30.04.06 14:08 Uhr
 1.113
 

Erlangen: Klinikpatient trug entwendete Arztschuhe

Ein diensthabender Arzt eines Erlanger Krankenhauses vermisste seit einigen Tagen seine Turnschuhe und erkannte diese zufällig an den Füßen eines Patienten.

Dieser war in letzter Zeit öfter negativ aufgefallen und sollte nun entlassen werden. Allerdings musste der interne Sicherheitsdienst erneut tätig werden, da die Tragetüten des Patienten mit Diebesgut vollgestopft waren.

Die davon informierte Polizeidienststelle kontaktierte die zuständige Staatsanwaltschaft, welche einen Haftantrag stellte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klinik, Erlangen
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2006 11:52 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon ziemlich dreist, dem Arzt die Schuhe zu stehlen, der einem hilft, wieder gesund zu werden. Da kann man nur den Kopf schütteln über diese Art der multikulturellen Danksagung.
Kommentar ansehen
30.04.2006 14:35 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angst vor der eigenen Courage? @Autor

Im Kommentar hast du es erwähnt: Multikulti.

Im Newstext hast du die kleine Feinheit "ausländischer" Patient (s. Quelle) dann aber weggelassen.

Tststs ;)
Kommentar ansehen
30.04.2006 14:41 Uhr von piffko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Also ich an deiner Stelle hätte gleich in den
Titel reingeschrieben das es ein Ausländer war.
Die klauen ja schliesslich alle die Schuhe der Ärzte.
Kommentar ansehen
30.04.2006 14:45 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kommentatoren: sehr wohl hatte in meinem eingereichten Text:

... ausländischen Patient ...

gestanden, was jedoch offensichtlich einer Zensur unterlag.
Kommentar ansehen
30.04.2006 15:10 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obwohl so ein Diebstahl extrem dreist ist, denke ich, dass ein Detail nicht unterschlagen werden sollte. Seltsam ist auch, dass in der Quelle die Rede von einem "ausländischen
Mitbürger" ist, denn das widerspricht sich ja selbst.
Kommentar ansehen
30.04.2006 15:33 Uhr von shorty0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gastfreundschaft: Der ausländische Mitbürger dachte sich wenn ihm schon Gastfreundschaft gewährt wird,gibts zum Abschied auch noch ein Gastgeschenk zum Aussuchen.
Also vergebts ihm und werdet mal etwas toleranter !
Kommentar ansehen
30.04.2006 15:40 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War es ein Schweizer oder ein Amerikaner, ein Chinese oder ein Südafrikaner?

Der Schreiber der Quelle - sicher ein deutscher Polizist - hatte die größten Probleme bei der Formulierung, daher hat er uns über die Nationalität des Ausländers im Unklaren gelassen.

Übrigens auch "Ausländer", die hier leben, sind Mitbürger.
Kommentar ansehen
30.04.2006 16:16 Uhr von RoOsT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brennpunkt? mhh was is denn daran nen brennpunkt? vllt. die verbreitung von fußpilz :D

ansonsten recht dreist! :)
Kommentar ansehen
30.04.2006 16:41 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann Mann: @piffko: >>...Ausländer...klauen ja schliesslich alle die Schuhe der Ärzte...<<

Ja weil Sie auf der Uni besser abschneiden und sich zu qualifizierteren Medizinern ausbilden lassen. Ich bin selbst bislang von mehreren Ärzten behandelt worden die nicht Schmidt, Meier oder Müller hiessen und die waren allesamt kompetenter und freundlicher als ihre "deutschen" Kollegen.

Es wäre mal interessant zu erfahren aus welchen Verhältnissen der Täter stammt und was sich unter dem anderen Diebesgut noch befunden hat. Wenn der Kerl von einer Streife halbnackt auf der Straße vor dem Asylbewerberheim aufelesen wurde dann ist es irgendwie verständlich das er sich in einem, für ihn, so wohlhabenden Umfeld die Taschen vollmacht. Gibt Deutsche die das wonanders genauso betreiben ... kuckt mal in die Kleiderschränke der Deutschen da finden sich tonnenweise Bademäntel, Handtücher etc. aus Krankenhäusern und Ferienhotels... das sind dann auch "ausländische Täter" aber zu hören ist meistens: "man hat ja schließlich (irgendwie nicht wirklich) dafür bezahlt".
Kommentar ansehen
30.04.2006 17:19 Uhr von dotinlove
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: "Da kann man nur den Kopf schütteln über diese Art der multikulturellen Danksagung."

Muss dann wohl ein Pole gewesen sein oder wie? Ich hab gehört da bedankt man sich indem man klaut - also man klaut da eigentlich immer und alles. Deswegen ist Polen ja auch das einzige Land in dem der Komunismus funktioniert. Jedem gehört alles und jeder hat gleich viel.

Wer die Ironie jetzt nicht versteht ist entweder selber schuld oder Pole!
Kommentar ansehen
30.04.2006 18:41 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch einmal zum Thema "Ausländer": Ich musste mich gerade im Krankenhaus einer Behandlung unterziehen.

Der sehr fähige Oberarzt der Abteilung war ein Syrer, der mich erstbehandelnde Arzt war türkischer Herkunft, eine mich weiterbehandelnde Ärztin genauso. Alle diese Menschen sprachen fehlerfrei Deutsch - ich nehme an, da sie auch Klausuren und Doktorarbeiten in deutscher Sprache verfasst hatten, sind auch der deutschen Schriftsprache mächtig, dies kann man von einigen Oberdeutschen auf dieser Plattform und anderswo nicht behaupten ;.(

Ich für meinen Teil bin froh, wenn ich auf nette Menschen treffe, deren Nationalität interessiert mich nicht .
Kommentar ansehen
01.05.2006 13:31 Uhr von piffko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäGGus: Tut mir echt leid,das Ironiezeichen vergessen zu haben, aber ich dachte es wäre offensichtlich.

so kann man sich täuschen
Kommentar ansehen
01.05.2006 16:39 Uhr von süße maus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
welcher Nationalität der Dieb angehört, ist mir ja ehrlich gesagt S.....egal !
Finds nur sehr dreist, seinen Mitmenschen etwas zu entwenden.
Ich wünsche dem Dieb, das der Arzt wenigstenst Fußpilz hatte.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?