30.04.06 16:06 Uhr
 187
 

Pommern: Rekonstruktion einer gallo-romanischen Tempelanlage eröffnet

Der Ort Pommern in Rheinland-Pfalz hat eine neue Attraktion. Interessierte können zwei rekonstruierte Gebäude einer keltisch-römischen Tempelanlage bestaunen. Der Martberg diente vom 1. bis ins 5. Jahrhundert als Kultstätte.

"Mons Martis", der Berg des Mars, hat seinen Namen durch den römischen Kriegsgott, dem einer der ehemals sieben Tempeln geweiht war.
Bei den archäologischen Ausgrabungen wurden Münzen, Keramikscherben und das Fragment einer Sonnenuhr entdeckt.

Die Realisierung des Archäologie-Parks dauerte zwei Jahre und hat etwa eine Million Euro gekostet. Das Gelände der Anlage ist frei zugänglich. Um das Innere der Tempelrekonstruktionen zu bewundern, muss man an einer Führung teilnehmen.


WebReporter: thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Tempel
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2006 15:56 Uhr von thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Informationen zu dem interessanten Projekt gibt es unter: http://martberg.studio75.de/...
Tolle Sache, meine ich!
Kommentar ansehen
30.04.2006 16:38 Uhr von gift.zwerg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr interessant, aber raffiniert gewählter Titel: Das ist etwas, das ich mir sicherlich gern mal ansehen würde.

Zum Titel muss ich allerdings sagen, dass er zwar richtig, aber dennoch reißerisch ist, denn er lässt vermuten, dass die Römer - und Gallier - ihre Füße auf heutiges polnisches Gebiet gesetzt haben, oder dass zumindest ihre Kultur dort Einzug gehalten hat.

Ich gebe aber dafür heute mal keine Abzüge ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?