30.04.06 17:32 Uhr
 1.035
 

Olpe: Ehemaliger Besitzer des "Papst-Golfs" spendete 10.000 Euro vom Erlös

Benjamin Halbe hatte vor einem Jahr den Golf, der Kardinal Ratzinger gehörte, im Internet für beinahe 190.000 Euro verkaufen können. Jetzt erinnert er sich an diese turbulente Zeit. "Ich habe bestimmt mehr als 60 Interviews gegeben", so der Ex-Zivi.

Inzwischen ist wieder Ruhe in das Leben des jungen Mannes eingekehrt, der wieder als Industriekaufmann in einem Getränkevertrieb arbeitet. Der Wagen wurde damals von einem amerikanischen Internet-Casino ersteigert.

Martin Halbe fährt inzwischen wieder einen Golf. Die Spende von 10.000 Euro ging an verschiedene karitative Oganisationen. "Wenn ich schon mal soviel Glück habe, kann ich auch ein bisschen weitergeben", so der damalige Glückspilz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thothema
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Papst, Besitzer, Besitz, Erlös
Quelle: www.fr-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2006 17:24 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Toller Kerl! Auch wenn das damals ganz schön irre war. Nur weil ein Papst dringesessen hat soviel Kohle zu zahlen. Aber so ist´s eben. "Nomen est omen".
Kommentar ansehen
01.05.2006 08:34 Uhr von rainerZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorbildlicher Sauerländer! Bei soviel guten Taten, die er gemacht hat, wird ihm das Glück sicher auch weiter hold bleiben. Zu gönnen wäre es ihm. Gibt sicher nicht viele, die das auch so gemacht hätten.
Kommentar ansehen
02.05.2006 20:52 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön! Und er hat trotzdem genug Geld übrig. Vielleicht hat er der katholischen Kirche auch was gespendet..... ;-)
Kommentar ansehen
04.05.2006 22:40 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht: die 10.000 werden nirgends groß erwähnt werden, gehen unter, und er hätte das Geld sicherlich gut brauchen können. ich pers. hätte keinen cent verschenkt! Mir schenkt auch niemand etwas.. im Gegenteil.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?