30.04.06 15:59 Uhr
 552
 

Bekommen weiße Farmer ihr Land in Simbabwe zurück?

Es sieht so aus, als dürften die enteigneten und vertriebenen weißen Farmer bald wieder nach Simbabwe zurückkehren. Um die landwirtschaftliche Krise zu überwinden, dürfen sie eine Anfrage stellen, Farmland zu pachten, doch nicht unbedingt ihr altes.

Nach Angaben der Vereinigung von weißen kommerziellen Farmern, Commercial Farmers Union, haben bisher 200 Ehemalige einen Antrag gestellt. Jedoch wurde in den vergangenen Jahren immer wieder Hilfe der Regierung für die Farmer in Aussicht gestellt.

Trotz der katastrophalen Entwicklung der Wirtschaft hatte Präsident Mugabe es stets abgelehnt, die weißen Farmer zu unterstützen. Somit käme dieses Angebot einer Politikwende gleich. Etwa 3.800 der über 4.300 weißen Farmer waren enteignet worden.


WebReporter: terrordave
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Land, Simbabwe
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2006 15:54 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom reichsten Land Afrikas zu einem der ärmsten der Welt. Es werden wohl kaum alle Farmer zurückkehren, aber falls sich das diesmal bewahrheiten sollte, dann sehe ich doch noch Hoffnung, dass Simbabwe eines Tages wieder nach oben kommt. Allerdings darf es dann keinen Diktator wie Robert Mugabe mehr geben.
Kommentar ansehen
30.04.2006 16:17 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur hoffen, daß die Farmer wirklich wieder ihre Arbeit aufnehmen können; das ist für alle besser, da man gesehen hat, daß es ohne die weißen Farmer nur bergab gegangen ist.
Kommentar ansehen
30.04.2006 16:17 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum: sollen die überhaupt etwas zurückbekommen? alles was ihnen "genommen" wurde, haben sie in kolonialzeiten von den afrikanern gestohlen. die weißen haben daunten 0 rechte.
Kommentar ansehen
30.04.2006 16:39 Uhr von geekago
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absturz. Schade... das die Enteignung rückgängig gemacht wurde. Zwar können die heute lebenden wohl kaum noch was für ihr Erbe, aber ehemals wurde das Land schlichtweg geraubt. Sicher war die Reform nicht die beste und fairste, aber es war immerhin eine, die der schwarzen Bevölkerung eine Chance gab! Nicht wie in anderen afrikanischen Staaten (glaub, es war Südafrika), dass 14% der Bevölkerung (die weißen) 95% des BIP erwirtschaften...
Kommentar ansehen
30.04.2006 17:43 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra, geekago: Ja, super Chance. Wie schon gesagt, vom reichsten Land Afrikas, der Kornkammer, zu einem der ärmsten Länder.

Super Chance, super Entwicklung... ... manche sind echt einfach zu dumm.
Kommentar ansehen
30.04.2006 20:02 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curse: "Wie schon gesagt, vom reichsten Land Afrikas, der Kornkammer, zu einem der ärmsten Länder.

Super Chance, super Entwicklung... ... manche sind echt einfach zu dumm."

Interessant wie du offenbarte Ahnungslosigkeit mit Pöbeleien verbindest (Irgendwie scheinen übrigens die Nicks, die mit "C" anfangen, hier allgemein sehr anfällig dafür zu sein)
Nur so zur Info: Simbabwes Landwirtschaft ist schon seit Jahrzehnten hauptsächlich auf Tabak spezialisiert (Hauptexportgut), nichts mit Kornkammer.

P.S.: Wann soll denn bitte schön Simbabwe mal das reichste Land Afrikas gewesen sein? Weder nach BIP pro Kopf noch Ähnlichem waren die mal reicher als z.B. Südafrika.
Kommentar ansehen
30.04.2006 20:32 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die weissen: da geschuftet oder haben sie schwarze wie Sklavn schuften lassen für sich?
Klar man kauft einem weissen aus dem Ausland mehr ab als einem schwarzen. Obwohl der weisse mehr Geld für seine Ware will.
Kommentar ansehen
30.04.2006 20:56 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: bekommen die ossis ihr land auch zurück ? hehe
Kommentar ansehen
01.05.2006 22:31 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Enteignung ist immer der falsche Weg!!! Egal ob es sich nun um weiße oder schwarze Farmer handelt!!!
Kommentar ansehen
01.05.2006 22:38 Uhr von bredo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schlachtvati: sie habens ja schon ,nur will anscheinend niemand mehr dorthin
Kommentar ansehen
03.05.2006 18:18 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... und die Sklaverei, Curse? Wann führen wir die wieder ein?

Lieber Curse, zu Zeiten der Sklaverei waren die Herren verpflichtet, für das leibliche Wohl ihrer "humanen Besitztümer" zu sorgen. Heutige Ausbeuter können die Menschen einfach benutzen und nach Gebrauch wegwerfen; "der Staat" muss schließlich für sie sorgen bis sie wieder gebraucht werden.

Hältst du es auch für eine gute Idee, wenn wir auch die Sklaverei wieder einführen um den Staat insbesondere bei den Sozialausgaben - die angeblich viel zu hoch sind - zu entlasten? Oder hältst du das für dumm?




Ach ja, md2003, ich habe eine Überraschung für dich: Lies mal das deutsche Grundgesetz. Ich schätze, du wirst staunen. ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?