem anderen erklären wollte, wo die Garage ist, einfach sagen konnte "dort, wo der Flieger ist" - was bei den Leuten gleich ein Aha-Erlebnis beschert: jeder weiss jetzt, wo die Garage ist.
Kommentar ansehen
01.05.2006 14:45 Uhr von etgsdgasrhg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverantwortlich die chinesen: siehe hier: *kopfschüttel*

http://www.stebsi.com/...
Kommentar ansehen
01.05.2006 16:52 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ebay: Bei mir auf Arbeit hat mich letztens jemand gefragt ob ich einen Schrotthändler wüßte, denn er hätte noch ein paar alte MiG´s abzugeben...Werd ihm wohl mal Ebay empfehlen.
Kommentar ansehen
01.05.2006 18:08 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vampire666: <<<<<mir ist jeder ausgemusterte kampfjet in den händen von sammlern oder liebhabern lieber, als in den händen von pseudo terroristen!>>>>

Mir ist ein ausgemusterter Kampfjet in den Händen von Pseudo-Terroristen allemal lieber als in den Händen von echten Terroristen.
Kommentar ansehen
01.05.2006 19:47 Uhr von kebabpapzt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all : unwissend wie immer. Die Quelle verschweigt was und viele scheinen das nicht zu wissen.
Wenn Panzer, Kampfjets und anderes "Kriegsgerät" ausgemustert werden, dann müssten die vorher entmilitarisiert werden, d.h. man kann dann mit ´nem ausrangierten Panzer durch die Gegend fahren oder mit ´ner alten MIG herumfliegen, aber sie haben keine Form der Zerstörungskraft (na ja, man kann mit nem Panzer schon dann noch plattwalzen, aber eben nicht mehr erschießen. Bei einem Kampfjet genauso : Kann herumfliegen und man höchstens damit einen Harakiri-Flug mitten in ein Haus machen, aber irgendwie damit Bomben abwerfen bzw. damit irgendwie auf irgendwas herumballern geht dann nicht mehr.).
Die meisten Kommentare lassen hier durchscheinen, als hätte hier jemand einen kampffähigen Kampfjet gekauft. Dem ist aber nicht so. Entweder man den kann den Vogel nur noch als Ausstellungsstück bzw. Briefbeschwerer benutzen oder, wenn sonst alles funktionsfähig ist, damit herumfliegen.
Was viele nicht wissen : Während die Sowietunion zusammenbrach wurden Waffen, Panzer, Hubschrauber, Kampfflugzeuge und allerlei Kriegsgerät aus den Depots der Roten Armee im Wert von 32 Milliarden US Dollar geklaut und keinen hat es interessiert. Natürlich ist das nicht von heute auf morgen passiert, aber eben in jener Zeit, als die Sowietunion zerfiel und man wichtigere zu tun hatte bzw. man andere Sorgen hatte, so dass viele eingeweihte die Depots in den Beständen der Roten Armee leergeräumt haben und verkauft haben. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen : Waffen im Wert von 32 Milliarden Dollar einfach so geklaut. Das muss auch die tolle Zeit gewesen sein, als man russische Staatsunternehmen für ein Appel und Ei kaufen konnte (Der Grund für die vielen russischen Oligarchen). Na ja, solche Zeiten kommen leider nicht wieder. Ach ja, toll war ja auch, wie man damals kurz nach der Wende Gebrauchtwagen zu überteuerten Preisen in Ostdeutschland verkaufen konnte. Da haben sich viele eine goldene Nase dran verdient. Und wenn ich da bloß an die Liquidation einiger ehemaliger ostdeutscher Unternehmen durch die Treuhand denke, da wird mir schwummrig. Da konnte man auch für einen Appel und Ei alte VEB´s kaufen. Die Unterwäsche-Marke
Bruno Banani ist ja auch so entstanden. Zwei deutsche Unternehmer haben sich 1993 ein ostdeutsches Textilunternehmen gekauft und die Marke "Bruno Banani" aus dem Boden gestampft.
Ach ja,....schön muss diese Zeit der Schnäppchen gewesen. Sowas gibt es heute leider nicht mehr.
Was ich auch eine Schweinerei finde : Man kann einfach keine hübschen Erbinnen mehr heiraten. Warum ? Weil die Deutschen keine Kinder bekommen. Na wo ist in Deutschland eine hübsche Verlagserbin, die ich heiraten könnte ? Und wer leidet darunter ? Ich natürlich. Wie soll man heutzutage noch "eine gute Partie" heiraten ?
Ja, der Chef der UBS hat auch eine fesche Tochter, aber viel zu jung. Also fordere ich : Industrielle und Vermögende Menschen sollen sich schleunigst vermehren, damit man endlich wieder mal in eine wohlhabende Familie heiraten kann und endlich seine Ruhe hat und sich nicht mit solch dämlichen Sachen wie dem Broterwerb herumschlagen muss.
George B. Shaw hat schließlich auch eine reiche Frau geheiratet, damit er in Ruhe an seinen Stücken/Büchern schreiben konnte.
Kommentar ansehen
02.05.2006 01:49 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht haste... :-)
aber können wir uns drauf einigen, das am besten KEIN terrorist so ein ding haben sollte :-)?
... udn vielleicht auch kein flugschüler (wie hies der kerl damals ...rust?)
oder sonstige strategen ...
so far...
...
V.
Kommentar ansehen
02.05.2006 08:41 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja billig: verdammt den hätte ich gern gehabt, dann wär ich wenigstens schneller auf der arbeit ^^

aber bei ebay kann man alles kaufen
inseln, dörfer, eishokey manschaften. auch russische uboote. am besten fand ich den flugzeugträger, welcher mal verkauft wurde, den hat ebay dreimal rausgenommen, weil er noch nicht so umgerüstet wurde, dass er nicht mehr als waffe galt :)
aber find ich schick, so nen eigenen flugzeugträger nur wo stell ich den hin? am besten bei uns in den fluss mit 2m tiefe *gg*
Kommentar ansehen
02.05.2006 11:46 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kleine Frage: Wieviel Material ist in solch einem Jet verbaut?

Ich habe mir nämlich gedacht, dass man vielleicht nicht nur technikbegeistert sein muss, um sich für 20000€ so was zu kaufen. Vielleicht lohnt es sich ja den auseinanderzunehmen und die Teile einzeln zu verkaufen.


Ah ja, nichts mit Westjets nachbauchen. ;)
Einfach mal nachschauen, woher der Jet ursprünglich stammt.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?