30.04.06 08:45 Uhr
 605
 

Hennigsdorf: Mutter des ausgesetzten Neugeborenen nun bekannt (Update)

Die Mutter des am 19. April ausgesetzten Babys Pauline hat sich der Polizei gestellt. Sie hatte ihr Baby in einem Einkaufswagen vor einem Mietshaus abgestellt.

Die 27jährige Frau erklärte, dass sie bereits drei Kinder habe und keine weiteren wollte. Sie brachte das kleine Mädchen in ihrer Wohnung alleine zur Welt.


WebReporter: Sonnflora
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Mutter, Neugeborenes
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2006 11:31 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich sowas lese zitat:
Die 27jährige Frau erklärte, dass sie bereits drei Kinder habe und keine weiteren wollte.
zitatende

da wird mir schlecht...dann muß man mal beim fic*** aufpassen oder es am besten gleich sein lassen. ich würde ja sagen schwanz ab ...aber das geht ja nicht.
Kommentar ansehen
30.04.2006 13:31 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema: fehlende Bereitschaft zum Kinderkriegen in Deutschland.

Unsere Politik fordert Dinge die an Luftschlössern aufgehängt sind. Die Realität sieht (wie dieses und diverse ähnliche Beispiele aus jüngster Vergangenheit zeigen) ganz anders aus. Ich krieg jetzt schon einen Hass wenn diese Beamten*rsche mit ~30.000€+ Bezügen im Jahr etwas davon quatschen das die Deutschen "zu faul" seien um Kinder zu kriegen. Die meisten sind weder psychisch noch finanziell in der Lage dazu und die Generation "Klingelton" bekommt aus Unwissen Nachwuchs.

Doch was soll man machen ... Dummheit stirbt leider nie aus und da wir in unsere Scheindemokratie an den eingefahrenen Lösungen nichts mehr ändern können bleiben nur noch die zwei "-ion" Wörter:

Revolution oder Resignation.
Kommentar ansehen
30.04.2006 14:03 Uhr von dotinlove
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@matze319: Bist du scheisse? Wie soll man denn beim ficken aufpassen? Entweder du wirst schwanger oder nicht aber dagegen kannst du doch nichts machen. Wir haben das neulich im Biountericht gehabt. Liebr erstmal Ahnug haben bevor man hier schreibt, ne?!
Kommentar ansehen
30.04.2006 14:15 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dotinlove: Man muss dazu sagen so völlig unrecht hat er nicht. Ich wünschte mir auch bei so mancher "Wurfmaschine" mit 7 oder mehr Kindern das denen mal jemand das Prinzip der Sterilisation oder Kondome und Pillen erklärt aber scheinbar sind Leute mit solchen Trieben geistig etwas ... naja ich will nichts gesagt haben.

Ist jedenfalls großer Unfug zu sagen "dann hört halt auf mit dem Poppen". Ein Mann/eine Frau mit normalem Hormonhaushalt der nachts mit seinem Partner im selben Bett schläft wird in den seltensten Fällen auf die Idee kommen "damit" aufzuhören. Allein weils Spaß macht und eine "natürliche" Reaktion auf körperliche Nähe ist. Sex ist normal, schön und nicht verwerflich... allerdings gibt es Mittel und Wege ihn ohne die (sorry) lästigen Konsequenzen auszuüben dafür forscht der Mensch schließlich seit hunderten von Jahren.

und @matze319:
ja "schw*nz ab" ist wirklich ne saubeschissene Idee ... ich komm mal damit auf dich zurück wenn du das nächste mal zu spät rausziehst...
Kommentar ansehen
30.04.2006 15:08 Uhr von süße maus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich keine Kinder mehr haben will, nehm ich entweder die Pille,- Laß mir ne Spirale einsetzen,- laß mich sterilisieren oder der Mann muß Gummis nehmen. Es gib noch andere Verhütungsmethoden, wer nicht Gehirnlos rum poppt, muß auch keine Kinder aussetzen.
Falls eine Frau doch mal Schwanger werden sollte, gibts genug Möglichkeiten die Kinder zur Adoption frei zugeben.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?