30.04.06 14:13 Uhr
 2.027
 

Vorwurf: Pete Doherty soll einem bewusstlosen Fan Drogen injiziert haben

Es werden wieder neue Vorwürfe gegen Pete Doherty laut. Er soll einer bewusstlosen Frau Drogen injiziert haben, worauf die Boulevardzeitung "The Sun" ein Foto veröffentlichte.

Während der letzten fünf Wochen war das Foto in seinem Haus aufgenommen worden.
Auf einem weiteren Bild ist zu erkennen, wie Doherty auch sich eine Spritze mit Drogen in den Arm setzt.

Bei dem letzten bekannten Bild ist seine Ex-Freundin Kate Moss zu sehen, die auf seinem Bett mit zerzausten Haaren liegt. Am 20. April war der Rocksänger zum letzten Mal verhaftet worden, da er erneut Drogen mit sich führte.


WebReporter: Andre794
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Droge, Fan, Vorwurf, Bewusstlosigkeit
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Erotikmodel Micaela Schäfer behauptet, Steven Seagal habe sie sexuell belästigt
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2006 11:57 Uhr von Andre794
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich, man sollte eigentlich denken Prominente und "Stars" können alles machen. Ist doch nicht normal wie oft er verhaftet wird und immer wieder auf Kaution frei gelassen wird.
Kommentar ansehen
30.04.2006 16:54 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
A-typisch: ich kann dazu nicht mehr sagen als dass das Verhalten von Mr. Doherty wirklich typisches Junkieverhalten ist.

Wie ich bereits bei einer anderen Meldung zu seinen eigenen Eskapaden kommentiert hatte bin ich fest davon überzeugt das er "gestoppt" werden will. Dieser Mann kann in seiner Situation nicht mit den Drogen aufhören weil sie fest zu seinem Lebensstil als Rockstar gehören und ihn Leute auch noch dafür anhimmeln. Warum sonst würde er so provokant direkt nach seiner Verurteilung sich wieder mit Smack erwischen lassen?

Junkies versuchen immer andere Leute in ihren Sumpf mit hineinzuziehen (sie von der Droge zu überzeugen) damit sie den Sche*ß nicht alleine durchstehen müssen. Da Kate Moss nicht in der Lage ist sich zu kontrollieren, und aus den o.g. auch für Pete keine Hoffnung besteht, so hat er sich eben noch einen "Gleichgesinnten" mehr geschaffen indem er die arme Frau wohl ebenfalls abhängig gemacht hat.

Da ich für freie Entfaltung und Selbstbestimmung bin kann ich nichts brauchbares raten (sonst hätte ich Enteignung, forcierter Entzug oder Klapse gesagt) aber wenigstens für das anfixen sollte man ihn tatsächlich in den Knast auf Entzug schicken.
Kommentar ansehen
30.04.2006 20:00 Uhr von Rose-Wendy Teves
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah, langsam kotzt mich das an! immer macht der irgendwas! kann der sich nicht einfach mal normal verhalten?? ist das zuviel verlangt??
Kommentar ansehen
01.05.2006 02:09 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das fixt mich total an: wie der mit seinen Fans umgeht....
Kommentar ansehen
01.05.2006 16:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sperrt ihn doch ganz weg: Man sollte ihn doch ganz wegsperren. Was er mit seinem Körper macht ist doch egal. Er versteht es ja auch nicht anders.
Aber das er andere ungestraft ins Verderben mitreißt dafür sollte man ihn Lebenslang wegsperren. Wäre auch ne Sinnvolle Therapie für ihn.
Kommentar ansehen
03.05.2006 06:51 Uhr von up123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich auch: der gehört vor sich selbst geschützt. Er weiß anscheinend wirklich nicht mehr, wer oder was oder wo er ist.
Ihn vor sich schützen und andere vor ihm. Da schließe ich mich meinen Vorrednern an.

Nur eine Frage habe ich noch:
*grins* wer ist hier ein Rock-STAR ?
Ist der für seine Eskapaden oder für eine musikalische Leistung bekannt ?
Kommentar ansehen
16.05.2006 21:30 Uhr von amnesiac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jeden das seine bin durch zufall auf diese seite gestoßen….
wie eventuell bekannt sein dürfte, ist pete doherty nicht nur im bereich der musik künstlerisch tätig, sondern auch in der bildenen kunst. daher war seine (und auch die erklärung des besagten fans!!!), dass er, weil er bilder mit blut malt, ihr blut abgenommen hat.
man sollte in diesem fall wohl eher auf die erklärung des fans hören, als auf die presseorgane, die diese geschichte stilisieren.
denn dass häufig vorfälle übertrieben werden, sehen wir regelmäßig in der bild. beispielsweise hat diese auch über dohertys deutschlandaufenthalt geschrieben und eine zum größten teil verlogene story gemacht. ich selber kann definitiv sagen kann, dass sie erlogen ist, weil ich zeuge dieses (nicht vorgefallenen) vorfalls war….
zu den vorausgegangenen meinungen:
kate moss ist, wie jede person, ein selbstständiger und auch für sich selber verantwortlicher mensch. sie kam auch schon vorher mit drogen in berührung und sollte in diesem bereich der schuldfrage keinesfalls verschont bleiben. sicherlich ist bei ihr nicht die alleinige schuld zu suchen, aber auch nicht bei doherty. denn es war immer noch IHRE entscheidung, drogen zu nehmen. von daher kann man sie nicht generell als "arme frau" betiteln.
vermutlich hat nicht jeder meine musikalische bildung genossen, was ich wirklich bedaure. und vor allem, wenn man sich in dieser situation befindet und man mit einigen bands nichts anfangen kann (zeitgenössisch: sicherlich libertines und babyshamles wie auch bright eyes; klassisch: led zeppelin, the doors, velvet underground, fleetwood mac... u.s.w.), sollte man sich nicht anmaßen, musik beurteilen zu können. und dass man dann der meinung ist, dass es sich bei pete doherty nicht um ein genie handelt, was musik anbelangt, ist verständlich. doch dann sollte man seine meinung- in künstlerischer hinsicht- besser hinterm berg halten, vor allem wenn musikkritiker ihn als den neuen bob dylan betiteln...
also- erst denken, dann reden. man muss sein verhalten nicht gut finden, dennoch sieht er darin seinen maximalsten lebensinhalt. und den gönne ich ihm, da er vorwiegend selbstzerstörerisch ist, wenige leute direkt tangiert und er mit seiner musik menschen erreicht. wie in köln, als die menschenmasse nach dem auftritt eine halbe stunde lang (!) um eine zugabe bat, die er dann auch gewährte....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?